Sie sind hier:

Energiewende Ökostrom-Ausbau als Wirtschaftsmotor

|

In einer Videokonferenz haben die Energieminister der Länder und Bundeswirtschaftsminister Altmaier über den Ausbau der Stromnetze und der erneuerbaren Energien beraten.

Ökostrom als Wirtschaftsmotor
Die Energieminister sehen den Ökostrom-Ausbau als wichtigen Wirtschaftsmotor.
Die Energieminister fordern neben dem Netzausbau stärkere Investitionen in die Energiewende, damit sich die Wirtschaft nach der Corona-Krise schnell erholt. Mit Förderprogrammen und anderen Investitionsanreizen möchte Minister Altmaier zudem den Ökostrom-Ausbau wieder ankurbeln. Auch eine Entlastung bei den Strompreisen sieht Altmaier als möglichen Anreiz für Unternehmen. Der Vorsitzende des Energieministertreffens, Andreas Pinkwart, drängt auf mehr Investitionen in intelligente Stromnetze und Wasserstoffinfrastrukturen. Auch der Wegfall des Förderdeckels für Solarenergie könnte der Solarbranche helfen, sich zu erholen.
 „Umwelt- und Klimaschutz müssen jetzt Treiber unserer Wirtschaft sein.“ sagte, Olaf Lies, Niedersachsens Minister für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz.
Auch Bayerns Wirtschafts- und Energieminister Hubert Aiwanger sieht die Energiewende als wichtigen Motor für Wachstum, Arbeitsplätze und nachhaltige Wertschöpfung. Deshalb unterstützt er die Forderung der anderen Länderchefs, die EEG-Umlage abzusenken und zu stabilisieren. Abschließend einigten sich die Minister darauf, dass gesetzliche Weichenstellungen der Energiewende nun rasch umgesetzt werden müssen, damit es nicht zu einem corona-bedingten Stillstand der Energiewende kommt.


 
 

Weitere Nachrichten über Ökostrom

04.08.2020 | Energiewende
50 Prozent Ökostrom im ersten Halbjahr 2020
2020 verzeichnet bereits ein Rekordhoch bei der Ökostrom-Einspeisung. Im ersten Halbjahr stammten 50 Prozent des deutschen Stroms aus erneuerbaren Energien. Der Hauptenergieträger im Strommix war Windkraft.
28.07.2020 | Ökostrom-Ausbau
21 Prozent mehr Windenergie auf der Nordsee
Die Windenergie auf Nord- und Ostsee wird immer stärker ausgebaut. Knapp 19 Prozent des deutschen Windstroms stammt aus Windkraftanlagen auf dem Meer. Der Ausbau dieser Offshore-Anlagen ist ein wichtiger Baustein in der Energiewende.
27.07.2020 | Klimaschutz
Ökostrom überholt fossile Energie in der EU
Erstmals überholt die Ökostrom-Produktion der EU die fossilen Brennstoffe. 40 Prozent des europäischen Stroms stammten 2020 bereits aus erneuerbaren Energien. Der meiste Kohlestrom stammt immer noch aus Deutschland und Polen.
21.07.2020 | Energiemarkt
Ökostrom immer beliebter bei Verbrauchern
Ökostrom erfreut sich großer Beliebtheit. Rund zwei Drittel der CHECK24-Energiekunden wählten im ersten Halbjahr 2020 einen Ökostromtarif. Mit einem Ökostromwechsel lässt sich Klimaschutz und Geld sparen auf einfache Weise vereinbaren.
16.07.2020 | Energiewende
Fast zwei Millionen Ökokraftwerke produzieren Ökostrom
Fast zwei Millionen grüne Kraftwerke produzieren Ökostrom für Deutschland. In den letzten zehn Jahren wuchs die Anzahl der Ökokraftwerke um eine Million. Damit die Anzahl der Anlagen weiter steigt, muss das Stromnetz entsprechend ausgebaut werden.