Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Vergleich für E-Bike Versicherung

  • Diebstahlschutz bereits ab 2,93 € monatlich*
  • Teure Reparaturschäden absichern
  • Pannenhilfe für unterwegs

Was für ein E-Bike / Pedelec möchten Sie versichern?

Kostenlose Beratung

Mo. bis So. 8:00 - 20:00 Uhr

089 - 24 24 12 26fahrrad@check24.de
CHECK24 Bewertungen
CHECK24 Versicherungen
4,9 / 5
28.040 Bewertungen
(letzte 12 Monate)

Zu teuer versichert?

Mit unserem kostenlosen Vertrags-Check überprüfen wir Ihre bestehenden Versicherungen und zeigen Ihnen Sparpotenzial und Optimierungsmöglichkeiten.

mehr erfahren

E-Bike Versicherung

Elektrofahrräder, E-Bikes und Pedelecs werden immer beliebter. So besitzen schon über 7 Millionen Personen in Deutschland ein E-Bike. Da darf auch der passende Versicherungsschutz nicht fehlen. 

Eine E-Bike Versicherung mit starkem Preis-Leistungsverhältnis gibt es für verschiedene Fahrertypen: Vom Gelegenheitsfahrer mit Kurzstrecken bis hin zum Langstrecken-Vielfahrer.

Inhalt dieser Seite im Überblick

  1. Leistungen der E-Bike Versicherung
  2. Diebstahlschutz
  3. Schutz bei Reparaturen
  4. Schutzbrief-Leistungen
  5. Tarifoptionen im Überblick
  6. Den passenden Versicherungsschutz finden
  7. Häufige Fragen
  8. Vergleich von E-Bike Versicherungen bei CHECK24

Leistungen der E-Bike Versicherung

Eine E-Bike Versicherung setzt sich aus verschiedenen Bausteinen zusammen, die einzeln oder in Kombination abgeschlossen werden können. Je nach Auswahl kann der Versicherungsschutz Fahrraddiebstahl, Reparaturen sowie Pannen und Unfälle umfassen.

Der Abschluss einer E-Bike Versicherung ist nicht verpflichtend, aber sehr zu empfehlen, weil sie vor hohen Kosten schützt. Etwa, wenn das E-Bike gestohlen oder eine größere Reparatur am Pedelec notwendig wird.

Diebstahlschutz

Aufgrund der Hochpreisigkeit von E-Bikes bzw. Pedelecs ist der Baustein “Diebstahl” besonders sinnvoll. Der Diebstahlschutz übernimmt die Kosten bei Diebstahl oder Raub des gesamten E-Bikes sowie einzelner Teile. Hierbei wird zwischen fest mit dem E-Bike verbundenen Teilen wie dem Lenker und losen Teilen, beispielsweise dem Fahrradcomputer, unterschieden. Während fest verbundene Teile stets im Diebstahlschutz inbegriffen sind, sind lose Teile und Gepäck nicht bei allen Tarifen abgedeckt. Der Diebstahl des Akkus ist hingegen bei fast allen Tarifen im Schutz inbegriffen.

Leistungsstarke Tarife erstatten den Neuwert des gestohlenen E-Bikes beziehungsweise zugehöriger Teile. Weniger umfassende Tarife kommen ausschließlich für den Zeitwert auf.

Diebstahlschutz in der Hausratversicherung

Prüfen Sie, ob ein Diebstahlschutz bereits in Ihrer Hausratversicherung über den Zusatzbaustein „Fahrraddiebstahl“ enthalten ist. Dieser sichert Fahrräder, die sich außerhalb Ihrer Wohnung beziehungsweise Ihres Hauses befinden, ab.

Schutz bei Reparaturen

Über den Diebstahl-Baustein hinaus ist in der E-Bike Versicherung auch ein Reparaturschutz abschließbar. Dieser erstattet Reparaturkosten und eignet sich vor allem für Vielfahrer, da diese eher mit dem Verschleiß verschiedener Teile ihres E-Bikes konfrontiert werden.

  • Verschleiß von bestimmten Fahrradteilen

    Mit der Zeit kommt es zum Verschleiß am Ritzel, dem hinteren Kettenrad, sodass die Kette nicht mehr rund läuft. Der Verschleiß von Bremsen und Reifen kann abhängig vom jeweiligen Tarif auch inbegriffen sein.

  • Verschleiß des Akkus

    Nach einiger Zeit ist der Akku Ihres E-Bikes so schwach, dass Sie es noch nicht einmal mehr zum Supermarkt schaffen.

    Voraussetzungen für die Erstattung des Akku-Austauschs

    Die Kosten für den Austausch werden übernommen, wenn das Leistungsvermögen des Akkus signifikant nachgelassen hat - zum Beispiel dauerhaft um 50 Prozent. Bei manchen leistungsstarken Tarifen ist dies auch ohne Beschränkung möglich.

 

Neben dem Verschleiß leistet die E-Bike Versicherung mit Vollkaskoschutz auch in folgenden Fällen:

  • Unfall- und Sturzschäden

    In einer scharfen Linkskurve rutscht Ihnen das Vorderrad weg. Beim Aufprall bricht der Rahmen Ihres E-Bikes.

  • Bedienfehler und unsachgemäße Handhabung

    Beim Einsetzen des E-Bike-Akkus bemerken Sie nicht, dass dieser nicht ordnungsgemäß in der Halterung einrastet. Beim Fahren über eine Bordsteinkante fällt der Akku deshalb auf den Boden und geht kaputt.

  • Vandalismus

    Die Speichen Ihres E-Bikes sind gebrochen, weil jemand dagegen getreten hat. 

  • Produktions-, Material- und Konstruktionsfehler

    Nach Ablauf der gesetzlichen Gewährleistungspflicht (zwei Jahre nach dem Kauf) funktionieren die Bremsen nicht mehr richtig. In der Fahrradwerkstatt wird ein Materialfehler als Ursache festgestellt.

  • Elektroschäden

    Nachdem Ihr E-Bike im Sommer über mehrere Stunden bei hohen Temperaturen in der Sonne stand, ist der Akku überhitzt und funktioniert nicht mehr.

Schutzbrief-Leistungen

E-Bike Versicherungen mit Schutzbrief-Leistungen greifen bei Pannen sowie Unfällen. Diese Option ist vor allem für E-Bike-Fahrer nützlich, die weite Strecken fahren und beispielsweise Fahrradreisen unternehmen. Bei Radtouren, die eine Distanz von bereits 5 Kilometern zum Wohnort überschreiten, ist ein Schutz ebenfalls sinnvoll. Da E-Bikes im Gegensatz zu herkömmlichen Fahrrädern ein deutlich höheres Eigengewicht von durchschnittlich 20 bis 30 Kilogramm (inklusive Akku und Zubehör) aufweisen, kann der Rücktransport des Rades im Fall einer Panne mit Schwierigkeiten verbunden sein.

Im Schutzbrief können je nach Tarif verschiedene Leistungen inbegriffen sein. Während leistungsstarke Tarife neben einer Pannenhilfe im Notfall auch für Hotelkosten aufkommen, sind in weniger umfassenden Tarifen ausschließlich Pannenhilfe und Abholservice inbegriffen. 
Insgesamt kann der Schutzbrief aus folgenden Leistungen bestehen:

  • Pannenhilfe vor Ort: Bei einer Panne organisiert die Versicherung einen Helfer, der Ihnen direkt vor Ort hilft.
  • Abholservice: Das E-Bike wird nach einer Panne abgeholt und zur nächstgelegenen Werkstatt gebracht. 
  • Weiterfahrt mit Taxi oder öffentlichen Verkehrsmitteln: Der Versicherer übernimmt die Kosten für die Weiterfahrt nach einer Panne oder einem Unfall. 
  • Leih- oder Mietfahrrad: Nach einer Panne werden die Kosten für ein Ersatzfahrrad oder Ersatz-E-Bike über einen bestimmten Zeitraum sowie für einen Maximalbetrag erstattet.
  • Übernachtung im Notfall: Macht eine Panne die Weiterfahrt während einer längeren Reise unmöglich, zahlt die Schutzbrief-Versicherung die Hotelkosten - beispielsweise für fünf Nächte.

Die Tarifoptionen im Überblick

Neben dem Einzelabschluss der Leistungen Diebstahl, Reparatur sowie Unfall- und Pannenhilfe können Sie diese auch in beliebiger Kombination abschließen. Dies ermöglicht Ihnen einen individuellen, auf Ihr Fahrverhalten abgestimmten Versicherungsschutz. Einen Rundumschutz bietet der Abschluss aller drei Bereiche.

Diebstahl Reparatur Unfall- und Pannenhilfe
  • Diebstahl zu Hause In der Hausratversicherung inbegriffen
  • Diebstahl unterwegs In der Hausratversicherung inbegriffen (optional)
  • Gepäckdiebstahl
  • Diebstahl einzelner Teile & Zubehör
  • Diebstahl der Akkus
  • Freie Werkstattauswahl
  • Verschleiß
  • Produktionsfehler
  • Unfallschäden
  • Elektronikschäden & Akkuverschleiß
  • Pannenhilfe vor Ort
  • Abschleppservice
  • Rückfahrt mit Taxi oder Bahn
  • Leih- oder Mietfahrrad
  • Hotelkostenübernahme

Die passende Versicherung für Ihren Bedarf

Ein Versicherungsschutz für das eigene E-Bike ist nicht nur im Alltag wichtig, auch bei verschiedenen Freizeitaktivitäten kann sich eine Absicherung lohnen. Welcher Versicherungsschutz sich für Ihr E-Bike in Kombination mit Ihrem Bedarf eignet, zeigen wir Ihnen im Folgenden.

  • Carbonrahmen bzw. Fahrradteile aus Carbon

    Ist der Rahmen Ihres E-Bikes aus Carbon gefertigt oder enthalten Teile Ihres Rades Carbon, können Sie in unserem Vergleich über die Option „Carbonrahmen“ nach Tarifen filtern, die entsprechende Räder absichern.

  • Sportliche E-Bikes

    Die Absicherung eines E-Bikes für sportliche Aktivitäten ist grundsätzlich sinnvoll. Allerdings sollte hier besonders darauf geachtet werden, welche Versicherung beziehungsweise welche Tarife eine sportliche Nutzung abdecken. In den Versicherungsbedingungen steht, welche sportlichen Aktivitäten abgesichert sind. Beachten Sie, dass Downhillfahrten, Massenstarts bei Wettbewerben oder Trainingsfahrten häufig nicht im Versicherungsschutz inbegriffen sind.

  • Mit dem E-Bike im Ausland

    Bei Reisen im europäischen Ausland und weltweit ist ein Versicherungsschutz bei Diebstahl, Reparaturen sowie Unfällen und Pannen sinnvoll. Manche Tarife bieten nur einen deutschlandweiten Versicherungsschutz, weshalb Sie beim Abschluss einer E-Bike Versicherung ebenso auf den Geltungsbereich (manchmal auch europaweit, weltweit) achten sollten.

  • Dual-Battery-System

    Manche Versicherer bieten Tarifleistungen bei sogenannten Dual-Battery-Systemen an. Über einen Akku-Plus-Tarif sind somit ein zusätzlich angeschaffter Zweit-Akku oder Nachrüstungen am versicherten E-Bike ebenfalls im Versicherungsschutz inbegriffen, wenn diese in der Versicherungssumme angegeben sind.

  • Verschiedene Radtypen absichern

    Grundsätzlich lassen sich verschiedene Radtypen versichern. Hierzu zählen beispielsweise sportliche E-Bikes, Modelle aus Carbon sowie E-Bikes mit einem Dual-Battery-System. In den Versicherungsbedingungen sind die Fahrradtypen festgelegt, die abgesichert werden können beziehungsweise, die nicht versicherbar sind. 

    Zu den nicht versicherbaren Radtypen hingegen gehören meist Eigenbauten, Velomobile sowie Dirt-Bikes.

 

Häufige Fragen zu E-Bikes bzw. Pedelecs

  • Worin unterscheidet sich die E-Bike Versicherung von dem E-Bike-Diebstahlschutz der Hausratversicherung?

    Während bei einer Hausratversicherung nur der Diebstahl des gesamten E-Bikes aus den eigenen Räumlichkeiten beziehungsweise mit dem Zusatzbaustein "Fahrraddiebstahl" auch an anderen Orten versichert ist, deckt eine E-Bike Versicherung zusätzlich den Diebstahl einzelner, fest verbundener E-Bike-Teile und Zubehör sowie in der Regel des Akkus ab. Weiterhin können Reparaturen sowie Schäden durch Unfälle und Pannen in den Schutz der E-Bike Versicherung aufgenommen werden.

  • Was kostet eine E-Bike Versicherung?

    Eine E-Bike Versicherung mit Vollkaskoschutz (Diebstahl- und Reparaturschutz) für ein neu gekauftes E-Bike oder Pedelec mit dem Kaufpreis 2.500 Euro ist bei CHECK24 bereits ab 57,72 Euro jährlich beziehungsweise ab 5,00 Euro monatlich erhältlich.

  • Ist eine E-Bike Versicherung sinnvoll?

    E-Bikes und Pedelecs sind hochpreisige und hochwertige Neuanschaffungen. Umso schwerer wiegen hohe Kosten bei notwendigen Reparaturen sowie der Verlust durch Diebstahl. In diesen Fällen entlastet Sie eine Versicherung und kommt für den entstandenen Schaden auf. Im Falle einer Panne oder eines Unfalls ist zudem sinnvoll, dass der Abtransport des E-Bikes sichergestellt ist, da das Durchschnittsgewicht von E-Bikes mit 20-25 kg deutlich über dem gewöhnlicher Fahrräder liegt.

  • Welche E-Bikes kann man versichern?

    Eine E-Bike Versicherung beziehungsweise Fahrradversicherung kann für nicht zulassungspflichtige E-Bikes und Pedelecs ohne Versicherungskennzeichen mit einer Tretunterstützung bis maximal 25 km/h abgeschlossen werden.


    Für zulassungspflichtige E-Bikes und Pedelecs beziehungsweise S-Pedelecs bis 45 km/h muss für die Nutzung im Straßenverkehr eine Mopedversicherung abgeschlossen werden – wahlweise als reine Haftpflichtversicherung oder als Haftpflichtschutz mit Teilkasko.

  • Worauf ist bei der Sicherung des E-Bikes mit Schlössern zu achten?

    Abhängig vom Versicherer können verschiedene Anforderungen an das Fahrradschloss gestellt werden, damit im Schadensfall Versicherungsschutz besteht. Zu diesen zählen unter anderem der Preis und die Marke sowie die Art des Schlosses. Manche Versicherer setzen beispielsweise voraus, dass das E-Bike mit einem Falt-, Ketten-, Bügel- oder Textilschloss angeschlossen wird. Rahmenschlösser werden hingegen meist nicht anerkannt. Außerdem stellen einige Versicherer die Bedingung auf, dass das Fahrradschloss zertifiziert wurde, etwa von der VdS.

 

Vergleich von E-Bike Versicherungen bei CHECK24

Wer eine E-Bike Versicherung abschließen möchte, ist beim E-Bike Versicherungsvergleich von CHECK24 genau richtig. Hier erhalten Sie einen Überblick über eine Vielzahl von Tarifen, deren Leistungen Sie vollkommen kostenlos und unverbindlich vergleichen können. Für einen Rundumschutz für Ihr E-Bike sind außerdem bereits die Bereiche Diebstahl, Reparatur und Pannenhilfe im Vergleich vorausgewählt. Sollten Sie einen geringeren Versicherungsumfang benötigen, können Sie sich diesen individuell nach Ihrem Bedarf zusammenstellen. Dabei werden alle angegebenen Daten streng vertraulich behandelt. Haben Sie einen passenden Tarif gefunden, können Sie Ihren Wunschtarif schnell und unkompliziert online abschließen.

Mit dem Vergleich von CHECK24 können Sie über 55 Tarifvarianten der Fahrradversicherung kostenlos vergleichen. Gemäß § 60 Abs. 1 S. 2 („Hinweis zu eingeschränkter Marktabdeckung“) und Abs. 2 VVG („Markt- und Informationsgrundlage“) weisen wir dennoch ausdrücklich auf eine eingeschränkte Versicherer- und Vertragsauswahl hin. Informationen zu den teilnehmenden und nicht teilnehmenden Versicherern und Versicherungstarifen finden Sie hier.