Sparen Sie Zeit und übernehmen Sie Daten aus Ihrem Kundenkonto.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
089 - 24 24 11 15 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
089 - 24 24 11 15
Montag - Freitag von 8:00 - 20:00 Uhr
Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
anlagekonto@check24.de

Wir antworten in der Regel innerhalb
von 24 Stunden. (Mo. - Fr.)
Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern

Geldanlage Vergleich:
Zu Top-Zinsen Geld anlegen

Tages- & Festgeldkonten aller wichtigen Anbieter vergleichen

  • Bis zu 1,27% Zinsen aus ganz Europa
  • Einfach & sicher Geld anlegen
  • Kostenlose Beratung und Betreuung
teaser
/geldanlage/resources/imgs/siegel/bankingcheck.png /geldanlage/resources/imgs/siegel/tuevservice.png /geldanlage/resources/imgs/siegel/handelsblatt-1platz-2020.png
CHECK24 Bewertungen
CHECK24 Geldanlage
4,9 / 5
20.800 Bewertungen

Geldanlage

Das Wichtigste zur sicheren Geldanlage

  • Wollen Sie sicher, flexibel und zu verlässlichen Renditen Geld anlegen, bietet sich meist eine Kombination aus Tagesgeld- und Festgeldanlagen an. Über CHECK24 können Sie sich die besten Zinsen für Ihre Geldanlage bei zahlreichen deutschen und europäischen Banken sichern.
  • Alle Anlagen zentral an einem Ort verwalten zu können, ist einer Ihrer größten Vorteile mit dem CHECK24 Geldanlagecenter.
  • Dank des CHECK24 Anlagekontos funktioniert Ihre Geldanlage mit CHECK24 besonders einfach. Eine einmalige Identifikation genügt, um auf verschiedenen Tages- und Festgeldkonten Geld anzulegen.
  • Damit Sie am Ende den größtmöglichen Ertrag erzielen, sollten Sie Ihre gesamte finanzielle Situation berücksichtigen und Ihre Geldanlage gut planen.
  • Lassen Sie größere Geldbeträge nicht einfach auf dem Girokonto liegen. Wollen Sie für sich die beste Geldanlage finden, achten Sie auf eine gute Balance aus Ertrag, Risiko und Verfügbarkeit.
Geld anlegen um Vermögen zu vermehren

Was ist eine Geldanlage?

Der Oberbegriff „Geldanlage” bezeichnet ganz allgemein verschiedene Möglichkeiten, Ihre Ersparnisse einem Dritten – etwa einer Bank – anzuvertrauen. Wollen Sie Geld anlegen, verfolgen Sie damit in der Regel das Ziel, Ihr Vermögen zu vermehren. Bei Geldanlagen in Form von Tagesgeld- oder Festgeldanlagen zahlt Ihnen die Bank Zinsen auf Ihr Erspartes. Je nach Bank und Anlagedauer fällt der Zinssatz unterschiedlich hoch aus.

Auch Aktien und Aktienfonds – wozu etwa die als ETFs bekannten Indexfonds zählen – können ein Teil Ihrer Anlagestrategie sein. Bei diesen Anlageformen errechnet sich Ihre Rendite auf Basis des Wertzuwachses der gekauften Wertpapiere. Das Risiko solcher Börsen-Investments besteht in möglichen Kapitalverlusten durch unvorhergesehene Kursschwankungen.

Hingegen ist Ihr Geld bei klassischen Tages- und Festgeldanlagen durch verschiedene nationale und europäische Mechanismen abgesichert, wodurch Tagesgeld und Festgeld die aktuell sicherste Geldanlage sind.

Die besten Zinsen für Ihre Tagesgeldanlage im Vergleich von CHECK24

Zins p.a. Zinsgarantie Zinsgutschrift Einlagensicherung
0,20%
variabler Zinssatz
kalenderjährlich
Malta
Details
0,17%
variabler Zinssatz
zweiwöchentlich
Malta
Details
0,15%
variabler Zinssatz
kalenderjährlich
Rumänien
Details
0,06%
variabler Zinssatz
zweiwöchentlich
Malta
Details
0,05%
variabler Zinssatz
zweiwöchentlich
Österreich
Details

Die besten Zinsen für Ihre Festgeldanlage im Vergleich von CHECK24

Zins eff. p.a. Laufzeiten (aufsteigend) CHECK24 Bonus Zinsgutschrift Einlagensicherung
1,06%
3 Jahre
keiner
jährlich
Lettland
A+/gute Landesbonität
Details
0,92%
3 Jahre
keiner
jährlich
Lettland
A+/gute Landesbonität
Details
0,90%
3 Jahre
keiner
jährlich
Malta
A-/gute Landesbonität
Details
0,86%
2 Jahre
keiner
jährlich
Lettland
A+/gute Landesbonität
Details
0,85%
2 Jahre
keiner
jährlich
Lettland
A+/gute Landesbonität
Details

In drei Schritten: So funktioniert Geldanlage mit CHECK24

Geldanlage-Angebote vergleichen

Um eine sichere Geldanlage mit CHECK24 zu finden, geben Sie zunächst den vorgesehenen Anlagebetrag sowie den Zeitraum ein, für den Sie eine Tagesgeldanlage oder Festgeldanlage tätigen wollen. Anschließend erhalten Sie für die gewählten Kriterien eine Übersicht der besten Angebote deutscher und europäischer Banken angezeigt. Mit Filterfunktionen können Sie diese weiter eingrenzen oder nach unterschiedlichen Kennzahlen wie dem höchsten Zins sortieren.

Anlagekonto eröffnen

Die meisten der angezeigten Angebote können Sie mit dem CHECK24 Anlagekonto nutzen. Für die Eröffnung füllen Sie das Online-Formular aus und geben ein Referenzkonto – etwa Ihr Girokonto – an, über das die Ein- und Auszahlungen laufen sollen. Bevor Sie Geld anlegen können, müssen Sie nur noch das Videoident-Verfahren durchlaufen, in dem Sie sich per Video-Telefonat ausweisen. Auch das Postident-Verfahren steht Ihnen zur Verfügung.

Immer zum besten Anlage-Angebot wechseln

Nach der Kontoeröffnung können Sie den gewünschten Betrag auf eine oder mehrere Geldanlagen Ihrer Wahl einzahlen. Wechseln Sie später über Ihr CHECK24 Anlagekonto zu anderen Tages- oder Festgeldanlagen, kommen Sie dabei ohne erneute Kontoeröffnung aus. So können Sie sich noch unkomplizierter immer wieder die besten Zinsen auf Ihr Erspartes sichern und Ihre Geldanlage bleibt stets flexibel.

Das Geldanlagecenter als zentrale Verwaltungsstelle für Geldanlagen

Was sind meine Vorteile

mit dem CHECK24 Geldanlagecenter?

Zu den besten Zinsen Europas Geld anlegen

Im Geldanlagecenter von CHECK24 finden Sie auf einen Blick die besten Zins-Angebote zahlreicher deutscher und europäischer Geldhäuser. So müssen Sie sich nicht aufwendig bei mehreren Banken einzeln nach den lukrativsten Konditionen für Ihre Geldanlage erkundigen. Darüber hinaus bieten einige Institute Ihre Tages- und Festgeldkonten zu Top-Zinsen exklusiv über CHECK24 an: Diese können Sie weder bei anderen Vergleichsportalen noch bei den Banken selbst abschließen. Gut zu wissen: Die Sicherheit der europäischen Einlagensicherung gilt auch, wenn Sie Ihr Geld im EU-Ausland anlegen.

Einfache Wiederanlage mit Ihrem CHECK24 Anlagekonto

Um Ihnen die sichere Geldanlage so einfach wie möglich zu machen, kooperiert CHECK24 mit zwei deutschen Partnerbanken. Dort eröffnen Sie einmalig Ihr zentrales CHECK24 Anlagekonto. Die Eröffnung erledigen Sie schnell und bequem online von zu Hause. Über Ihr CHECK24 Anlagekonto verwaltet die deutsche Partnerbank Ihre Geldanlagen bei anderen europäischen Geldinstituten. So können Sie anschließend bei allen teilnehmenden Banken ohne erneute Identifikation und Eingabe Ihrer Daten Geld anlegen. Bei Angeboten ohne das Label „CHECK24 Anlagekonto” ist die Kontoeröffnung aufwendiger, da Sie hier immer wieder den gesamten Prozess direkt bei der jeweiligen Bank durchführen müssen.

Ein einziger Login für all Ihre Geldanlagen

Mit den Zugangsdaten zu Ihrem CHECK24 Geldanlagecenter können Sie sämtliche Geldanlagen an einem Ort einsehen und zudem alle Anlagen, die Sie direkt über das CHECK24 Anlagekonto abgeschlossen haben, aktiv verwalten. So wechseln Sie zum Beispiel zwischen verschiedenen Geldanlagen, buchen Beträge bequem um oder greifen auf wichtige Dokumente zu. Statt mehrere Zugänge bei verschiedenen Banken zu verwalten, profitieren Sie von den höchsten Sicherheitsstandards des CHECK24 Geldanlagecenters für Ihre Daten.

Deutsche Beratung auch bei Geldanlage im Ausland

Für konkrete Fragen zu Ihrer Geldanlage mussten Sie in der Vergangenheit meist direkt mit dem jeweiligen Geldinstitut Kontakt aufnehmen. Bei ausländischen Banken kann die Sprachbarriere schnell zu Missverständnissen führen. Wenn Sie über das CHECK24 Anlagekonto Geld anlegen, steht Ihnen auch bei Anlagen im europäischen Ausland auf Wunsch immer ein deutschsprachiger Experte zur Seite – selbstverständlich kostenlos.

Einer unserer kompetenten Berater nimmt sich telefonisch unter 089 – 24 24 11 15 oder per E-Mail an anlagekonto@check24.de Zeit für alle Fragen rund um Ihre Geldanlagen.

Mit meinem CHECK24 Anlagekonto Geld sicher anlegen – wie geht das genau?

Mit dem CHECK24 Anlagekonto können Sie besonders einfach sicher Geld anlegen. Egal ob Tages- oder Festgeldanlage – bei allen Angeboten mit der Kennzeichnung „CHECK24 Anlagekonto” können Sie flexibel oder längerfristig Geld anlegen. Hierzu eröffnen Sie ein einziges Mal Ihr CHECK24 Anlagekonto. Anschließend können Sie ohne erneute Kontoeröffnung beliebig oft zu neuen Angeboten wechseln. Wie das genau funktioniert, erklären wir Ihnen im Folgenden.

Ihr CHECK24 Anlagekonto bei unserer deutschen Partnerbank

Anlagen, die mit dem Vermerk „CHECK24 Anlagekonto” gekennzeichnet sind, verwalten Sie über eine unserer zwei deutschen Partnerbanken. Für Sie bedeutet das: Keine umständliche Kontoeröffnung im Ausland, bequeme Verwaltung über Ihr Geldanlagecenter und immer einen Ansprechpartner für alle Ihre Fragen.

Ihre sichere Geldanlage bei Banken in ganz Europa

Nach der Kontoeröffnung zahlen Sie den gewünschten Betrag auf Ihr CHECK24 Anlagekonto bei unserer Partnerbank ein. Sobald alle Anlagevoraussetzungen vorliegen, wird Ihr Geld dann bei der von Ihnen gewählten Bank angelegt – in Deutschland und im EU-Ausland. Ihre vollen Zinserträge werden Ihnen zum angegebenen Zeitpunkt je nach Bank direkt auf Ihr angegebenes Referenzkonto oder auf Ihr CHECK24 Anlagekonto ausgezahlt.

Ihre künftigen Geldanlagen – mit kostenloser Expertenberatung

Alle Geldanlagen verwalten Sie direkt über Ihr CHECK24 Anlagekonto. Ein großer Vorteil des CHECK24 Geldanlagecenters ist, dass Sie sich für Ihr Anlagekonto nur ein einziges Passwort merken müssen. Damit können Sie nach Belieben zu den besten Tagesgeld-Angeboten wechseln oder in attraktive Festgeldanlagen investieren. Bei offenen Fragen, etwa wie Sie die beste Geldanlage finden, können Sie zudem jederzeit kostenfrei auf die kompetente Beratung durch Ihren persönlichen CHECK24 Geldanlage-Experten zurückgreifen.

So funktioniert Geldanlage mit dem CHECK24 Anlagekonto

Wie kann ich meine Geldanlage sicher planen?

Gesamtes Vermögen in die Planung einbeziehen

Um die passende Form der Geldanlage zu bestimmen, sollten Sie Ihre gesamten Vermögensverhältnisse betrachten. Ob beispielsweise eine langfristige Festgeldanlage für Sie die beste Wahl darstellt, kann davon abhängen, ob Sie bereits ein ausreichendes Finanzpolster für unvorhergesehene Ausgaben auf einem Tagesgeldkonto angelegt haben. Es empfiehlt sich, zu diesem Zweck stets rund drei Netto-Monatsgehälter als Tagesgeld beiseitezulegen.

Sparziel wählen

Verfügen Sie über Kapital für eine Geldanlage und haben keine offenen Verbindlichkeiten, stecken Sie zu Anfang ein möglichst genaues Sparziel ab, wie viel Sie mit der Geldanlage erwirtschaften wollen.

Um sich ein realistisches Ziel zu setzen, sollten Sie stets die goldene Regel des magischen Dreiecks der Geldanlage im Hinterkopf behalten: Auf eine außergewöhnlich hohe Rendite können Sie nur dann hoffen, wenn Sie zugleich ein ebenso großes Verlustrisiko in Kauf nehmen. Bevorzugen Sie eine sichere Geldanlage, liegen die Renditechancen entsprechend niedriger.

Risikobereitschaft festlegen

Gerade wenn Sie schon einen ungefähren Plan verfolgen, was sie in Zukunft mit dem angesparten Geld anfangen wollen, ist eine sichere Anlageform eine gute Wahl. Risikoreiche Investments wie Aktienkäufe sollten Sie nur mit Ersparnissen vornehmen, auf die Sie im schlimmsten Fall auch komplett verzichten könnten, ohne in finanzielle Schwierigkeiten zu geraten.
Setzen Sie bei Ihrem Ersparten auf Sicherheit, sind für Sie zwar geringere Renditen zu erwarten. Zugleich können Sie sich bei sicheren Anlageprodukten wie Tages- und Festgeldanlagen aber darauf verlassen, dass Ihnen Ihr Geld zum geplanten Auszahlungszeitpunkt inklusive Zinsen zur Verfügung steht.

CHECK24 Tipp

Vor jeder Geldanlage: Laufende Kredite zurückzahlen

Sofern Sie noch einen Kredit zu tilgen haben und Ihnen nun kurzfristig ein größerer Geldbetrag zur Verfügung steht, sollten Sie diesen zunächst für eine Sondertilgung bei dem Darlehen verwenden. Lässt der Kreditvertrag sogar eine vorzeitige Gesamttilgung des Restkreditbetrags zu, ist das für Sie bei entsprechenden finanziellen Möglichkeiten die lukrativste Investition. Schließlich übersteigt die Höhe der zu zahlenden Kreditzinsen im Normalfall jede mögliche Rendite, die Sie in der gleichen Zeit mit anderen Anlageformen erzielen können. Zugleich entledigen Sie sich so dauerhaft einer finanziellen Verpflichtung.

Das magische Dreieck der Geldanlage: Sicherheit, Ertrag und Verfügbarkeit

Folgende Fragen sollten Sie beantworten können, bevor Sie sich für die richtige Geldanlage entscheiden:

  • Wie lange kann ich problemlos auf das angelegte Geld verzichten?
  • Wie hoch soll der Ertrag meiner Geldanlage mindestens ausfallen?
  • Wie viel Risiko bin ich bereit einzugehen?

Mit Ihren Antworten finden Sie sich auch im sogenannten „magischen Dreieck der Geldanlage” wieder. Die Eckpunkte dieses Modells bilden die Sicherheit, die Rentabilität sowie die Liquidität der betrachteten Anlageform. Als goldene Regel gilt hierbei, dass keine Geldanlage alle Kriterien in gleichem Maße erfüllen kann:

  • Wollen Sie eine möglichst hohe Rendite erzielen, müssen Sie dafür ein höheres Risiko in Kauf nehmen.
  • Ist Ihnen die Sicherheit Ihrer Geldanlage am wichtigsten, müssen Sie mit Abstrichen bei der Rendite rechnen.
  • Soll Ihnen das angelegte Kapital auch kurzfristig zur Verfügung stehen, schlägt sich das meist ebenfalls in einer niedrigeren Rendite der Anlage nieder.

Um Ihr Geld sowohl sicher als auch lukrativ anzulegen und zugleich zeitnah auf ausreichende Ersparnisse zugreifen zu können, sollten Sie mehrere Anlageprodukte miteinander kombinieren. Dabei empfiehlt sich zunächst ein finanzieller Puffer in Tagesgeld, der sich dann um Festgeldanlagen ergänzen lässt, deren Laufzeit Sie passend wählen können. Verfügen Sie über zusätzliches freies Kapital, können Sie dieses für Aktien-Investments verwenden. So erhalten Sie einen ausgewogenen Mix aus den drei Eckpunkten Sicherheit, Ertrag und Verfügbarkeit.

Geld anlegen: das magisches Dreieck aus Sicherheit, Verfügbarkeit und Ertrag

Spareinlagen vor Inflation schützen

Auf dem Girokonto verliert Ihr Geld an Kaufkraft, wenn Sie dort große Beträge für längere Zeit ohne Zinsen liegen lassen. Da die Preise für verschiedene Konsumgüter insgesamt kontinuierlich steigen, können Sie sich nach einem gewissen Zeitraum für denselben Betrag weniger leisten. Dieses Phänomen wird Teuerungsrate oder Inflation genannt. Bei einer jährlichen Inflationsrate von 1,4 % und einem Vermögen von 100.000 Euro können Sie sich beispielsweise nach einem Jahr faktisch Konsumgüter im Wert von 1.400 Euro weniger kaufen.

Mit einer Geldanlage auf einem Tagesgeld- oder Festgeldkonto inklusive guter Verzinsung sichern Anleger Ihre Ersparnisse je nach Zinssatz teilweise oder sogar komplett gegen den inflationsbedingten Wertverlust ab.

Aktien, Tagesgeld oder Festgeld - Wie finde ich die beste Geldanlage für mich?

Als eine der Grundregeln der Geldanlage gilt, dass Sie sich möglichst breit aufstellen sollten. Verteilen Sie Ihr anzulegendes Geld daher im Idealfall auf mehrere verschiedene Anlageprodukte. In der Fachsprache nennt sich dieses Vorgehen Diversifikation. Wir zeigen Ihnen anhand der gängigsten Formen der Geldanlage, wie Sie jederzeit die beste Geldanlage für sich finden:

Girokonto – nur für alltägliche Zahlungen

Streng genommen stellt Ihr Girokonto keinen Ort dar, an dem Sie wirklich Geld„anlegen” können. Zinsen erhalten Sie auf Girokonten in der Regel nämlich keine oder nur im Promille-Bereich. Bedingt durch den schleichenden Wertverlust durch die Inflation, verschenken Sie hier beim Sparen unnötigerweise Kapital.

Ihr Girokonto sollte Ihnen ausschließlich als Zahlungskonto dienen – also für regelmäßige Einnahmen und Ausgaben sowie für Ihre Zahlungen im Alltag. Selbst für größere Summen, auf die Sie jederzeit zugreifen möchten, eignet sich ein verzinstes Tagesgeldkonto sehr viel besser.

Festgeldanlage – höhere Zinsen und Planungssicherheit

Die Absicherung aller Einlagen bis zu einem gesetzlich vorgeschriebenen Betrag von 100.000 Euro pro Person und Bank innerhalb der Europäischen Union gilt natürlich auch für Ihre Festgeldanlagen. Insbesondere viele deutsche Banken garantieren Ihnen bezüglich der Sicherheit von Festgeldkonten sogar noch für weit höhere Millionenbeträge.

Festgelder finden Sie mit Laufzeiten von wenigen Monaten bis hin zu mehreren Jahren. So können Sie die passende Dauer des Anlagezeitraums ganz nach Ihren Bedürfnissen wählen. Für längere Laufzeiten erhalten Sie bei den meisten Banken höhere Zinssätze.

Daher sind größere Summen, die Sie eine Weile entbehren können, in Festgeld sicher und gewinnbringend angelegt. Planen Sie beispielsweise erst in einigen Monaten oder Jahren eine größere Anschaffung, können Sie sich beim Abschluss Ihrer Festgeldanlage ganz einfach an diesem Zeitplan orientieren. Typische Fälle sind etwa der Erwerb eines Autos oder einer Immobilie. Bis zum vorgesehenen Zeitpunkt des Kaufs generieren Ihre Ersparnisse dann noch Zinsen, die Ihnen am Laufzeitende wie auch das angelegte Geld vollständig für die geplante Anschaffung zur Verfügung stehen.

Tagesgeldkonto – für Ihre eiserne Reserve

Tagesgeld ist täglich verfügbar – das heißt Sie können ähnlich wie beim Girokonto jederzeit flexibel darauf zugreifen. Zusätzlich zahlen Ihnen einige Banken noch immer nennenswerte Zinsen auf diese täglich fälligen Einlagen. Einer der Vorteile eines Tagesgeldkontos besteht zudem darin, dass Sie dort nicht so leicht in Versuchung geraten, Gelder für Spontankäufe zu nutzen. Deshalb eignet es sich auch besonders gut dafür, eine Art eiserne Reserve für unvorhergesehene Ausgaben zurückzulegen – drei Monats-Nettogehälter sind ein guter Orientierungsrahmen für die Mindesthöhe Ihrer Tagesgeldanlage. Zugleich stellt Tagesgeld wegen der EU-weiten Einlagensicherung eine der sichersten Geldanlagen dar und hat inzwischen das Sparbuch als Anlageform abgelöst.

Aktiendepot – Vorsicht vor Gebühren und Risiken

In einem Depot können Sie verschiedene Wertpapier-Anlagen verwalten. Hierzu zählen neben einzelnen Aktienkäufen auch Aktienfonds, die Anteilsscheine verschiedener Unternehmen in ihrem Portfolio vereinen. Wenn Sie online Depots vergleichen, sollten Sie vor allem die Höhe der Kosten pro Order beachten. Diese werden für jeden durchgeführten Handel fällig und unterscheiden sich von Anbieter zu Anbieter teils erheblich. Auch bei Sparplänen sogenannter ETFs, also börsengehandelter Indexfonds, die bestimmte Börsenindices wie den DAX nachzeichnen, kostet jede Transaktion eine Gebühr. Fallen diese Kosten bei einem Anbieter vergleichsweise hoch aus, schmälert dies Ihre Rendite, die Sie mit einer solchen Geldanlage erzielen können.

Grundsätzlich können Sie bei Investitionen in Wertpapiere niemals mit Gewissheit planen, wann sich ein guter Zeitpunkt für die Auszahlung des Anlagebetrags ergibt. Es handelt sich hier immer um eine langfristige Spekulation auf eine positive Entwicklung bestimmter Aktiengesellschaften oder des Aktienmarktes in seiner Gesamtheit. Fest eingeplante Geldbeträge – zum Beispiel für die Altersvorsorge – sollten Sie daher nicht in allzu risikobehafteten Wertpapier-Produkten deponieren.

Wie sicher und lukrativ, können Sie im Ausland Geld anlegen?

Mit einem Blick ins europäische Ausland können Sie sich als deutscher Sparer für Ihre Geldanlagen in Tages- und Festgeld oftmals deutlich höhere Zinssätze als bei deutschen Geldhäusern sichern. Bis zu der per EU-Gesetz festgeschriebenen Sicherungsgrenze von 100.000 Euro sind Ihre Einlagen auch bei Banken in jedem anderen Mitgliedsstaat durch den dortigen Einlagensicherungsfonds abgesichert. Behalten Sie aus diesem Grund immer auch die Länderbonität im Auge, wenn Sie die Sicherheit einer Tages- oder Festgeldanlage bewerten. Bei CHECK24 finden Sie aus diesem Grund auch ausschließlich Geldanlage-Angebote aus Staaten, deren Bonität von der Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P) mit BB- oder besser angegeben wird.

Ein Ansprechpartner für alle Geldanlagen im In- und Ausland

Über CHECK24 können Sie Ihre Einlagen bei ausländischen Banken genauso einfach und komfortabel verwalten wie bei Instituten aus Deutschland. Deshalb müssen Sie, wenn Sie mit Ihrem CHECK24 Anlagekonto Geld anlegen, für die Kommunikation mit Banken im Ausland auch nicht Ihre Fremdsprachenkenntnisse bemühen. Wann immer Sie Fragen zu einer Ihrer ausländischen Tages- oder Festgeldanlagen haben, lösen Sie diese schnell und unkompliziert per Telefon- oder E-Mail mit Ihrem deutschsprachigen CHECK24 Geldanlage-Experten.

Deutschsprachige Beratung für jedes Produkt
CHECK24 Tipp

So versteuern Sie Ihre Geldanlage im Ausland

In einigen Anlageländern weist das Steuerrecht Besonderheiten auf. Bei einer sicheren Geldanlage über das CHECK24 Anlagekonto zeigt Ihnen CHECK24, wie Sie am besten vorgehen, sofern Sie auch im Ausland für Ihre Erträge aus Geldanlagen Steuern zahlen müssen. In anderen Ländern anfallende Kapitalertragssteuern lassen sich beispielsweise häufig umgehen, indem Sie dort mit einer speziellen „Ansässigkeitsbescheinigung” Ihre deutsche Steuerpflicht nachweisen. Ihre Freistellungsaufträge bei verschiedenen Geldinstituten können Sie mit Ihrem CHECK24 Anlagekonto zudem komplett digital einreichen. Auf diese Weise behalten Sie immer den Überblick, dass Sie bei der Abgeltungssteuer Ihren Freibetrag von insgesamt 801 Euro nicht überschreiten. Bei Verheirateten sind es zusammen 1.602 Euro.

Weitere häufige Fragen zur Geldanlage

Was ist zurzeit die beste Geldanlage?

Die beste Anlageform richtet sich immer nach Ihrer persönlichen finanziellen Situation. Achten Sie darauf, dass Sie keine laufenden Kreditverpflichtungen mehr haben, bevor Sie über andere Investitionen nachdenken. Zudem empfiehlt es sich, Ihre Ersparnisse nach Möglichkeit auf unterschiedliche Anlageformen aufzuteilen, um letztlich die beste Geldanlage zu finden.

Was ist auch in Krisenzeiten eine sichere Geldanlage?

Wollen Sie auch in Zeiten von Krisen besonders sicher Ihr Geld anlegen, sind Tages- und Festgeldanlagen in der Regel die erste Wahl. Dank der gesetzlich verankerten Einlagensicherung in der EU haftet im Fall einer Bankeninsolvenz der Sicherungsfonds des jeweiligen Mitgliedslandes für Ihre Einlagen bis zu einer Höhe von 100.000 Euro je Bank. Je besser es um die Kreditwürdigkeit eines Landes bestellt ist, desto sicherer können Sie dort Geld anlegen. Die Landesbonität erkennen Sie anhand der Einstufung von Ratingagenturen wie Standard & Poor’s.

Soll ich mein Geld trotz niedriger Zinsen anlegen?

Ein Vergleich von Tagesgeld- und Festgeldzinsen mit CHECK24 zeigt Ihnen, dass Sie sich bei einigen Anbietern auch während einer Niedrigzins-Phase vergleichsweise gute Zinssätze sichern können. Wenn Sie Ihre Ersparnisse hingegen ganz ohne Zinsen auf dem Girokonto oder in bar zu Hause aufbewahren, verlieren diese an Kaufkraft und Sie können diese nicht wie mit einer Geldanlage vor der Inflation schützen.

Oft hilft bei der Suche nach guten Zinsen und den besten Konditionen für Ihre Geldanlage auch, nicht allein die Hausbank um die Ecke für Ihre Anlage in Betracht zu ziehen. Wenn Sie stattdessen bei einer seriösen Bank im Ausland Geld anlegen, erhalten Sie in vielen Fällen deutlich bessere Zinssätze als bei heimischen Geldinstituten.