CHECK24 - Ihr Versicherungsmakler - mehr Informationen
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 12 74
Expertenberatung von 08 - 20 Uhr

Krankenversicherung Vergleich

Größter Vergleich für private und gesetzliche Krankenversicherung

Wie möchten Sie sich versichern?
Gesetzliche Krankenversicherung
  • Kann grundsätzlich jeder abschließen
  • Für alle, die sich nicht privat versichern können oder wollen
  • Wechsel für Privatversicherte nicht immer möglich
Private Krankenversicherung
  • Für Arbeitnehmer mit
    Brutto-Einkommen > 57.600 €
  • Für Beamte und Beamtenanwärter
  • Für Selbstständige und Freiberufler
Bewertungen zu CHECK24 Versicherungen
4,9 / 5
15.701 Bewertungen
(letzte 12 Monate)
223.610 Bewertungen (gesamt)
CHECK24 Kundenbewertungen von eKomi

Ihre Zufriedenheit ist unsere Mission! Daher haben alle CHECK24-Kunden nach Abschluss einer Versicherung die Möglichkeit, uns über das unabhängige Portal eKomi zu bewerten.

alle Bewertungen »
Verteilung der Gesamtbewertung
86.2%
13.4%
0.3%
0.1%
0.1%

Umlageverfahren der Krankenkassen – Alterungsrückstellungen der PKV

Die gesetzliche (GKV) und private Krankenversicherung (PKV) sind zwei völlig unterschiedliche Systeme. Während die GKV ein staatliches Solidarsystem ist, handelt es sich bei einer PKV um eine private Versicherung mit garantierten Leistungen. Die gesetzliche Krankenversicherung ist zudem ein Umlagesystem. Das heißt, die Beiträge der Versicherten werden dazu verwendet, die laufenden Ausgaben zu decken. Rückstellungen für das Alter werden nicht aufgebaut.

Anders ist dies in der privaten Krankenversicherung. Hier spart jeder Versicherte Rückstellungen für das Alter an, damit die Beiträge auch später möglichst stabil bleiben. Dies ist gesetzlich geregelt. Die Alterungsrückstellungen kann ein Versicherter beim Wechsel zu einer anderen Gesellschaft zumindest teilweise mitnehmen. Insgesamt hatten die privaten Versicherer im Jahr 2015 Rückstellungen in Höhe von 219 Milliarden Euro gebildet.

Wer eine private Krankenversicherung abschließen kann

Um sich privat versichern zu können, müssen Arbeitnehmer ein bestimmtes Mindesteinkommen haben. Im Jahr 2017 liegt diese Jahresarbeitsentgeltgrenze (JAEG) bei einem Bruttoeinkommen von 57.600 Euro jährlich. Nur wer mindestens diese Summe verdient, kann eine private Krankenversicherung abschließen.

Freiberufler, Selbstständige, Beamte und Beamtenanwärter während eines Referendariats können sich dagegen in jedem Fall privat absichern – unabhängig von ihrem Jahreseinkommen. Auch Studenten können sich zu Beginn ihres Studiums von der gesetzlichen Versicherungspflicht befreien lassen und eine private Versicherung abschließen – diese Entscheidung gilt dann allerdings für das gesamte Studium.

Die Kinder von privat versicherten Eltern werden zu vereinfachten Bedingungen ohne eine Gesundheitsprüfung vom Versicherer aufgenommen.

Die Gesundheitsprüfung in der PKV

Während sich in der gesetzlichen Krankenversicherung jeder unabhängig von seinem Gesundheitszustand versichern kann, gibt es in der privaten Krankenversicherung eine Gesundheitsprüfung. Eine solche Prüfung wird vor jedem Vertragsabschluss durchgeführt. Hierbei fragen die Versicherer nach Vorerkrankungen oder Allergien. Bei gesundheitlichen Beschwerden verlangen die Gesellschaften Risikozuschläge auf den Beitrag oder lehnen in seltenen Fällen eine Versicherung auch ganz ab.

Renommierte Krankenversicherer im Vergleich

Es gibt in Deutschland zahlreiche gesetzliche Krankenkassen und private Krankenversicherer. Im CHECK24-Vergleich für die gesetzliche und private Krankenversicherung sowie für Krankenzusatzversicherungen sind viele der führenden Anbieter vertreten. Mit unseren Vergleichsrechnern können Sie Beiträge und Leistungen der einzelnen Anbieter bequem und transparent vergleichen – und durch die Wahl der richtigen Versicherung oder Krankenkasse viel Geld sparen!

Top-Krankenversicherungsgesellschaften im Vergleichsrechner

Die Vorläuferin der Signal Iduna Krankenversicherung wurde im Jahr 1907 gegründet – als Krankenunterstützungskasse für selbstständige Handwerker in Dortmund. Im Jahr 1999 schlossen sich die Signal-Versicherungen mit der Iduna-Nova-Gruppe zu einem Konzern zusammen. Die Signal Iduna Krankenversicherung a.G. bietet neben Krankenvollversicherungen private Zusatzversicherungen an.

Die DBV Deutsche Beamtenversicherung ist einer der größten Spezialversicherer Deutschlands für Beamte und Arbeitnehmer des öffentlichen Dienstes. Gegründet wurde die DBV 1871 als Lebensversicherungsanstalt für die Armee und Marine. Sie versichert derzeit 1,7 Millionen Kunden und gehört zum AXA-Konzern. Private Krankenversicherungen werden von der AXA Krankenversicherung AG angeboten.

Die Allianz zählt zu den weltweit größten Versicherern und ist in über 70 Ländern vertreten. Ursprünglich wurde die Allianz als Transport- und Unfallversicherung gegründet. Die Allianz SE ist die Dachgesellschaft der gesamten Versicherungsgruppe. Krankenvollversicherungen sowie private Zusatzversicherungen bietet die Allianz Private Krankenversicherungs-AG an.

Ratgeber

Ob Sie sich für eine gesetzliche Krankenversicherung, private Krankenversicherung, Zahnzusatzversicherung oder Krankenhauszusatzversicherung interessieren: Mit unseren umfangreichen Ratgebern rund um den gesetzlichen und privaten Krankenschutz finden Sie zahlreiche Tipps und Informationen, die Ihnen wertvolle Hilfe leisten.

Häufige Fragen

Wer sich intensiv mit dem Thema Krankenversicherung auseinandersetzt, den beschäftigt so manche Frage. Sind etwa Familienmitglieder automatisch in der privaten Krankenversicherung mitversichert? Kann ich frei zwischen der gesetzlichen und privaten Krankenversicherung wählen? Was sind die Vorteile einer Krankenzusatzversicherung? Antworten auf diese und weitere Fragen finden Sie in unserer Rubrik „Häufige Fragen“.

Lexika

Die Lexika auf CHECK24 erklären die wichtigsten Begriffe rund um das Thema Krankenversicherung – sowohl zur gesetzlichen Krankenversicherung als auch zu privaten Verträgen. Unsere Fachbeiträge sind dabei gründlich recherchiert und möglichst verständlich geschrieben – damit Sie sich schnell schlau machen können.