Sparen Sie Zeit und übernehmen Sie Daten aus Ihrem Kundenkonto.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
089 - 24 24 11 66 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Energieberatung
089 - 24 24 11 66
Montag - Sonntag von 8:00 - 22:00 Uhr
Kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail.
energie@check24.de

Häufig gestellte Fragen (FAQ)
Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Autostromtarif Übersicht

Autostromtarif
Die meisten Besitzer von Elektroautos laden ihr Auto zuhause. Hier sind Autostromtarife empfehlenswert. Immer mehr Stromanbieter haben einen speziellen Autostromtarif im Angebot. In vielen Haushalten wird das E-Auto mit dem normalen Haushaltsstrom aufgeladen. In diesem Fall haben Sie die Möglichkeit, günstig Autostrom zu beziehen, indem Sie Strom vergleichen und zu einem günstigen Tarif wechseln oder einen Autostrom Kombi-Tarif wählen. Wenn Sie einen eigenen Zähler für Autostrom haben, können Sie einen separaten Autostromtarif abschließen und so für jeden Stromzähler den jeweils günstigsten Tarif wählen. Einige Autostrom Tarife werden in Kombination mit einer vergünstigten Wallbox angeboten.
Wenn Sie Ihr Elektroauto überwiegend zuhause laden, können Sie mit günstigen Autostrom Tarifen sparen und gleichzeitig auch einen umweltfreundlichen Öko-Tarif wählen. Diese Auswahl haben Sie an öffentlichen Ladestationen nicht. Mit der immer weiter steigenden Nachfrage nach E-Autos gibt es auch immer mehr Autostrom Anbieter. Hier eine Übersicht der besten Stromtarife für das Elektroauto.
Wichtiger Hinweis

Bitte beachten Sie, dass einige Stromanbieter für den Abschluss eines Autostromtarifs einen Nachweis darüber verlangen, dass Sie Besitzer eines Elektroautos sind. In den meisten Fällen genügt als Nachweis eine Kopie des Fahrzeugscheins oder des Kauf- oder Leasingvertrags. 

 

Welche Autostrom Tarife gibt es?

AutostromtarifeE-Auto Besitzer haben unterschiedliche Anforderungen an einen Autostromtarif, je nach Fahrleistung machen verschiedene Tarifmodelle Sinn. Erst bei einer sehr hohen Fahrleistung ist ein separater Autostromtarif sinnvoll, da sich nur dann die Kosten für einen separaten Stromzähler rechnen. Bei nur wenig zurückgelegten Kilometern empfiehlt sich ein Kombi-Tarif, bei welchem der Haushaltsstrom und der verbrauchte Strom für den Ladevorgang gemeinsam abgerechnet werden. Wer ein Elektroauto fährt, möchte nicht nur auf die hohen Benzinpreise verzichten, sondern auch möglichst viel CO2 einsparen. Deshalb sollten Sie darauf achten, dass Sie für das Laden Ihres Elektroautos einen Ökostrom-Tarif wählen.

Kombi-Tarif

Für Elektroauto Besitzer mit geringer jährlicher Fahrleistung empfiehlt sich ein Kombi-Tarif. Bei diesem Tarifmodell wird der Haushaltsstrom gemeinsam mit dem Ladestrom abgerechnet. Wird das Elektroauto mit dem Haushaltsstrom geladen, kann sich der bisherige Stromverbrauch sehr schnell stark erhöhen. Für E-Auto-Besitzer empfiehlt sich deshalb ein Tarif mit einem günstigen Preis pro kWh. Die Vorteile: Das E-Auto rund kann jederzeit geladen werden, es ist kein separater Stromzähler notwendig und der günstigere Strompreis greift auch für den Haushaltsstrom.

Separater Autostromtarif

Spezielle Stromtarife für das Elektroauto werden unabhängig vom normalen Haushaltsstrom abgerechnet über einen separaten Stromzähler. Mit dem zusätzlichen Autostromtarif wird ausschließlich die Wallbox versorgt. Separate Autostromtarife lohnen sich erst bei einer hohen Fahrleistung im Jahr und sind meistens darauf ausgelegt, dass das E-Auto nur nachts geladen wird. Durch die zeitliche Einschränkungen ergibt sich ein sehr niedriger Arbeitspreis für den Strom. Je größer der Verbrauch an Ladestrom für das E-Auto, desto rentabler werden separate Tarife für den Autostrom.

Der Einbau des separaten Zählers läuft über den örtlichen Netzbetreiber. In der Regel sind sämtliche von uns gelisteten Autostromtarife für beide Mess-/Zählerarten verfügbar.

Stromverbrauch für E-Autos bestimmen

Für den Abschluss eines Autostromtarifs muss der zusätzliche Stromverbrauch bzw.der erhöhte Gesamtstromverbrauch, der durch das Laden des Elektroautos entsteht, bestimmt werden. Der Stromverbrauch bei einem Elektroauto kann einfach berechnet werden. Sie benötigen dafür die Angaben des Herstellers zum Stromverbrauch in Kilowattstunden (kWh) pro 100 km, sowie die jährliche Fahrleistung. Bei einer jährlichen Fahrleistung von 10.000 km und einem Strombedarf von 20,7 kWh pro 100 km würde sich daraus ein Stromverbrauch von 2.070 kWh pro Jahr ergeben.

Wie stark der jährliche Stromverbrauch ansteigt, hängt also vom jeweiligen Elektroauto und der zurückgelegten Strecke ab. Nimmt man an, dass ein Musterhaushalt mit vier Personen jährlich 4.250 kWh Strom verbraucht, zahlt er dafür laut dem CHECK24 Strompreisindex in Deutschland aktuell durchschnittlich 1.315 Euro. E-Autos verbrauchen laut ADAC Ecotest im Schnitt 20,7 kWh pro 100 km. Bei einer durchschnittlichen jährlichen Fahrleistung von 11.387 km ergeben sich somit zusätzliche Stromkosten in Höhe von rund 730 Euro für das Strom tanken – zusammen 2.045 Euro im Jahr. Bezieht die Familie mit E-Auto Strom von einem der zehn günstigsten alternativen Ökostromanbieter oder schließt einen speziellen Autostromtarif ab, senkt sie ihre jährlichen Kosten deutlich.

Kundenbewertungen
CHECK24 Energievergleich
4.9 / 5
14.036 Bewertungen
(letzte 12 Monate)