E-Scooter-Versicherung

  • Passende E-Scooter-Versicherung ab 15,00 €
  • Automatisches Vertragsende am 28.02.2021
  • Einfacher Wiederabschluss im Folgejahr!
    Umfang wählen
TÜV-geprüfte Datensicherheit
CHECK24 ist Testsieger
Beispiele unserer Partner
Previous
Next
Teilnehmende Versicherer
CHECK24 Bewertungen
CHECK24 Versicherungen
5 / 5
26868 Bewertungen
(letzte 12 Monate)

E-Scooter-Versicherung

E-Scooter (kurz für Elektro-Scooter beziehungsweise Elektro-Tretroller) ähneln optisch herkömmlichen Tretrollern. Per Definition handelt es sich dabei um zweirädrige Kleinfahrzeuge, auf dem sich eine einzelne Person fortbewegen kann. E-Scooter unterliegen in Deutschland der Versicherungspflicht.

  1. Versicherungsschutz für E-Scooter
  2. Leistungen der E-Scooter-Versicherung
  3. Voraussetzungen für den Versicherungsschutz
  4. Kosten der E-Scooter-Versicherung
  5. Häufige Fragen

Sie haben noch keinen eigenen E-Scooter?

Bei CHECK24 Shopping können Sie E-Scooter vieler verschiedener Hersteller vergleichen und kaufen. Finden Sie die besten Angebote hier.

Im Unterschied zu einem normalen Tretroller hat ein E-Scooter einen Elektromotor. Modellabhängig hat er sogar einen höhenverstellbaren Sitz mit – meist auch abnehmbarem – Sattel.

Viele Elektro-Scooter sind klappbar und somit praktisch zu transportieren – zum Beispiel in öffentlichen Verkehrsmitteln.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • E-Scooter unterliegen der Versicherungspflicht
  • Der Versicherungsschutz muss durch einen Aufkleber am Roller nachgewiesen werden
  • Höchstgeschwindigkeit: 20km/h
  • Versicherungen gibt es ab 15,00 € einmaligem Beitrag für 12 Monate

Versicherungsschutz für E-Scooter

Seit dem vergangenen Sommer sind E-Scooter auf deutschen Straßen zugelassen. Das E-Scooter Gesetz trat am 15. Juni 2019 in Kraft und legt unter anderem die Versicherungspflicht für die elektrischen Roller fest. Wenn Sie mit Ihrem E-Scooter öffentliche Straßen benutzen wollen, ist eine passende Haftpflichtversicherung für E-Scooter verpflichtend.

Neue Saison ab dem 01.03.2020!

Am 1. März startet die neue Versicherungssaison 2020/2021! Dies sind die wichtigsten Informationen:

  • Ihr Versicherungsschutz tritt an dem Tag in Kraft, an dem Sie Ihre E-Scooter-Versicherung abschließen beziehungsweise die Versicherungsplakette bekommen.
  • Diese gilt – unabhängig vom Zeitpunkt des Vertragsbeginns – bis zum Ende des aktuellen Versicherungsjahrs, also bis zum 28. oder 29. Februar.
  • Der Vertrag endet automatisch ohne Kündigung.
  • Einen Wiederabschluss im Folgejahr können Sie bei CHECK24 mit einem Klick erledigen!

Das bedeutet, E-Scooter benötigen einen Aufkleber der - ähnlich dem Versicherungskennzeichen für Mopeds – als Nachweis einer vorhandenen Haftpflichtversicherung dient. Dieser Aufkleber muss am Fahrzeug angebracht werden – möglichst an der Rückseite unter der Schlussleuchte. Der untere Plakettenrand muss sich dabei mindestens fünf Zentimeter über der Fahrbahn befinden.

Sind Sie mit einem nicht versicherten E-Scooter auf öffentlichen Wegen unterwegs, machen Sie sich strafbar! Zudem müssen Sie dann für eventuelle Schäden durch einen Unfall selbst aufkommen. Dies kann unter Umständen den finanziellen Ruin bedeuten.

Leistungen der E-Scooter-Versicherung

Die E-Scooter-Versicherung ist eine Haftpflichtversicherung. Das bedeutet, die Versicherung leistet bei Schäden, die der Nutzer eines E-Scooters Dritten durch die Nutzung des elektrischen Rollers zufügt. Für die folgenden Schäden kommt die Versicherung auf:

Schadensart Beispiel
Sachschäden Sie beschädigen mit Ihrem E-Scooter ein parkendes Auto.
Personen­schäden Sie verursachen mit Ihrem E-Scooter einen Unfall, bei dem eine dritte Person verletzt wird.
Vermögens­schäden Eine dritte Person hat durch einen von Ihnen ver­ursachten Unfall Vermögens­einbußen zu beklagen, beispiels­weise durch Einkommens­ausfälle.

Das bedeutet, die Versicherung übernimmt Schäden, die beispielsweise an anderen Fahrzeugen verursacht werden. Auch wenn Menschen zu Schaden kommen oder durch den Unfall Vermögenseinbußen zu verzeichnen haben, kommt die Versicherung für die Schadensersatzansprüche auf.

Eine E-Scooter-Versicherung mit Teilkasko leistet zudem auch, wenn am versicherten Gerät Schäden durch

  • Diebstahl
  • Sturm
  • Feuer
  • Hagel oder
  • Blitzschlag

entstehen. Versicherungsnehmer sollten beachten, dass die Option Teilkasko in der Regel mit einer Selbstbeteiligung verbunden ist. Das bedeutet, bei jedem Schaden muss sich der Versicherte mit einer bestimmten Summe beteiligen. Einen Versicherungsschutz mit Vollkasko gibt es für E-Scooter nicht.

Voraussetzungen für den Versicherungsschutz

In Deutschland müssen E-Scooter-Modelle bestimme Voraussetzungen erfüllen, um am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen zu dürfen. Nur diese Modelle können auch versichert werden.  

Die Grundvoraussetzungen sind, dass der elektrische Roller verkehrssicher und steuerbar ist. Außerdem muss er über funktionierende Bremsen sowie eine intakte Beleuchtungsanlage verfügen. Folgende Kriterien müssen im Konkreten dafür erfüllt sein:

  • Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h
  • Leistungsbegrenzung auf 500 Watt
  • Lenk-oder Haltestange
  • fahrdynamische Mindestanforderungen

Nur Modelle, die diese essentiellen Kriterien erfüllen, erhalten eine Typengenehmigung mit Fahrzeugidentifikationsnummer (FIN) sowie eine Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) oder eine Einzelbetriebserlaubnis (EBE). Erst wenn diese Genehmigungen vorliegen, darf mit dem elektrischen Roller auf öffentlichen Straßen gefahren werden.

Die Nutzung von Modellen, die diese Voraussetzungen nicht erfüllen, ist im öffentlichen Straßenverkehr verboten. Modelle, die vor Inkrafttreten des Gesetzes zur Straßenzulassung von E-Scootern am 15. Juni 2019 gekauft wurden und über keine Straßenzulassung verfügen, dürfen nicht im Straßenverkehr benutzt werden! Eventuell können sie aber beim Hersteller nachgerüstet werden.

Kosten der E-Scooter-Versicherung

Eine E-Scooter-Versicherung kostet nicht viel – bereits ab 15,00 € können Sie Ihren E-Scooter für ein komplettes Versicherungsjahr absichern! Zu zahlen ist der Versicherungsbeitrag einmalig für das aktuell laufende Versicherungsjahr.

Folgende Faktoren haben Einfluss auf den Preis der Versicherung:

  • Alter des jüngsten Fahrers
  • Deckungssumme
  • Option Teilkasko
  • Versicherungsbeginn

Sowohl Moped- als auch E-Scooter-Versicherungen sind ein Jahr gültig und enden immer am letzten Februartag des Kalenderjahres. Die Versicherungsprämie berechnet sich anteilig nach dem Monat, in dem die Versicherung abgeschlossen wird. So zahlen Sie beispielsweise bei einem Abschluss im November nur für den Zeitraum November bis Februar.

Häufige Fragen

  • Wie alt muss ich sein, um einen E-Scooter fahren zu dürfen?

    Das Mindestalter für die Benutzung von E-Scootern im öffentlichen Straßenverkehr liegt in Deutschland bei 14 Jahren. Minderjährige dürfen nur mit Einwilligung der Eltern eine eigene E-Scooter-Versicherung abschließen.

  • Besteht auch Versicherungsschutz, wenn ich meinen E-Scooter verleihe?

    Ja. Haben Sie eine gültige E-Scooter-Versicherung, besteht auch Versicherungsschutz, wenn Sie den E-Scooter an jemanden verleihen und dabei ein Schaden entsteht. Bitte beachten Sie dazu aber das Alter des jüngsten Fahrers.

  • Gibt es eine Helmpflicht?

    Nein, es gibt keine offizielle Helmpflicht für E-Scooter-Fahrer. Jedoch wird das Tragen eines Helmes aus Sicherheitsgründen nachdrücklich empfohlen.

  • Wird ein Führerschein benötigt?

    Nein, zum Führen eines E-Scooters wird kein Führerschein benötigt.

  • Gilt der Versicherungsschutz auch im Ausland?

    Ja, alle bei CHECK24 abschließbaren E-Scooter-Versicherung beinhalten einen europaweiten Versicherungsschutz.

    Vorab sollte man sich jedoch von der Versicherung eine internationale Versicherungsbestätigung – die sogenannte Grüne Versicherungskarte – ausstellen lassen.

    Des Weiteren sollte man in Erfahrung bringen, ob Elektro-Tretroller im Urlaubsland erlaubt sind. Bei geplanten Reisen in Länder außerhalb der Europäischen Union sollte man sich vorab bei seinem Versicherer erkundigen oder im Versicherungsvertrag nachsehen, ob der Versicherungsschutz auch im Urlaubsland besteht. Wer seinen E-Scooter allerdings mit dem Flugzeug transportieren möchte, steht vor einem Problem: Viele Airlines erlauben weder die Mitnahme als Hand- noch als Aufgabe- oder Sondergepäckstück.

  • Kann ich meinen E-Scooter über meine Kfz-Haftpflichtversicherung mitversichern?

    Nein, das ist nicht möglich. E-Scooter sind eigenständige Fahrzeuge und benötigen somit auch eine eigene Versicherung.

  • Welcher Versicherungsschutz greift bei Leihgeräten?

    Wenn Sie sich einen E-Scooter ausleihen, müssen Sie sich nicht um den Versicherungsschutz sorgen.

    Die Versicherungspflicht für E-Scooter gilt auch für die Verleihfirmen. Das bedeutet, die elektrischen Leih-Roller sind bereits durch die jeweilige Firma versichert. Die Versicherungen der Firmen leisten, wenn der Fahrer mit einem ausgeliehenen Roller einem Dritten Schaden zufügt.

    Beschädigt der Fahrer allerdings den ausgeliehenen E-Scooter, hat er selbst für den Schaden aufzukommen.

 

E-Scooter-Versicherung-Vergleich bei CHECK24

Mit dem Online-Vergleichsrechner von CHECK24 finden Sie ganz leicht eine günstige und leistungsstarke E-Scooter-Versicherung – wahlweise als reine Haftpflichtversicherung oder mit zusätzlichem Teilkasko-Schutz.

Ihren Wunschtarif können Sie bequem direkt online abschließen. Die Versicherungsplakette zum Aufkleben schicken wir Ihnen gerne kostenlos nach Hause!

Ihre Kontaktdaten
Mit Klick auf "senden" bestätige ich die Kenntnisnahme der Vorab-Information zum Datenschutz und
der AGB der CHECK24 Vergleichsportal für Versicherungen GmbH.
Bitte geben Sie Ihren Namen zur Bearbeitung Ihrer Anfrage an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse zur Bearbeitung Ihrer Anfrage an.
Bitte geben Sie eine Mobilnummer zur Bearbeitung Ihrer Anfrage an.

Ihre Nachricht ist bei mir eingegangen,
ich melde mich in den nächsten 48 Stunden per E-Mail bei Ihnen.

CHECK24 – Deutschlands größtes Vergleichsportal

  • Transparent

    Wir bieten Ihnen einen Überblick über Preise und Leistungen von tausenden Anbietern. Und das alles über eigene Vergleichsrechner.

  • Kostenlos

    Für Kunden ist unser Service kostenlos. Wir finanzieren uns über Provisionen, die wir im Erfolgsfall von Anbietern erhalten.

  • Vertrauenswürdig

    Bei uns können Kunden erst nach einem Abschluss eine Bewertung abgeben. Dadurch sehen Sie nur echte Kundenbewertungen.

  • Erfahren

    Seit 1999 haben unsere Experten über 15 Millionen Kunden beim Vergleichen und Sparen geholfen.

E-Scooter-Versicherung-Vergleich – Beispielrechnung:

Preis: 15,00 € (einmaliger Beitrag für das restliche Versicherungsjahr mit 4 Monaten); Berechnung von 11/2020

E-Scooter-Versicherungen sind ein Jahr gültig und enden immer am letzten Februartag des Kalenderjahres. Die Versicherungsprämie berechnet sich anteilig nach dem Monat, in welchem die Versicherung abgeschlossen wird.

Bei einem Abschluss über das CHECK24-Kundenkonto ist der Wiederabschluss der E-Scooter-Versicherung im Folgejahr ganz einfach mit einem Klick erledigt!

E-Scooter-Versicherung-Vergleich – Beispielrechnung:

Preis: 15,00 € (einmaliger Beitrag für das restliche Versicherungsjahr mit 4 Monaten); Berechnung von 11/2020

E-Scooter-Versicherung-Vergleich – Beispielrechnung:

Preis: 15,00 € (einmaliger Beitrag für das restliche Versicherungsjahr mit 4 Monaten); Berechnung von 11/2020