089 – 24 24 12 52 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Versicherungsberatung
089 – 24 24 12 52

Montag - Freitag von 9:00 - 18:00 Uhr

 

Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:

e-scooter-versicherung@check24.de

Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:
Zu teuer versichert?

Mit unserem kostenlosen Vertrags-Check überprüfen wir Ihre bestehenden Versicherungen und zeigen Ihnen Sparpotenzial und Optimierungsmöglichkeiten.

mehr erfahren

Sind E-Scooter ohne allgemeine Betriebserlaubnis versicherbar?

Nein, ein E-Scooter ohne Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) ist in der Regel nicht versicherbar.

Die ABE wird von den Herstellern der elektrischen Roller beantragt. Der Hersteller erhält eine ABE, wenn Bauweise und Technik eines bestimmten E-Scooter-Modells sämtlichen gesetzlichen Anforderungen entsprechen. Wird dieses Modell dann in Serie produziert, erhält jedes Fahrzeug eine ABE. Die Anforderungen sind zum einen in der Straßenverkehrsordnung, zum anderen in der Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung (eKFV) festgehalten und betreffen unter anderem

  • das Maximalgewicht des Fahrzeugs,
  • die maximal zulässigen Abmessungen (Breite, Höhe und Länge),
  • die Batteriesicherheit und
  • die Bremsen.

Zugelassene E-Scooter erhalten ein Typenschild, welches sich am Rahmen oder auf der Unterseite des Fahrzeugs befindet. Nur für zugelassene Modelle kann eine E-Scooter-Versicherung abgeschlossen werden.

Kann mein E-Scooter nachträglich zugelassen werden?

Sollte Ihr E-Scooter alle gesetzlichen Vorgaben erfüllen, jedoch nicht über eine Allgemeine Betriebserlaubnis verfügen, können Sie nachträglich eine Einzelbetriebserlaubnis (EBE) beim TÜV beantragen. Hierfür wenden Sie sich am besten an die zuständige Zulassungsbehörde.

Nachrüsten lohnt sich meist nicht

Erfüllt Ihr E-Scooter nicht die nötigen Voraussetzungen, können Sie das Fahrzeug umrüsten lassen. Dies ist allerdings meist teurer als ein neuer E-Scooter, der von vorneherein über eine ABE verfügt. Es lohnt sich daher im Normalfall nicht, seinen E-Scooter nachrüsten zu lassen.

E-Scooter-Versicherung

  • Passende E-Scooter-Versicherung ab 7,44 €
  • Automatisches Vertragsende am 28.02.2022
  • Einfacher Wiederabschluss im Folgejahr
    Bitte Umfang wählen

E-Scooter-Versicherung-Vergleich – Beispielrechnung:

Preis: 7,44 € (einmaliger Beitrag für das restliche Versicherungsjahr mit 3 Monaten); Berechnung von 11/2021

E-Scooter-Versicherungen sind ein Jahr gültig und enden immer am letzten Februartag des Kalenderjahres. Die Versicherungsprämie berechnet sich anteilig nach dem Monat, in welchem die Versicherung abgeschlossen wird.

Bei einem Abschluss über das CHECK24-Kundenkonto ist der Wiederabschluss der E-Scooter-Versicherung im Folgejahr ganz einfach mit einem Klick erledigt!