Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren

Virtuelle Kreditkarte

Kreditkarten aller wichtigen Top-Anbieter im Vergleich

  • checkmark Kostenlos und unverbindlich
  • checkmark Nirgendwo Besser Garantie
  • checkmark Exklusive 50 € Bonusaktion
Teaser
Teaser Bubble

50 € Exklusivbonus für die TF Mastercard Gold

Neukunden, die im Aktionszeitraum eine TF Mastercard Gold über CHECK24 beantragen und einen Mindestumsatz von 150 € bis zum 15.08.2024 erzielen, erhalten von CHECK24 eine einmalige Bonus-Gutschrift von 50 €.
https://finanzen.check24.de/cc/teaser/view/image/desktop/partnerlogos/tuev_2022.svg

CHECK24 von TÜV Saarland erneut mit Bestnote ausgezeichnet

Der TÜV Saarland hat CHECK24 für die Kundenzufriedenheit ein "sehr gut" verliehen. Damit ist das Unternehmen bereits das siebte Mal in Folge mit der Bestnote ausgezeichnet. Weitere Informationen finden Sie hier.

Das Zertifikat wurde erteilt von:
TÜV Saarland Holding GmbH
Am TÜV 1
66280 Sulzbach / Saar
Weitere Informationen erhalten Sie hier.
https://finanzen.check24.de/cc/teaser/view/image/desktop/partnerlogos/nirgendwo_besser_garantie.svg

CHECK24 Garantie: Nirgendwo besser

Wenn Sie bei einer Bank oder einem Kreditkartenvermittler ein besseres Kreditkartenangebot (Eröffnungsbonus, Produkteigenschaften) finden als bei CHECK24, bieten wir Ihnen das Produkt zu denselben Konditionen an. Zusätzlich zahlen wir Ihnen 5 €, sofern Sie diese Kreditkarte über CHECK24 abschließen. Die Nirgendwo besser Garantie gilt nur für Kreditkarten, die Sie direkt über uns abschließen können. Details finden Sie hier.
Bereits CHECK24 Kunde? Sparen Sie Zeit und übernehmen Sie Daten aus Ihrem Kundenkonto.
anmelden
Unsere Partner
„Alles sehr gut und übersichtlich, sehr empfehlenswert‟ 06/2024

Virtuelle Kreditkarte

Das Wichtigste zur digitalen Kreditkarte

  • Virtuelle Kreditkarten können Prepaid-Kreditkarten, Debitkarten oder auch echte Kreditkarten sein.
  • Manche dieser Karten gibt es nur als Nummer, daher werden sie auch als virtuelle Kreditkarte bezeichnet. Eine Plastikkarte erhalten Sie in diesem Fall nicht, was für den Gebrauch im Internet oder in der Smartphone-Wallet auch nicht notwendig ist.
  • Für den Gebrauch von virtuellen Kreditkarten spricht die schnelle Verfügbarkeit. Gleichzeitig sind deren Einsatzmöglichkeiten beschränkt.

Was ist eine virtuelle Kreditkarte?

Bei einer virtuellen Kreditkarte handelt es sich um die digitale Version einer Kreditkarte. Im Grunde können alle Kreditkarten virtuell eingesetzt werden. Virtuelle Kreditkarten werden daher häufig auch als Online-Kreditkarte bezeichnet.

Statt der physischen Plastikkarte benötigen Sie für den virtuellen Einsatz nur die Daten, die normalerweise auf der Kreditkarte aufgedruckt sind. Dazu gehören

    • Ihr Name,
    • die Kreditkartennummer,
    • ihr Gültigkeitsdatum sowie
    • die Prüfziffer, die sich auf der Rückseite der Plastikkarte befindet.

Diese Daten reichen aus, um die Kreditkarte als Zahlungsmittel beim Onlineshopping einzusetzen oder die Kreditkarte in die Wallets von Google Pay und Apple Pay auf dem Smartphone zu hinterlegen. 

Welche Arten von virtuellen Kreditkarten gibt es und wie funktionieren sie?

Bei virtuellen Kreditkarten kann es sich um verschiedene Kartenarten handeln. Wie auch bei der physischen Kreditkarte können Sie bei der digitalen Version zwischen Karten mit oder ohne Kreditrahmen wählen. Zu Kreditkarten ohne Kreditrahmen zählen Prepaid-Kreditkarten sowie Debitkarten. Digitale Kreditkarten, die einen Kreditverfügungsrahmen haben, werden meist zusätzlich als physische Kreditkarte ausgegeben.

Online Karten im Vergleich

Viele Karten aus dem CHECK24 Kreditkarten-Vergleich lassen sich durch Google Pay und Apple Pay unkompliziert und schnell virtuell einsetzen. Weiter unten finden Sie einige unserer Karten – sortiert nach aktueller Beliebtheit.

Note mtl. Gebühr Hinweis zur Gebühr Bezahlung Abhebung
1. TF Mastercard Gold
1,3 KARTENNOTE sehr gut
0 €
(dauerhaft kostenlos)
Kostenlos weltweit
Kostenpflichtig
mehr Infos
2. Barclays Visa
1,2 KARTENNOTE Testsieger
0 €
(dauerhaft kostenlos)
Kostenlos weltweit
Kostenlos weltweit
mehr Infos
3. Extra Karte
1,6 KARTENNOTE gut
0 €
(dauerhaft kostenlos)
Kostenlos Eurozone
Kostenpflichtig
mehr Infos
4. Hanseatic Bank GenialCard
1,3 KARTENNOTE sehr gut
0 €
(dauerhaft kostenlos)
Kostenlos weltweit
Kostenpflichtig
mehr Infos
5. Gebührenfrei Mastercard GOLD
1,5 KARTENNOTE sehr gut
0 €
(dauerhaft kostenlos)
Kostenlos weltweit
Kostenpflichtig
mehr Infos

Vor- und Nachteile von virtuellen Kreditkarten

Vorteile

  • Schneller verfügbar: Da der Versand einer virtuellen Kreditkarte oder Debitkarte entfällt, können Sie diese nach wenigen Tagen und bei Prepaid-Kreditkarten nach dem Aufladen von Guthaben direkt nutzen. Auch die gesetzlich notwendige Identifikation ist dank digitalen Legitimationsverfahren in wenigen Minuten von zu Hause aus möglich.
  • Hohe Sicherheit: Grundsätzlich erfüllen virtuelle Kreditkarten dieselben Sicherheitsanforderungen wie Plastikkarten. Bei einer virtuellen Kreditkarte kommen Betrüger aber deutlich schwerer an Ihre Daten als bei einer physischen Karte, die man aus Ihrem Geldbeutel klauen kann. Zudem sind die virtuellen Kreditkartendaten online verschlüsselt. Dennoch gilt es besonders im Netz wachsam zu sein und seine Daten zu schützen.
  • Unkomplizierte Bezahlung: Alle virtuellen Kreditkarten können Sie zur Wallet Ihres Smartphones zum mobilen Bezahlen hinzufügen oder zum Onlineshoppen einsetzen. Dafür geben Sie die Kartennummer einfach in Ihrem Kundenkonto des Onlineshops als Zahlungsmöglichkeit an. 

Nachteile

  • Auf Gebühren achten: Für Online-Kreditkarten können je nach Herausgeber Jahresgebühren anfallen oder Gebühren für den Einsatz der Karten. Der CHECK24 Kreditkartenvergleich hilft Ihnen dabei, die für Sie richtige und günstige Kreditkarte zu finden. Bei Prepaid-Kreditkarten können zudem noch weitere Gebühren anfallen: Gebühren für die Aufladung oder Freischaltungsgebühren.
  • Beschränkte Einsatzmöglichkeiten: Virtuelle Kreditkarten können meist nicht für Mietwagen-Buchungen oder Kautionen im Hotel eingesetzt werden, hier wird die Vorlage von einer echten Plastikkarte verlangt. Virtuelle Kreditkarten sind zudem für den Einsatz im Internet oder mit dem Smartphone gedacht. An Geldautomaten kann es ohne Plastikkarte zu Problemen kommen. Eine Auszahlung ist nur möglich, wenn der Automat NFC (Near Field Communication) fähig ist.
CHECK24 Hinweis

Sind virtuelle Kreditkarten anonym?

Oft wird eine virtuelle Kreditkarte beantragt, um online anonym bezahlen zu können. Das ist allerdings in Deutschland aufgrund des Geldwäschegesetzes nicht möglich. Banken verlangen vor der Ausstellung einer Kreditkarte eine Legitimierung. Meist erfolgt die Identitätsprüfung per VideoIdent oder PostIdent.

Tipps zur sicheren Nutzung von virtuellen Kreditkarten

Die Nutzung von Online-Kreditkarten ist in der Regel sehr sicher, gleichgültig für welche Kartenart Sie sich entscheiden. Anders als bei Plastikkarten, die im Geldbeutel verwahrt werden, entfällt das Risiko des physischen Verlusts oder Diebstahls. Dennoch müssen Sie sich darüber im Klaren sein, dass Sie in dem Moment, in dem Sie sich im Internet bewegen und Transaktionen durchführen, einem potenziellen Risiko des Datenmissbrauchs ausgesetzt sind. Es gibt einige Dinge, die Sie beachten können, um dieses Risiko möglichst gering zu halten.

Betriebssysteme aktuell halten

Um Ihr mobiles Endgerät oder Ihren Laptop vor Schadsoftware und Cyberbetrügern zu schützen, sollten Sie stets darauf achten, Ihr Betriebssystem auf dem aktuellen Stand zu halten. Veraltete Programme können ein hohes Sicherheitsrisiko darstellen und Updatelücken ein Einfallstor für Kriminelle darstellen.

Kreditkartenabrechnung regelmäßig kontrollieren

Um kriminellen Machenschaften oder Unregelmäßigkeiten möglichst schnell auf die Schliche zu kommen, sollten Sie Ihre Kreditkartenabrechnung in regelmäßigen Abständen kontrollieren. Auffälligkeiten sollten Sie unverzüglich melden. Die aktive Kontrolle hilft Ihnen nicht nur dabei, ungewöhnliches Verhalten aufzudecken, sondern auch stets den Überblick über die eigenen Geldflüsse zu haben.

Bei vertrauenswürdigen Online-Shops einkaufen

Um die eigenen Daten zu schützen, sollten Sie darauf achten, bei vertrauenswürdigen Webshops einzukaufen. Diese können Sie anhand einiger Merkmale erkennen. Sie sollten darauf achten, dass ein eindeutiger Kontakt zum Shop angegeben sowie ein vollständiges Impressum vorhanden ist. Ein realistischer Preis sowie klickbare Gütesiegel (z.B. TÜV, Trusted Shop) können zudem Hinweise auf einen vertrauenswürdigen Shop sein.

Auf sichere Datenübertragung achten

Um eine verschlüsselte Datenübertragung zwischen Browser und Webserver sicherzustellen, sollten Sie die URL der von Ihnen besuchten Seite beachten. Dieses sollte mit https:// beginnen. Dies weist darauf hin, dass die Verbindung zu dieser Website verschlüsselt ist. Dies ist besonders relevant, wenn Sie mit einem Webshop sensible Daten teilen.

Notrufnummern notieren

Für den Fall, dass Sie Unregelmäßigkeiten oder verdächtige Aktivitäten auf Ihrer Kreditkartenabrechnung feststellen, ist es ratsam, die Karte unverzüglich sperren zu lassen. Für diese Fälle steht Ihnen der zentrale Sperrnotruf zur Verfügung. Diesen erreichen Sie unter der Nummer 116116. Dabei handelt es sich um eine zentrale Anlaufstelle für die Sperrung elektronischer Berechtigungen, die von der Bundesnetzagentur bereitgestellt wird.

Sich vor Phishing in Acht nehmen

Achten Sie darauf, nicht auf sogenannte Phishing Mails hereinzufallen. Hier verschicken Kriminelle Mails, die dazu dienen, persönliche Daten abzugreifen. Dabei sehen die betrügerischen Nachrichten aus, als kämen sie von einem vertrauenswürdigen Sender, beispielsweise Ihrer Bank. Bedenken Sie jedoch, dass Banken personenbezogene Daten nicht per Mail anfordern. Auf Links, die in Mails enthalten sind, sollten Sie zudem niemals klicken.

Fazit:
Virtuelle Kreditkarte oder physische Kreditkarte?

Virtuelle Kreditkarten haben einige Einschränkungen, vor allem auf Reisen oder beim Geldabheben. Wenn Sie Weltenbummler oder Bargeldzahler sind, lohnt es sich aus diesem Grund eine physische Kreditkarte mit Online-Option zu beantragen. Damit können Sie ebenso gut wie mit der virtuellen Online-Kreditkarte im Internet bezahlen. Darüber hinaus bieten viele echte Kreditkarten mit Verfügungsrahmen zahlreiche weitere Einsatzmöglichkeiten, wie zum Beispiel:

  • Kontaktlos bezahlen im Supermarkt, im Bekleidungsgeschäft, im Flugzeug,
  • weltweit kostenlos Bargeld abheben,
  • die Buchung von Mietwagen oder Hotelzimmer mit den Kreditkartentypen Charge- oder Credit-Karte,
  • in manchen Fällen zusätzliche Versicherungen bei Zahlung mit der Kreditkarte,
  • Bonusprogramme wie Payback-Punkte und Meilen sammeln.
symbolbild virtuelle kreditkarte
CHECK24 Tipp

Günstige Kreditkarte im CHECK24 Kreditkarten-Vergleich finden

Über den CHECK24 Kreditkarten-Vergleich können Sie schnell herausfinden, welche kostenlose Kreditkarte sich gut für den Alltag und für die nächste Urlaubsreise eignet. Denn im Vergleich können Sie die Angebote nach Ihren persönlichen Vorlieben filtern und sich zum Beispiel ausschließlich kostenlose Kreditkarten anzeigen lassen.

Häufige Fragen zur virtuellen Kreditkarte

Gibt es virtuelle Kreditkartennummern, die nur einmal verwendet werden können?

Ja, virtuelle Kreditkartennummern lassen sich bei manchen wenigen Onlinebanken als sogenannte „Wegwerf“-Kartennummer verwenden. Sie können mehrere Kartennummern für Ihr Konto einrichten, um diese bei Online-Shops zu verwenden. Bei einem Missbrauchsverdacht kann die entsprechende Online-Kartennummer dann in der Banking-App gesperrt werden.

Gibt es virtuelle Kreditkarten mit Kreditrahmen und ohne Bonitätsprüfung?

Nein, bei der Beantragung einer virtuellen Kreditkarte mit Kreditrahmen wird Ihre Bonität geprüft. Um eine Schufa-Prüfung zu umgehen, können Sie auf eine Online-Kreditkarte auf Prepaid-Basis zurückgreifen. Diese laden Sie vor der Bezahlung mit Guthaben auf. Sie verfügt somit über keinen Kreditrahmen.

Kann ich eine virtuelle Kreditkarte mit PayPal verknüpfen?

Ja, es ist möglich, Ihre virtuelle Kreditkarte mit PayPal zu verknüpfen. Dabei ist es nicht relevant, für welchen Kartenart Sie sich entschieden haben. Einzig relevant ist, ob PayPal den Zahlungsdienstleister (wie Visa oder MasterCard) der virtuellen Karte akzeptiert. Um die Konten zu verbinden, geben Sie Ihre Kreditkarteninfos in Ihr PayPal-Konto ein. Sobald die Konten verknüpft sind, können Sie Online-Transaktionen durchführen.

Author image
Lisa Wendel ()
Online Redakteurin Finanzen
Lisa ist seit 2022 Teil der Online Redaktion von CHECK24. Als gelernte Bankkauffrau ist sie mit den Themen rund um die Finanzwelt vertraut und bereitet diese einfach und verständlich für die Leser auf.

weiterführende Links

CHECK24 – Deutschlands größtes Vergleichsportal
Transparent
Wir bieten Ihnen einen Überblick
über Preise und Leistungen von
tausenden Anbietern. Und das alles
über eigene Vergleichsrechner.
Kostenlos
Für Kunden ist unser Service
kostenlos. Wir finanzieren uns über
Provisionen, die wir im Erfolgsfall
von Anbietern erhalten.
Vertrauenswürdig
Bei uns können Kunden erst nach
einem Abschluss eine Bewertung
abgeben. Dadurch sehen Sie nur
echte Kundenbewertungen.
Erfahren
Seit 1999 haben unsere Experten
über 15 Millionen Kunden beim
Vergleichen und Sparen geholfen.
Telefon