Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren

Chargekarte

Kreditkarten aller wichtigen Top-Anbieter im Vergleich

  • checkmark Kostenlos und unverbindlich
  • checkmark Nirgendwo Besser Garantie
  • checkmark Exklusive 50 € Bonusaktion
Teaser
Teaser Bubble

50 € Exklusivbonus für die TF Mastercard Gold

Neukunden, die im Aktionszeitraum eine TF Mastercard Gold über CHECK24 beantragen und einen Mindestumsatz von 150 € bis zum 15.08.2024 erzielen, erhalten von CHECK24 eine einmalige Bonus-Gutschrift von 50 €.
https://finanzen.check24.de/cc/teaser/view/image/desktop/partnerlogos/tuev_2022.svg

CHECK24 von TÜV Saarland erneut mit Bestnote ausgezeichnet

Der TÜV Saarland hat CHECK24 für die Kundenzufriedenheit ein "sehr gut" verliehen. Damit ist das Unternehmen bereits das siebte Mal in Folge mit der Bestnote ausgezeichnet. Weitere Informationen finden Sie hier.

Das Zertifikat wurde erteilt von:
TÜV Saarland Holding GmbH
Am TÜV 1
66280 Sulzbach / Saar
Weitere Informationen erhalten Sie hier.
https://finanzen.check24.de/cc/teaser/view/image/desktop/partnerlogos/nirgendwo_besser_garantie.svg

CHECK24 Garantie: Nirgendwo besser

Wenn Sie bei einer Bank oder einem Kreditkartenvermittler ein besseres Kreditkartenangebot (Eröffnungsbonus, Produkteigenschaften) finden als bei CHECK24, bieten wir Ihnen das Produkt zu denselben Konditionen an. Zusätzlich zahlen wir Ihnen 5 €, sofern Sie diese Kreditkarte über CHECK24 abschließen. Die Nirgendwo besser Garantie gilt nur für Kreditkarten, die Sie direkt über uns abschließen können. Details finden Sie hier.
Bereits CHECK24 Kunde? Sparen Sie Zeit und übernehmen Sie Daten aus Ihrem Kundenkonto.
anmelden
Unsere Partner
„Immer einfach und unkompliziert.‟ 06/2024

Charge Card:
Infos & Vergleich

Das Wichtigste zur Charge Card

  • Eine Charge Card bietet Ihnen viele Vorteile. Eine Besonderheit dieses Kartentyps ist die Art der Abrechnung.
  • Eine Charge Card ist einer Kreditkarte des Typs Credit in ihren Funktionen sehr ähnlich. Trotzdem gibt es wichtige Unterschiede, die Sie kennen sollten.
  • Um die beste Charge Card für Ihre persönlichen Bedürfnisse zu finden, hilft Ihnen der CHECK24 Kreditkarten-Vergleich. Die Beantragung können Sie direkt über den Vergleich starten.

Was ist eine Charge Card?

Eine Charge Card funktioniert ähnlich wie eine Credit Card. Sie erhalten mit der Karte einen Kreditrahmen, allerdings nicht die Funktion der Ratenzahlung. Der genutzte Betrag wird monatlich ausgeglichen.

Damit unterscheidet sie sich von der Credit Card oder umgangssprachlich echten Kreditkarte hauptsächlich in der Art der Abrechnung. Eine Charge Card bietet einen hohen finanziellen Spielraum bei gleichzeitig geringer Gefahr, sich zu verschulden. Zudem wird sie weltweit zu Zahlungen akzeptiert.

Verschiedene Charge-Cards auf einem Stapel
CHECK24 Wissen

Charge Cards sind in Deutschland beliebter als klassische Kreditkarten

In Deutschland ist die Charge Card deutlich verbreiteter als die klassische Kreditkarte: Laut Deutscher Bundesbank waren im Jahr 2021 mehr als 32 Millionen Charge Cards im Umlauf, aber nur knapp sechs Millionen Kreditkarten mit Ratenzahlungsoption. In den USA dagegen besitzen 77 Prozent aller erwachsenen US-Bürger mindestens eine Credit Card. Diese Zahl gab die Notenbank der Vereinigten Staaten von Amerika bekannt.

Author image

"Kreditkarten mit Verfügungsrahmen ermöglichen zinslose Kredite bis zu einem festgelegten Limit und Zahlungsziel. Somit sind sie komfortabel im Alltag und auf Reisen einsetzbar. Charge Cards oder Credit Cards werden zudem häufig zur Reservierung und Buchung von Hotels oder Mietwagen benötigt. Das macht sie für viele Nutzer unverzichtbar. Debitkarten reichen dafür oft nicht aus."

Wieland Klingspor,
Geschäftsführer Kreditkarte bei CHECK24

Die Abrechnung bei einer Charge Card – So funktioniert sie

Mit einer Charge Card wird Ihnen ein einmonatiger Kredit ohne Zinsen gewährt. Die maximale Höhe beläuft sich auf die Höhe Ihres Kreditrahmens. Der Betrag, den Sie im Monat mit der Charge Card gezahlt haben, wird zu einem vom Anbieter festgelegten Stichtag in einer Summe von Ihrem Konto eingezogen. Dazu müssen Sie Ihr Girokonto hinterlegen, von dem der Charge Card-Anbieter den Betrag abbuchen kann. Die Abrechnung in Raten über mehrere Monate hinweg ist nicht möglich.

Charge Card Vorteile und Nachteile

Vorteile
  • zinsloser Zahlungsaufschub für einen Monat
  • geringe Verschuldungsgefahr
  • hohe weltweite Akzeptanz
  • kann bei Mietwagenbuchungen oder Hotelreservierungen hinterlegt werden
Nachteile
  • keine Ratenzahlung möglich
  • eventuell Kosten für Jahresgebühr, Zahlungen im Ausland oder Geld abheben
  • Bonitätsprüfung bei Antragsstellung
  • Überschuldung möglich, wenn das Referenzkonto nicht gedeckt ist

Was passiert, wenn mein Konto nicht gedeckt ist?

Ist Ihr Girokonto bei Abbuchung des monatlichen Betrags nicht gedeckt, kann Ihr Konto-Dispo belastet werden. Auf die genutzte Dispo-Summe zahlen Sie die mit Ihrer Bank vereinbarten Zinsen bis zum Kontoausgleich.

Einige Chargecard-Anbieter sperren bei nicht gedecktem Konto die Karte und schließen Sie als Vertragspartner aus, wenn Sie den Zahlungen nach mehrmaliger Aufforderung nicht nachkommen.

Darüber hinaus kommen Mahn- und Rücklastschriftgebühren auf Sie zu und bis zur vollständigen Rückzahlung Verzugszinsen auf die offene Summe.

Voraussetzungen für eine Charge Card

Da Ihnen eine Charge Card für einen gewissen Zeitraum ein zinsloses Darlehen gewährt, müssen Sie strengere Voraussetzungen erfüllen als zum Beispiel für eine Prepaid-Kreditkarte, die im Guthaben geführt wird. Folgende Voraussetzungen gehören dazu:

  • Mindestalter 18 Jahre (bei einigen Anbietern höher)
  • Wohnsitz in Deutschland
  • gute Bonität
  • deutsches Girokonto, das als Referenzkonto dient

Credit Card vs. Charge Card

In Deutschland werden die Begriffe Credit Card beziehungsweise Kreditkarte und Charge Card meist synonym verwendet, dabei gibt es einige Unterschiede.

Bei einer klassischen Kreditkarte erhalten Sie ebenfalls einen Kreditrahmen, haben aber gleichzeitig – im Gegensatz zur Charge Card – die Option, gezahlte Summen in monatlichen Raten zurückzuzahlen. Auf diese wird ein Sollzins fällig. Der Gesamtbetrag erhöht sich, Sie haben aber die Möglichkeit, größere Anschaffungen zu tätigen, obwohl Ihr Girokonto gerade nicht ausreichend gedeckt ist.

Viele Anbieter von Credit Cards, auch Revolving Cards genannt, bieten ein Zahlungsziel von mehr als 40 Tagen anstelle der bei Charge Cards üblichen 30 Tage. Oftmals ist der Ausgleich per Lastschrift nicht möglich. Sie erhalten eine Rechnung über Ihre getätigten Ausgaben, die Sie per Überweisung ausgleichen müssen. Es wird immer ein monatlicher Mindestbetrag fällig, den der Anbieter festlegt.

Unterschiede verschiedener Kreditkartenarten im Überblick

Neben Credit Card und Charge Card finden Sie bei der Angebotssuche weitere Kartentypen wie die Debit-Karte oder die Prepaid-Karte, die sich in ihren Funktionen unterscheiden.

Charge-Karte Credit-Karte Debit-Karte Prepaid-Karte
Bonitätsprüfung


Kreditrahmen

✓ (Dispo)
Zinsloser Zahlungsaufschub

Ratenzahlung möglich

Mit dem CHECK24 Kreditkarten-Vergleich die ideale Charge Card finden

Im CHECK24 Kreditkarten-Vergleich können Sie gezielt nach Karten des Typs Charge filtern und die Karte heraussuchen, die zu Ihren Ansprüchen passt. Vergleichen Sie monatliche Gebühren, eventuelle Zusatzleistungen wie Versicherungen oder Teilnahme an Bonusprogrammen sowie Kosten für Bezahlung und Bargeld-Abhebung oder die Umrechnung in Fremdwährung.

  • Charge Karten vergleichen und passende aussuchen

  • Antrag ausfüllen und legitimieren

  • Charge Karte nach Bewilligung erhalten

CHECK24 Tipp

Revolving-Kreditkarte als Charge Card nutzen

Viele klassische Kreditkarten bieten die 100-prozentige Rückzahlung per Lastschriftverfahren an. Meistens müssen Sie diese Option nach Erhalt der Karte selbst aktivieren oder beantragen. Auf diese Art lassen sich auch Revolving Kreditkarten wie eine Charge Card nutzen und Sie müssen sich um die pünktliche Bezahlung Ihrer Ausgaben nicht selbst kümmern.

Die Daily Charge Card als Alternative zur Charge Card

Einige Charge Cards können Sie als sogenannte Daily Charge Card nutzen. Sie können ein Guthaben aufladen, das wie bei einer Debit Card direkt nach der Zahlung abgebucht wird. Erst wenn dieses verbraucht ist, greifen weitere Zahlungen mit der Karte auf den Kreditrahmen zu. Diese werden dann wie bei der Chargekarte gesammelt monatlich abgebucht. Eine Daily Charge Card ist somit eine Mischung aus Charge Card und Debit Card. Ob Ihre Charge Card die Führung im Guthaben zulässt, erfahren Sie direkt beim Kreditkartenanbieter.

Häufige Fragen zur Charge Card

Wie funktioniert eine Charge Card?

Eine Charge Card bietet einen Verfügungsrahmen mit zinslosem Zahlungsaufschub. Die gezahlten Beträge werden gesammelt vom Kreditkartenanbieter in Rechnung gestellt und vom Girokonto monatlich in einer Summe eingezogen.

Gibt es eine Charge Card von Mastercard?

Charge Cards gibt es sowohl von Mastercard als auch von Visa oder American Express. In ihrer Funktion unterscheiden sich die Karten trotz unterschiedlicher Anbieter nicht.

Wie hoch ist mein Kreditrahmen bei einer Charge Card?

Der Kreditrahmen ist sowohl beim Kartentyp Charge als auch bei Credit bonitätsabhängig. Die Bank prüft Ihre Kreditwürdigkeit und legt daraufhin Ihren individuellen Kreditrahmen fest. Dieser lässt sich meistens nachträglich dauerhaft oder einmalig erhöhen, wenn Sie die offenen Salden bis dahin umstandslos ausgeglichen haben.

Gibt es eine Charge Card ohne Schufa?

Für die erfolgreiche Beantragung von Charge-Kreditkarten ist immer eine Schufa-Prüfung nötig. Mit der Charge Card räumt Ihnen der Kreditkartenanbieter die Möglichkeit auf einen zinsfreien Kredit ein. Um sicher zu gehen, dass Sie diesen zurückzahlen könnten, prüft die Bank für die Bewilligung der Karte Ihre Bonität. Dazu gehört auch die Schufa. Eine Alternative zur Charge Card ist eine Prepaid Kreditkarte. Diese wird im Guthaben geführt und setzt keine Schufa-Prüfung voraus.

Was kostet eine Charge Card?

Die Kosten für eine Charge Card sind je nach Anbieter unterschiedlich. Einige verlangen eine monatliche Gebühr. Eine Charge Card kann aber auch kostenlos sein. Vergleichen Sie neben den Gebühren für die Karte selbst auch die Kosten für einzelne Transaktionen wie das Bezahlen oder Abheben mit der Karte.

Was ist eine Revolving Card?

Revolving oder zu deutsch revolvierend bedeutet „zurückdrehen“ oder „sich wiederholen“. Eine Revolving Card ist eine Kreditkarte, mit der die getätigten Ausgaben in Raten zurückgezahlt werden können. Andere Bezeichnungen für eine Revolving Card sind „echte Kreditkarte“ oder „klassische Kreditkarte“, da sie in den USA den Hauptanteil aller Zahlungskarten ausmacht. Dort sind Debit Kreditkarten ebenfalls verbreitet, der Typ Charge ist aber eher unbekannt.

Author image
Anna N. Baumgart ()
Online-Redakteurin Finanzen
Anna ist Journalistin für Hörfunk und seit vielen Jahren den interessantesten Inhalten und deren hörer- und leserfreundlichen Umsetzung auf der Spur. Seit 2023 schreibt sie bei CHECK24 verbrauchernah über die wichtigsten Produkte und Neuigkeiten aus der Finanzwelt.

weiterführende Links

CHECK24 – Deutschlands größtes Vergleichsportal
Transparent
Wir bieten Ihnen einen Überblick
über Preise und Leistungen von
tausenden Anbietern. Und das alles
über eigene Vergleichsrechner.
Kostenlos
Für Kunden ist unser Service
kostenlos. Wir finanzieren uns über
Provisionen, die wir im Erfolgsfall
von Anbietern erhalten.
Vertrauenswürdig
Bei uns können Kunden erst nach
einem Abschluss eine Bewertung
abgeben. Dadurch sehen Sie nur
echte Kundenbewertungen.
Erfahren
Seit 1999 haben unsere Experten
über 15 Millionen Kunden beim
Vergleichen und Sparen geholfen.
Telefon