Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren

American Express Karte

Kreditkarten aller wichtigen Top-Anbieter im Vergleich

  • checkmark Kostenlos und unverbindlich
  • checkmark Nirgendwo Besser Garantie
  • checkmark Exklusive 50 € Bonusaktion
Teaser
Teaser Bubble

50 € Exklusivbonus für die TF Mastercard Gold

Neukunden, die im Aktionszeitraum eine TF Mastercard Gold über CHECK24 beantragen und einen Mindestumsatz von 150 € bis zum 15.08.2024 erzielen, erhalten von CHECK24 eine einmalige Bonus-Gutschrift von 50 €.
https://finanzen.check24.de/cc/teaser/view/image/desktop/partnerlogos/tuev_2022.svg

CHECK24 von TÜV Saarland erneut mit Bestnote ausgezeichnet

Der TÜV Saarland hat CHECK24 für die Kundenzufriedenheit ein "sehr gut" verliehen. Damit ist das Unternehmen bereits das siebte Mal in Folge mit der Bestnote ausgezeichnet. Weitere Informationen finden Sie hier.

Das Zertifikat wurde erteilt von:
TÜV Saarland Holding GmbH
Am TÜV 1
66280 Sulzbach / Saar
Weitere Informationen erhalten Sie hier.
https://finanzen.check24.de/cc/teaser/view/image/desktop/partnerlogos/nirgendwo_besser_garantie.svg

CHECK24 Garantie: Nirgendwo besser

Wenn Sie bei einer Bank oder einem Kreditkartenvermittler ein besseres Kreditkartenangebot (Eröffnungsbonus, Produkteigenschaften) finden als bei CHECK24, bieten wir Ihnen das Produkt zu denselben Konditionen an. Zusätzlich zahlen wir Ihnen 5 €, sofern Sie diese Kreditkarte über CHECK24 abschließen. Die Nirgendwo besser Garantie gilt nur für Kreditkarten, die Sie direkt über uns abschließen können. Details finden Sie hier.
Bereits CHECK24 Kunde? Sparen Sie Zeit und übernehmen Sie Daten aus Ihrem Kundenkonto.
anmelden
Unsere Partner
„Immer einfach und unkompliziert.‟ 06/2024

American Express

Das Wichtigste zu American Express

Welche American Express-Kreditkarten gibt es?

American Express, auch Amex genannt, bietet insgesamt zehn verschiedene Kreditkarten an. Sechs davon in Kooperation mit PAYBACK, BMW und SIXT. Die Kreditkarten, die American Express ohne Partner herausgibt, sind die Platinum Card, Gold Card, American Express (Green) Card und die Blue Card. Sie unterscheiden sich teilweise erheblich in den Gebühren, aber auch in den zusätzlichen Leistungen, die Sie damit erhalten. Dazu gehören unterschiedliche Versicherungspakete und Guthaben bei verschiedenen Partnerunternehmen. 

Die Blue Card gilt als Einsteigermodell, bei der Sie keine Jahresgebühren zahlen. Allerdings sind die Versicherungsleistungen auf ein Minimum reduziert und die Teilnahme am Bonusprogramm von American Express muss extra gezahlt werden. 

Dem gegenüber steht die Platinum Card, die mit einer Gebühr von 60 Euro pro Monat sehr teuer ist, aber dafür umfassende Versicherungsleistungen und die Teilnahme am Bonusprogramm bietet. 

Es gibt noch eine weitere Kreditkarte von American Express, die Sie nicht einfach beantragen können und auch nicht in der Übersicht der gängigen Karten finden: die Centurion Card. Diese erhalten Nutzer nur auf Einladung, nachdem sie sich schon einige Jahre als sehr gute Kunden bewährt haben und im Jahr für einen außergewöhnlich hohen Umsatz sorgen. Wie hoch dieser genau sein muss, gibt das Unternehmen nicht bekannt.

American Express Kreditkarten in der Übersicht

PAYBACK American Express dauerhaft kostenlos Bonusprogramm inkl. (Payback)
keine Versicherungsleistungen
American Express Green Card 5 € pro Monat
Bonusprogramm inkl.
erweiterte Versicherungsleistungen
American Express Gold Card
12 € pro Monat Bonusprogramm inkl. umfassende Versicherungsleistungen
American Express Platinum Card
60 € pro Monat Bonusprogramm inkl. umfassende Versicherungsleistungen
plus Guthaben bei verschiedenen Partnerunternehmen,
Zutritt zu Airport Lounges

Quelle: CHECK24 Kreditkarten-Vergleich (Stand 01.05.2024)

Weitere Kreditkarten:

  • dm PAYBACK American Express Karte
  • BMW Premium Card Carbon
  • BMW Card von American Express
  • SIXT American Express Card
  • SIXT American Express Gold Card

Die Kooperationskarten enthalten spezielle Konditionen bei den jeweiligen Kooperationspartnern.

American Express Vorteile

Sicherheit

Viele Kunden schätzen die umfassenden Sicherheitsmaßnahmen, die American Express bietet. Hierzu gehört der Einkaufsschutz, der unter anderem ein erweitertes Rückgaberecht beinhaltet und Ihren Einkauf gegen Diebstahl absichert. Darüber hinaus beinhalten die Karten spezielle Schutzmaßnamen für Online-Einkäufe und weltweiten Betrugsschutz. Ersatzkarten bei Diebstahl sind kostenlos und der Service ist im Notfall täglich per Telefon erreichbar – auch aus dem Ausland.

Versicherungen

Viele Kunden beantragen eine Amex wegen der Versicherungspakete. Diese Pakete variieren je nach Karte deutlich im Umfang. Enthält die kostenlose Blue Card lediglich Verkehrsmittel-Unfallversicherungen, haben Sie mit der Platinum Card umfangreiche Reiseversicherungen, besonderen Einkaufsschutz und einen Kfz-Schutzbrief. Dafür zahlen Sie aber einen entsprechend hohen Preis für die Nutzung. Die exakten Versicherungsbedingungen erfahren Sie bei American Express.

Bonusprogramm

Mit den American Express Membership Rewards sammeln Sie mit jedem Umsatz Punkte, die Sie für Einkäufe, Reisen oder Spenden nutzen können. Besonders für Vielreisende ist diese Option durch zahlreiche Airline- und Hotelkooperationen attraktiv. 

Guthaben

Die Platinum Card bietet jährliche Guthaben für Restaurants, Geschäfte, Mietwagen und Veranstaltungen. Diese Guthaben können bei bestimmten Partnern eingelöst werden.

Kostenlose Zusatzkarten

Alle Amex Kreditkarten haben mindestens eine Zusatzkarte kostenlos inklusive. Ausnahmen bilden hier nur die Kreditkarten, die in Kooperation mit anderen Unternehmen herausgegeben werden. So kostet die Zusatzkarte zur SIXT American Express Gold Card zum Beispiel 25 Euro im Jahr. 

CHECK24 Tipp

Kostenlose Kreditkarten mit interessanten Extras

Eine Kreditkarte, die Ihnen umfassende Versicherungspakete oder andere Extras bietet, muss nicht teuer sein. Im CHECK24-Kreditkartenvergleich finden Sie sogar kostenlose Karten, die mit zahlreichen Pluspunkten aufwarten. Achten Sie dazu auf die Reiter „Versicherung“ und „Weitere Infos“ unter Details.

Das Bonusprogramm: 
American Express Membership Rewards

Mit den American Express Membership Rewards sammeln Sie pro Euro Umsatz einen Bonuspunkt (Ausnahmen bilden die Karten in Kooperation mit PAYBACK und SIXT). Das gilt auch für Umsätze im Ausland. Diese Punkte können Sie online bei zahlreichen Amex-Partnern einlösen. Dazu gehören Airlines, Hotels, Online-Shops und Spendenaktionen. Mit den Punkten kann aber auch die Teilnahme am Bonusprogramm selbst bezahlt werden, denn diese ist bei der Blue Card nicht enthalten, sondern kostet 30 Euro jährlich. Solange Sie am Bonusprogramm teilnehmen, verfallen die Punkte nicht. Zusatzkarten sammeln automatisch mit.

Was kosten die American Express-Kreditkarten?

Das gute Image der Amex lockt viele Kunden, es hat aber seinen Preis. Entweder sind die Kreditkarten bereits in der Gebühr teuer oder es fallen für bestimmte Leistungen Zusatzkosten an.

Für die American Express Blue Card zahlen Sie zwar keine Jahres- oder Monatsgebühr, dafür kostet die Teilnahme am Bonusprogramm 30 Euro im Jahr. Für die American Express (Green) Card werden fünf Euro Monatsgebühr fällig – Bonusprogramm inklusive. Bei der Gold Card und der Platinum Card ist die Teilnahme ebenfalls enthalten, Sie zahlen aber hohe Gebühren: bei der Gold Card sind es 12 Euro im Monat (140 Euro, wenn Sie jährlich zahlen), bei der Platinum Card sind es sogar 60 Euro im Monat.

Kommen Sie beim Ausgleich Ihrer Kreditkartenrechnung in Zahlungsverzug, fallen bei allen Karten Verzugszinsen in Höhe von fünf Prozent über dem Basiszinssatz* an. Ebenfalls teuer ist das Bargeldabheben mit einer American Express-Kreditkarte. Kunden zahlen am Automaten eine Gebühr von vier Prozent auf den abgehobenen Betrag, mindestens aber fünf Euro. Dazu können Gebühren der Fremdbanken zur Automatennutzung kommen sowie Kosten für die Fremdwährungsumrechnung, wenn Sie in einer anderen Währung als Euro abheben.

*Der Basiszinssatz wird halbjährlich von der Deutschen Bundesbank berechnet und bekanntgegeben. Er basiert auf dem Leitzins der Europäischen Zentralbank.

CHECK24 Tipp

Amex ist nichts für Bargeldzahler

Bargeld bleibt das beliebteste Zahlungsmittel in Deutschland und Österreich, besonders bei Menschen über 45 Jahren. Das ergab eine Umfrage der Unternehmensberatung Bearing Point im September 2022. Wer gerne bar zahlt, ist mit einer American Express nicht gut bedient, denn das Bargeldabheben am Automaten ist bei allen angebotenen Kreditkarten teuer. Zudem müssen Sie sich erst beim Express Cash Service anmelden. Das geht frühestens nach sechs Monaten Kartennutzung. Daraufhin erfolgt eine erneute Bonitätsprüfung. Erst, wenn diese positiv ausfällt, sind Sie für das Geldabheben freigeschaltet. Hierzu finden Sie zahlreiche Alternativen im CHECK24-Kreditkartenvergleich, bei denen die Bargeldauszahlung kostenlos und unkompliziert ist.

Mit der American Express ins Ausland

In vielen Ländern ist die Akzeptanz einer American Express-Kreditkarte höher als in Deutschland. In den USA ist es möglich, auch in kleinen Cafés und Boutiquen bargeldlos zu zahlen. Diese Tatsache machen sich Reisende gerne zunutze und setzen dabei auf eine Amex. Denn gerade in Bezug auf Auslandsreisen bietet das Unternehmen je nach Karte umfassende Extras. Das gilt überwiegend für die beiden kostenintensiven Karten: die Gold Card und die Platinum Card.

So sind in der Gold Card eine Reiserücktrittskostenversicherung, wenn Sie wegen Krankheit stornieren müssen, eine Reisekomfort-Versicherung bei Verspätungen, eine Auslandsreise-Krankenversicherung sowie ein europaweiter Kfz-Schutzbrief bei Pannen enthalten. Bei der Platinum Card kommen noch eine Reiseunfallversicherung, Mietwagen-Versicherung und Prozesskosten-Versicherung auf Reisen hinzu. Auch der Einkauf im Ausland, den Sie mit einer dieser Karten tätigen, ist mit speziellen Konditionen gegen beispielsweise Diebstahl abgesichert. 

Lesen Sie die Versicherungsbedingungen, um sich über die genauen Konditionen und Voraussetzungen für die Leistungen zu informieren. Der Service ist täglich aus der ganzen Welt erreichbar, falls es nötig sein sollte, eine Karte zu sperren, sowie bei anderen Fragen und Problemen. 

Nur die Platinum Card enthält darüber hinaus weitere Annehmlichkeiten wie den Zugang zu Airport Lounges, Park-Service an vielen deutschen Flughäfen und Status-Upgrades bei verschiedenen Partnern rund um Flug, Hotel, Mietwagen und Restaurants.Bei Teilnahme am Bonusprogramm sammeln Sie auch bei Zahlungen im Ausland Punkte, die Sie hinterher bei Partnerunternehmen einlösen können.

Author image

"Bei der Vielzahl unterschiedlicher Kreditkarten am Markt müssen Nutzer vor allem die Rückzahlungsmodalitäten beachten. Sofern es der Anbieter zulässt, ist der automatische Ausgleich der Kreditkartenrechnung per Lastschrift der beste Weg. So vermeiden Kreditkartenbesitzer unnötige und teure Überziehungszinsen."

Wieland Klingspor,
Geschäftsführer Kreditkarte bei CHECK24

Voraussetzungen für die American Express-Kreditkarte

Bei den Karten von American Express gelten die gängigen Voraussetzungen für eine Kreditkarte:

  • Sie müssen volljährig sein.
  • Ihr Hauptwohnsitz muss in Deutschland liegen.
  • Sie verfügen über ein deutsches Konto.
  • Sie sollten keine negativen Schufa-Einträge und eine gute Bonität haben.
  • Sie sollten ein regelmäßiges Einkommen sowie eine Festanstellung vorweisen können. 

Um die Kreditkarten von American Express ranken sich viele Mythen. So kursiert in einigen Internetportalen das Gerücht, dass man für die Platinum Card ein jährliches Einkommen von 100.000 Euro brutto haben müsse, um sie überhaupt zu bekommen. An anderen Stellen liest man von 60.000 Euro. American Express schreibt auf der österreichischen Homepage von einem monatlichen Netto-Einkommen über mindestens 2401 Euro als Voraussetzung. 

In Deutschland schweigt das Unternehmen zu einem Mindesteinkommen. Wahr ist, dass man die American Express Centurion Card nicht beantragen kann. Sie wird nur auf Einladung vergeben und ist entsprechend exklusiv. Eine Einladung erhalten nur Kunden, die für einen überdurchschnittlich hohen Umsatz sorgen und sich schon über mehrere Jahre bewährt haben. Auch hier schweigt American Express zu genauen Voraussetzungen.

Nachteile von American Express

Neben den genannten Vorteilen gibt es bei den American Express-Kreditkarten auch einige Nachteile für ihre Nutzer:

  • Teilweise werden für die Kreditkarten hohe Gebühren fällig.
  • Das Abheben von Bargeld ist teuer.
  • Nicht alle Geschäfte in Deutschland akzeptieren Amex als Zahlungsmittel.
  • Nicht jede Karte nimmt kostenlos am Bonusprogramm teil.

In jedem Fall lohnt sich der Vergleich mit anderen Anbietern. Einige Kreditkarten bieten zum Beispiel ähnliche Vorteile, sind aber kostenlos.

CHECK24 erklärt

American Express als Traditionsunternehmen

Die American Express Company wurde 1850 als Transportunternehmen gegründet. Auch Banken gehörten damals schon zu den Kunden, wenn wichtige Finanzobjekte transportiert werden mussten. In den 1880er und 90er Jahren wechselte das Unternehmen die Branche: Es stieg selbst ins Finanzwesen ein und gab unter anderem Reiseschecks heraus. 1958 veröffentlichte American Express die erste Kreditkarte. Inzwischen hat sie sich auf dem US-amerikanischen Markt als angesehenes Zahlungsmittel behauptet. Auch in Deutschland wächst die Akzeptanz. Schon lange bietet es Kunden das eigens entwickelte Bonusprogramm. Hieß es einst American Express Membership Miles, wurde es 1991 zu American Express Membership Rewards umbenannt und die Produktpalette der angebotenen Benefits erweitert. 

Häufige Fragen zur American Express Kreditkarte

Welche Bank steckt hinter American Express?

American Express bietet in Deutschland kein Konto zu den Kreditkarten an. Sie können eine Amex Kreditkarte mit Ihrem vorhandenen Girokonto nutzen, sofern sie Ihnen bewilligt wird. Entsprechend richten sich auch einige Limits nach den Konditionen Ihres Kontos.Die Aufsichtsbehörde der American Express Europe S.A. (Germany branch) – wie es im Ganzen heißt – ist die Banco de España in Spanien.

Kann ich mit Amex überall bezahlen?

American Express kommt aus den USA. Dort liegt die Akzeptanz dieser Kreditkarten bei 99 Prozent. In Deutschland wächst sie stetig, kommt aber noch nicht an diesen Wert heran. Vor allem kleinere Geschäfte oder Cafés akzeptieren die Zahlung häufig nicht. Lange mussten Händler hohe Gebühren abgeben, wenn Kunden mit einer American Express gezahlt haben, deshalb wurde sie von vielen Läden abgelehnt. Mittlerweile soll Amex die Gebühren gesenkt haben. In größeren Geschäften, Ketten und vor allem online ist die Nutzung einer American Express meistens kein Problem mehr. Grundsätzlich liegt die Akzeptanz in Deutschland aber unter der von Visa und Mastercard. 

Hat die Amex ein Limit?

American Express bindet zunächst kein Limit an die Kreditkarten. Unter bestimmten Umständen behält sich das Unternehmen vor, einzelne oder alle Transaktionen einzuschränken oder ganz zu streichen. Geraten Sie in Zahlungsverzug, kann die Karte zum Beispiel gesperrt werden. In jedem Fall richtet sich die Nutzung der Kreditkarten nach den Rahmenbedingungen des hinterlegten Kontos. Hat Ihr Konto ein Umsatzlimit, darf dieses auch nicht bei der Kartennutzung überschritten werden.

Ein Limit setzt American Express allerdings für die Abhebung von Bargeld. Das liegt – je nach Karte – zwischen 750 Euro und 1.500 Euro innerhalb von sieben Tagen. 

Wie kann ich die American Express Kreditkarte kündigen?

Sie können eine Kreditkarte von American Express kündigen, indem Sie Ihre Kündigung mit einer Frist von einem Monat schriftlich, per E-Mail oder telefonisch einreichen. Die entsprechenden Kontaktdaten finden Sie in den Mitgliedschaftsbedingungen. Mit der Kündigung der Hauptkarte endet auch das Nutzungsrecht für die Zusatzkarten.

Author image
Anna N. Baumgart ()
Online-Redakteurin Finanzen
Anna ist Journalistin für Hörfunk und seit vielen Jahren den interessantesten Inhalten und deren hörer- und leserfreundlichen Umsetzung auf der Spur. Seit 2023 schreibt sie bei CHECK24 verbrauchernah über die wichtigsten Produkte und Neuigkeiten aus der Finanzwelt.

weiterführende Links

CHECK24 – Deutschlands größtes Vergleichsportal
Transparent
Wir bieten Ihnen einen Überblick
über Preise und Leistungen von
tausenden Anbietern. Und das alles
über eigene Vergleichsrechner.
Kostenlos
Für Kunden ist unser Service
kostenlos. Wir finanzieren uns über
Provisionen, die wir im Erfolgsfall
von Anbietern erhalten.
Vertrauenswürdig
Bei uns können Kunden erst nach
einem Abschluss eine Bewertung
abgeben. Dadurch sehen Sie nur
echte Kundenbewertungen.
Erfahren
Seit 1999 haben unsere Experten
über 15 Millionen Kunden beim
Vergleichen und Sparen geholfen.
Telefon