Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Jetzt Zinsen aufs Girokonto sichern
Geld abheben
Kostenlose Konten mit Bonus
CHECK24 Kontoumzug

Dank unseres kostenlosen und volldigitalen CHECK24 Kontoumzugs können Sie mit einem Klick alles Wichtige von Ihrem alten auf Ihr neues Girokonto umziehen.


  • • Zahlungspartner über neue IBAN informieren

  • • Daueraufträge auf neues Konto umziehen

  • • Altes Konto zum Wunschtermin schließen

Weitere Details zum CHECK24 Kontoumzug finden Sie hier:
https://kontoumzug.check24.de/

Volldigitale & schnelle Eröffnung
1-Klick-Kontoumzug möglich
Kredite Günstiger geht's nicht Garantie
Tüv
Schufa
Bereits CHECK24 Kunde? Sparen Sie Zeit und übernehmen Sie Daten aus Ihrem Kundenkonto.
anmelden
Unsere Partner
„Alles Top!‟ 02/2024

Schnell, einfach & sicher: Ihre CHECK24 Service-Vorteile

Persönlich
Unsere Girokonto-Experten beraten Sie Montag bis Freitag zwischen 8.00 Uhr und 20.00 Uhr kostenlos per Telefon und E-Mail.
Kostenlos
Unser Girokonto-Vergleich und unsere Beratung sind für Sie zu 100 Prozent kostenlos und
unverbindlich.
Schnell
Mit digitalen Prozessen wie dem CHECK24 Kontoumzug kommen Sie schnell und bequem zu Ihrem neuen Girokonto.
Exklusive Prämien
Erhalten Sie exklusive Prämien und Boni bei der Girokontoeröffnung über den
CHECK24 Vergleich.

Geld abheben

Das Wichtigste

  • Ein Kunde hat mehrere Möglichkeiten, Geld von seinem Girokonto bei der Bank abzuheben.
  • Ob Gebühren für das Geld abheben anfallen, kommt auf die Karte und im Ausland zusätzlich auf den Automaten an.
  • Häufig werden neue Debitkarten von den Banken ausgegeben, die weltweiten Bargeldbezug ganz einfach machen.

Geld abheben in Deutschland
ein Leichtes mit dem richtigen Konto

Laut einer Umfrage der Unternehmensberatung Bearing Point aus dem November 2022 bleibt Bargeld das beliebteste Zahlungsmittel. Scheine und Münzen stehen für Vertrautheit, Anonymität sowie Schnelligkeit. Doch wie einfach verfügbar Bargeld wirklich ist, kommt darauf an, um welche Bank es sich handelt, mit welchen Kontokarten die Bank das Kunden-Girokonto ausgestattet hat und wo die Person Geld abheben möchte – denn immer mehr Geldautomaten verschwinden.

CHECK24 Wissen

Immer weniger Geldautomaten

In Deutschland standen 2021 noch über 56.000 Geldautomaten. Die meisten davon unterhalten die Sparkassen. Doch die Anzahl nimmt rapide ab. Selbst bei den Volks- und Raiffeisenbanken, die das zweitgrößte Netz betreiben. Denn Geldautomaten sind, ganz abgesehen von den vielen Geldautomaten-Sprengungen (in 2022 gab es fast 500), für die Banken aufwendig zu unterhalten und teuer. 

Zudem nehme auch generell die gesamte Lust an der Bargeldnutzung in der Bevölkerung zugunsten der vielen Debit- und Kreditkarten ab, verteidigen sich die Geldhäuser. So werden die Geldautomaten immer häufiger abgebaut und verschwinden nicht nur aus den Städten, sondern auch aus dem ländlichen Raum. Laut des Branchenverbands BVR sank die Anzahl der Automaten der Volksbanken und Raiffeisenbanken von 2021 auf 2022 auf 15.520 Geldausgabestellen (2021 waren es 16.309 Geldautomaten, 2012 noch 19.547). In ganz Deutschland wurden 2022 nur noch 52.609 Geldautomaten in Summe gezählt. 

Frau mit viel Bargeld in der Hand

Wo können Kunden generell Geld in Deutschland abheben?


Bankschalter und Kasse

Unterhält die Bank eine Filiale, können Kunden je nach Institut dort am Schalter oder an der Kasse Geld abheben und einzahlen. 

Das ist vor allem für ältere Kundinnen und Kunden wie auch für Gewerbetreibende von enormer Bedeutung. 

Die Deutsche Bank zum Beispiel hat allerdings 2022 angekündigt, diese Filialen mittelfristig abzuschaffen. Andere niedergelassene Banken wollen hingegen zumindest vorläufig daran festhalten. 

Direktbanken unterhalten meist keine Filialen.

Supermarkt

Die Digitalisierung der Bankgeschäfte ersetzt immer mehr den Gang in die Bank. Laut einer repräsentativen YouGov-Umfrage im Auftrag der C24 Bank im Juni 2023 waren vier von zehn Deutschen (37 Prozent) in den letzten zwölf Monaten nicht mehr persönlich in einer Bankfiliale. 

Die meisten Kunden (86 Prozent) erledigen ihre Geldgeschäfte mit bis zu vier Bargeldabhebungen pro Monat am Automaten. 21 Prozent der Befragten genügt zudem eine einzige Bargeldabhebung pro Monat. Da bietet es sich an, direkt beim Einkaufen der Produkte des täglichen Bedarfs neben dem Bezahlen an der Supermarkt-Kasse gleich noch Bargeld mitzunehmen. 

Neben Supermärkten wie Aldi, Lidl, Rewe & Co. bieten diesen Service auch Drogeriemarktketten wie dm oder Rossmann an. Diese haben ein breites, meist gut erreichbares Filialnetz an wichtigen Standorten inklusive Parkplätze zu bieten. 

Um Bargeld abzuheben, sind zudem meist nur geringe Einkaufswerte notwendig. Bei Rossmann zum Beispiel ist Geld abheben bereits ab 10 Euro möglich. 

Geldautomat

Betreibt die Bank eigene Geldautomaten, können Kunden dort in der Regel kostenlos Geld abheben, was für Filialbanken wie auch für Direktbanken gilt. 

Viele Banken, die keine oder nur wenige Automaten selbst betreiben, haben sich dafür zu einem Geldautomaten-Verbund zusammengetan. 

Gehört ein Geldautomat nicht zur eigenen Bank oder deren Verbund, können Gebühren für den Kunden anfallen

Apple Pay und Google Pay

Um mit Debitkarten und Kreditkarten, die im Smartphone hinterlegt sind, Geld am Automaten abzuheben, braucht es zunächst auch einen Geldautomaten, der mit der Near Field Communication Technik (kurz NFC) ausgestattet ist. 

Damit kann der Kunde zum Beispiel auch im Supermarkt bezahlen, indem er sein Smartphone an das Bezahlterminal hält. Genau so funktioniert das auch an NFC-fähigen Geldmaschinen. 

Das wellenförmige NFC-Symbol findet sich meist direkt neben dem Ziffernblock. Sparkassenkunden zum Beispiel benötigen dafür je nach Endgerät die Sparkassen-App (bei Android-Smartphones) oder müssen ihre Kontokarte in der Apple Wallet des iPhones oder der Apple Watch hinterlegen. 

Der Abhebevorgang mit dem Smartphone ersetzt aber lediglich das Einschieben der physischen Karte in den Automaten, die Geheimzahl muss weiterhin eingetippt werden.

Tipp: Im CHECK24 Girokonto-Vergleich finden Sie diese Informationen unter Produktdetails und Gebühren für Bargeld.

Beispiele aus dem CHECK24 Girokonto-Vergleich

Je nach Bank können Kunden mit ihrer Girocard oder ihrer Debitcard Geld abheben. Wie oft das kostenlos mit der jeweiligen Karte möglich ist, legt die Bank selbst fest. Sie kann auch bestimmen, ob Geld ziehen erst ab einer Mindestsumme realisierbar ist und ob der Kunde pro Tag nur einen Maximalbetrag abheben kann. In manchen Fällen kann je nach Kartentyp eine Gebühr anfallen. Hier lohnt sich ein genauer Blick in die Girokonto Details. 

ING C24 DKB
Bargeldverfügbarkeit in Deutschland

Girocard: kostenlos ab 50 € an 500 Geldautomaten der ING

Debit-Kreditkarte: kostenlos ab 50 € an allen Automaten mit VISA Zeichen

Girocard: kostenlos (Der Automatenbetreiber erhebt ein direktes Entgelt für jede Bargeldauszahlung)

Debit-Kreditkarte: 4 kostenlos bei aktiver Nutzung an allen Automaten mit Mastercard Zeichen (bei nicht aktiver Kontonutzung 2 kostenlose Abhebungen / Monat; jede weitere Abhebung 2 €)

Girocard: kostenlos an 17 DKB Geldautomaten, sonst 1 % mind. 10 €

Debit-Kreditkarte: kostenlos ab 50 € an allen Automaten mit VISA Zeichen 

Bargeld im Handel

✅ kostenlos mit Girocard oder App bei mehr als 12.500 Filialen im Einzelhandel ohne Einkaufsumsatz

✅ kostenlos mit Girocard oder App bei mehr als 12.000 Filialen im Einzelhandel ohne Einkaufsumsatz

✅ kostenlos mit Debitkarte in zahlreichen Filialen im Einzelhandel ab einem bestimmten Einkaufswert

Bargeldauszahlung in der Bankfiliale

über Filialnetz der ReiseBank, Kosten: 0,25 % des Betrags mind. 19 €

kein Bankschalter verfügbar 

kein Bankschalter verfügbar, Beträge zwischen 3.000 und 10.000 können per Kurier bestellt werden

Bargeldeinzahlung

Einzelhandel: 1,50 % vom Einzahlungsbetrag über die App in über 12.500 Filialen

ING Einzahlungsautomaten: kostenlos bis zu 5.000 €

Filialen der ReiseBank: 7,50 € je 5.000 € (mind. 1.000 € und max. 25.000 €, keine Münzen)

Einzelhandel: 1,75 % des Einzahlungsbetrags in über 12.000 Partnergeschäften bis zu 999 € täglich

Reisebank: 7,50 € (für Einzahlungen bis einschließlich 5.000 €; für Beträge darüber: 15 €.)

Einzelhandel: pauschal 1,5% vom Einzahlungsbetrag bei über 12.000 Partnershops

Geldautomaten DKB: 1,50 % vom Betrag, mind. 2,50 € und max. 15,00 €

Quelle: CHECK24 Girokonto-Vergleich (Stand 01.02.2024)

Kostenloses Bargeld dank Verbund:
Cash Group, Cash Pool, Sparkassenverbund und Bankcard Service

Wer Bargeld an Automaten von anderen Banken als der eigenen abhebt, muss nicht selten dafür eine Gebühr bezahlen. Vor allem kostenlos Bargeld abzuheben ist aber fast allen Kunden ausnahmslos wichtig, daher bieten Sparkassen, Volksbanken und Raiffeisenbanken ihren Kunden ein weitverbreitetes Automatennetz an. 

Andere Banken haben sich zu einem Verbund aus Geldautomaten zusammengeschlossen. Insbesondere für kleine und mittelgroße Kreditinstitute ist der Verbund wichtig, da sie selbst eher wenige Automaten stellen. 

Dasselbe gilt auch für Direktbanken. Obwohl diese ihren Kunden häufig Girokonten zu günstigen Konditionen anbieten, unterhalten sie im Gegenzug dafür auch keine Filialen und keine Automaten.

Mitglieder Geldautomaten bundesweit
Sparkassen-Verbund

Sparkassen, Landesbanken, Landesbausparkassen

ca. 23.574

Bankcard-Servicenetz

Alle Volks- und Raiffeisenbanken, Sparda-Bank, Ethik Bank, BBBank eG (je nach Kontomodell), Bank für Sozialwirtschaft, PDS Bank

ca. 17.300

Cash Group

Commerzbank, Deutsche Bank, Postbank, Hypovereinsbank (UniCredit Bank) sowie deren Tochterunternehmen

ca. 6.000 und ca. 1.300 Shell-Tankstellen

CashPool

Degussa Bank, Santander, Sparda-Banken, Südwestbank, Targobank, Wüstenrot Bank, Oldenburgische Landesbank, BBBank, Bankhaus Hafner, Bank für Sozialwirtschaft, Bankhaus Bauer, Bankhaus C. L. Seeliger, Bankhaus Mayer, Bankhaus Gebr. Martin, Bankhaus J. Faisst, Privatbank Sperrer, Bankhaus Max Flessa, Donner & Reuschel, Fürstlich Castell'sche Bank, Gabler-Saliter Bank, Berenberg Merkur Privatbank, National-Bank, Pax-Bank, Steyler Bank, Bankhaus Neelmeyer

ca. 2.800

Quelle: Internetseiten der Anbieter

Author image

"Bei vielen großen Filialbanken werden Kunden für das Geldabheben zur Kasse gebeten. In den vergangenen Wochen und Monaten haben einige Großbanken an der Preisschraube gedreht. Das ist deshalb verwunderlich, da die Banken dank des gestiegenen Leitzinses der EZB seit Monaten wieder Geld mit den Einlagen der Kunden verdienen. Ebenfalls bei klassischen Banken seit einigen Jahren Usus, für Überweisungen oder das Einrichten von Daueraufträgen Geld zu verlangen. Verbraucher, die Girokonten vergleichen und auf eine kostenlose Alternative umsteigen, können so dreistellige Beträge pro Jahr einsparen."

Dr. Tim Koniarski, Geschäftsführer der CHECK24 Vergleichsportal Karten & Konten GmbH

Geld abheben im Ausland

Im Ausland Geld abzuheben funktioniert im Grunde genauso wie in Deutschland. Am einfachsten beziehen Kunden Geld am Automaten. Dabei können allerdings verschiedene Gebühren anfallen.

Gebühr der Bank

Manche Banken verlangen eine Gebühr für die Abhebung mit der Karte im Ausland. Viele Banken haben mittlerweile Debitkarten ausgegeben und ermöglichen so den kostenlosen Bargeldbezug in Europa, manchmal sogar weltweit. 

Genaue Informationen erhalten Kunden bei einem Blick in den CHECK24 Girokonto-Vergleich: In den Produktdetails finden sich die Kosten der Bank, die bei der jeweils ausgegebenen Karte anfallen können inklusive möglicher Einschränkungen. Diese können sein, dass Kunden mit der Karte nur im Euroraum und nicht weltweit kostenlos Bargeld beziehen können oder dass jede Abhebung erst ab einem Mindestbetrag von zum Beispiel 50 Euro möglich ist.

Gebühr des Automatenbetreibers

Hier ist manchmal etwas Vorsicht geboten: Denn keinen Einfluss hat die kartenausgebende Bank auf Gebühren, die so mancher Geldautomaten-Betreiber einnehmen möchte. 

Je nach Bank und Karte kann es sein, dass der Kunde zum Beispiel nur kostenlos Geld an Visa Geldautomaten abheben kann. Im CHECK24 Girokonto-Vergleich finden Kunden alle Informationen und Hinweise dazu in den Produktdetails.

CHECK24 Tipp

Wechselkurs: Gebühren am Geldautomaten im Ausland vermeiden

Beim Abheben in Ländern, die keinen Euro führen, sollten Reisende Geld am Automaten auch gleich in der dortigen Landeswährung abheben. Am Flughafen oder in den Städten stehen überall Geldautomaten (englisch ATMs), an denen die Landeswährung zum tagesaktuellen Kurs ausgezahlt wird. Das benötigte Urlaubsgeld muss also nicht vorher bei einer Bank zu Hause gewechselt werden, was sich zudem auch nicht für den Kunden rechnen würde.

Statt die Landeswährung wird dem Kunden am Geldautomaten häufig eine Auszahlung in Euro angeboten. Der Kunde müsste also selbstständig im Nicht-Euroland sein Bargeld wieder in die jeweilige Landeswährung wechseln. Doch den Kurs für die Umrechnung legt der Automatenbetreiber selbst fest und der kann schlechter ausfallen. Besser ist es, direkt in der Landeswährung abzuheben, den Kurs legt die Hausbank fest, bei der das Konto geführt wird.

Beispiele aus dem CHECK24 Girokonto-Vergleich

Je nach Bank können Kunden mit ihrer Girocard oder ihrer Debitcard Geld abheben. Wie oft das kostenlos mit der jeweiligen Karte möglich ist, legt die Bank selbst fest. Sie kann auch bestimmen, ob Geld ziehen erst ab einer Mindestsumme realisierbar ist und ob der Kunde pro Tag nur einen Maximalbetrag abheben kann. In manchen Fällen kann je nach Kartentyp eine Gebühr anfallen. Hier lohnt sich ein genauer Blick in die Girokonto Details.

Uberschrift ING C24 Smartkonto DKB
Bargeldverfügbarkeit im Ausland

Debit-Kreditkarte: kostenlose Abhebung in Deutschland und euroweit an 57.763 Automaten mit VISA Zeichen

Debit-Kreditkarte: 4 kostenlose Abhebungen monatlich an 57.763 Automaten mit Mastercard Zeichen in Deutschland sowie im gesamten Europäischen Wirtschaftsraum (aktive Kontonutzung vorausgesetzt)

Debit-Kreditkarte: kostenlose Abhebung in weltweit an Automaten mit VISA Zeichen (Aktivstatus vorausgesetzt)

Bargeldauszahlung an fremden Geldautomaten in Fremdwährung

Girocard: 5 €

Debit-Kreditkarte: 1,99 % Gebühr vom Abhebebetrag

Girocard: 1,75 % des Umsatzes 

Debit-Kreditkarte: 1,75 % des Umsatzes + 2 €

Girocard: 1% des Umsatzes mindestens 10 €

Debit-Kreditkarte: kostenlos mit Aktivstatus; sonst 2,20% vom Umsatz

Quelle: CHECK24 Girokonto-Vergleich (Stand 01.02.2024)


CHECK24 Tipp

Kreditkarte als Backup nutzen

Weltweit kostenlos Bargeld abheben? Kunden, die maximal flexibel sein möchten, können sich mit einer Kreditkarte ohne Girokontobindung ausstatten. Mittlerweile gibt es viele Anbieter, die Kreditkarten ausgeben, ohne dass der Kunde dort auch sein Girokonto führen muss. Damit können Karteninhaber im Inland sowie Ausland gebührenfrei Bargeld an allen Geldautomaten ziehen sowie bezahlen. Lediglich manch Geldautomatenbetreiber im Ausland berechnet eine Abhebegebühr. Diese muss jedoch vor dem Geldabheben am Automaten angezeigt werden. Der Vorgang kann dann abgebrochen werden, um einen anderen Geldautomaten aufzusuchen.  

Häufige Fragen

Wie viel Bargeld kann man maximal am Automaten auf einmal abheben?

Das legt die Bank selbst fest. Aus Sicherheitsgründen können das zum Beispiel 1.000 Euro am Tag sein, um bei einem Missbrauch den Schaden zu begrenzen. Zudem kann der Automat nicht unbegrenzt Scheine vorhalten. Der Bank steht es allerdings offen, dieses Limit, welches pro Kunde gilt, nach oben und unten anzupassen.

Wie verhalte ich mich bei falsch abgebuchten Bargeldbeträgen?

Wird mehr Geld vom Konto abgebucht als abgehoben wurde, sollte der Kunde direkt seine Kontoauszüge prüfen. Wie viel wurde vom Girokonto tatsächlich abgebucht? Stimmen beide Beträge nicht überein, sollte direkt die Bank kontaktiert werden, um den Sachverhalt zu überprüfen.

Author image
Birgit Zettl ()
Teamlead Online Redaktion Finanzen
Birgit schreibt als gelernte Bankkauffrau, Betriebswirtin und Verbraucherjournalistin seit vielen Jahren als Expertin über Finanzthemen. Seit 2021 setzt sie ihr Wissen bei CHECK24 ein, um die Leser bei ihrer Suche nach den besten Angeboten zu unterstützen.

Alle Girokontovergleiche

CHECK24 – Deutschlands größtes Vergleichsportal
Transparent
Wir bieten Ihnen einen Überblick
über Preise und Leistungen von
tausenden Anbietern. Und das alles
über eigene Vergleichsrechner.
Kostenlos
Für Kunden ist unser Service
kostenlos. Wir finanzieren uns über
Provisionen, die wir im Erfolgsfall
von Anbietern erhalten.
Vertrauenswürdig
Bei uns können Kunden erst nach
einem Abschluss eine Bewertung
abgeben. Dadurch sehen Sie nur
echte Kundenbewertungen.
Erfahren
Seit 1999 haben unsere Experten
über 15 Millionen Kunden beim
Vergleichen und Sparen geholfen.
Telefon