Sparen Sie Zeit und übernehmen Sie Daten aus Ihrem Kundenkonto.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 11 12
Telefonische Expertenberatung
089 - 24 24 11 12
Montag - Sonntag von 8:00 - 20:00 Uhr
Sie sind hier:

Häufige Fragen zum Thema Girokonto

Wie finde ich das richtige Girokonto?

Bei der Suche nach dem richtigen Girokonto sollten verschiedene Kriterien wie Bargeldversorgung, Konditionen und Gebühren in die Wahl einfließen. Zudem müssen Kunden entscheiden, ob sie ihr Konto in der Filiale oder online bei einer Direktbank führen möchten.

Wie funktioniert Onlinebanking?

Beim Onlinebanking wird sowohl von Direktbanken als auch von Filialbanken angeboten. Im Rahmen dessen können Bankgeschäfte ganz bequem im Internet abgewickelt werden. Onlinebanking bietet maximale Flexibilität, Sicherheit und ist von jedem Ort auf der ganzen Welt aus möglich.

Wie kann ich ein Girokonto eröffnen?

Ein Girokonto kann unkompliziert und ohne großen Aufwand online eröffnet werden, da die Banken mit Hilfe des PostIdent-Verfahrens die Identität des Antragstellers problemlos feststellen können. Vor der Kündigung des alten Kontos müssen sämtliche Zahlungspartner informiert werden.

Welche TAN-Systeme gibt es beim Onlinebanking?

Um im Onlinebanking eine Transaktion zu tätigen, benötigt der Bankkunde eine Transaktionsnummer (TAN). Diese wird von den Instituten über unterschiedliche TAN-Systeme bereitgestellt. Die gängigsten sind aktuell iTAN, MobileTan, FinTS und ChipTan.

Wie legen die Banken ihre Dispozinsen fest?

Für die Nutzung des Dispokredites fallen bei vielen Banken hohe Dispozinsen an. Das ist auch dann der Fall, wenn sich die Institute dank eines niedrigen Leitzinses selbst günstig refinanzieren können. An welchen Kriterien orientieren sie sich stattdessen bei der Festlegung der Zinsen?

Was ist der Unterschied zwischen einer Filialbank und einer Direktbank?

Girokonten werden sowohl von Filialbanken als auch von Direktbanken angeboten. Direktbanken können meist mit besseren Konditionen punkten und bieten ihren Kunden bequemes und flexibles Onlinebanking. Bei Filialbanken steht die Persönliche Beratung im Vordergrund.

Was ist die Gläubiger-Identifikationsnummer und wie wird sie beantragt?

Um Geld von Kunden bzw. Mitgliedern einzuziehen, benötigen Unternehmen und Vereine seit der SEPA-Umstellung am 1. Februar 2014 eine Gläubiger-Identifikationsnummer. Diese kann auf einer eigens dafür eingerichteten Webseite der Bundesbank beantragt werden.

Wie können Direktbankkunden einen Scheck einreichen?

Heutzutage kommt es nur noch selten vor, dass Bankkunden einen Scheck einlösen müssen. In einigen Fällen zahlen aber beispielsweise Versicherer oder Reiseveranstalter Prämien und Gutscheine in Scheckform aus. Da Direktbankkunden in diesem Fall nicht in die Filiale gehen können, müssen sie den Scheck per Post einreichen.

Gibt es Zinsen auf das Girokonto?

Girokonten sind in der Regel nur gering oder überhaupt nicht verzinst. Größere Summen sollten deshalb nicht über einen längeren Zeitraum auf dem Girokonto liegenbleiben. In einigen Fällen bieten die Banken zusätzlich ein verzinstes Kreditkartenkonto oder Tagesgeldkonto an.

Was ist ein Dispositionskredit?

Ein Girokonto, das mit einem Dispokredit ausgestattet ist, wird auch Kontokorrentkonto genannt. Im Rahmen dessen können Kunden ihr Konto jeden Monat bis zu einem bestimmten Betrag überziehen. Ein Dispokredit bietet folglich hohe Flexibilität. Er kann jedoch auch schnell zur Kostenfalle werden.

Wie kann ich mein Girokonto kündigen?

Das Girokonto kann problemlos und in kurzer Zeit gekündigt werden – auch Kosten fallen für den Kontoinhaber keine an. Die Kündigung sollte allerdings nicht überstürzt erfolgen. Zunächst gilt es, ein neues Girokonto zu eröffnen und alle Zahlungspartner über die neuen Kontodaten zu informieren.

Was ist der Unterschied zwischen V PAY und Maestro?

Girocards können entweder mit dem Bezahlsystem Maestro oder mit V PAY ausgestattet sein. Beide Technologien sind sehr sicher und unterscheiden sich kaum. Bei der V PAY Karte werden die Daten nur aus dem EMV-Chip gelesen, was die Sicherheit etwas erhöht. Maestro bietet dafür Vorteile beim Auslandseinsatz.

Welche Vor- und Nachteile hat ein Gemeinschaftskonto?

Gemeinschaftskonten bringen oftmals Vorteile mit sich, wenn mehrere Personen gemeinsame Zahlungen abwickeln wollen. Gleichzeitig sollten jedoch einige Aspekte berücksichtigt werden.

Wie kann bei einer Direktbank Bargeld eingezahlt werden?

Direktbanken verfügen in der Regel nicht über ein eigenes Filialnetz. Dennoch können Kunden Bargeldeinzahlungen vornehmen – allerdings ist dies nicht immer kostenlos möglich.

Was ist das PostIdent-Verfahren

Das PostIdent-Verfahren dient Banken dazu, Neukunden eindeutig zu identifizieren. Dies schreibt das Geldwäschegesetz vor. Dafür müssen Kunden nur mit dem PostIdent-Coupon, den unterschriebenen Antragsunterlagen und einem gültigen Lichtbildausweis zur Post gehen.

Was sind Geldautomatenverbunde?

Um ihren Kunden eine bessere und flächendeckende Bargeldversorgung zu ermöglichen, gehören viele Banken einem Geldautomatenverbund an. Auf diese Weise können Kunden an allen Geldautomaten der zum Verbund gehörigen Institute kostenlos Bargeld abheben.

Was ist das "Girokonto für jedermann"?

Verbraucher in Notsituationen oder mit einem negativen Schufa-Eintrag haben es oft schwer, ein Konto zu eröffnen. Künftig können sie in diesem Fall ein Girokonto für jedermann beantragen: Ein Basiskonto, das die Teilnahme am alltäglichen Zahlungsverkehr ermöglicht.

Kann ich mit der Girocard auch im Ausland bezahlen und Geld abheben?

Mit der Girocard kann auch im europäischen Ausland bargeldlos bezahlt und Geld abgehoben werden. Lediglich außerhalb Europas kann es in einigen Fällen vorkommen, dass der EMV-Chip der Girocard nicht gelesen wird. Kunden sollten sich im Vorfeld über Konditionen und Gebühren informieren.

Was ist ein Girokonto?

Das Girokonto zählt zu den wichtigsten Finanzprodukten, denn Menschen regeln hierüber ihren täglichen Zahlungsverkehr. Beispielsweise werden Zahlungen wie etwa Miete, Handy- oder Stromrechnung oft monatlich mittels Überweisung bezahlt. Zudem ermöglicht das Girokonto auch den Zugang zu Bargeld: Verbraucher erhalten bei der Kontoeröffnung standardmäßig eine Girokarte.

Was ist ein P-Konto?

Wenn die Schulden einer Person zu hoch werden, wird in manchen Fällen eine Zwangsvollstreckung eingeleitet. Diese soll sicherstellen, dass die Gläubiger ihre Ansprüche gegenüber den Schuldnern geltend machen können. Ein Pfändungsschutzkonto (P-Konto) schützt einen gewissen Freibetrag auf dem Konto, über den der Schuldner weiterhin frei verfügen kann.

Was ist die Photo-TAN?

Als Photo-TAN-Methode bezeichnet man eine moderne Sicherheitstechnik zur Legitimierung von Banktransaktionen. Die Generierung der Transaktionsnummer (TAN) wird bei dieser Methode durch das Einscannen eines farbigen, stark verpixelten Grafik-Codes generiert.