CHECK24 - Ihr Versicherungsmakler - mehr Informationen
089 - 24 24 12 47 Expertenberatung von 08 - 20 Uhr

Hundehaftpflicht im Vergleich

Über 180 Tarifvarianten unverbindlich
und kostenlos vergleichen

Bewertungen zu CHECK24 Versicherungen
4.7 / 5
212.059 Bewertungen
CHECK24 Kundenbewertungen von eKomi

Ihre Zufriedenheit ist unsere Mission! Daher haben alle CHECK24-Kunden nach Abschluss einer Versicherung die Möglichkeit, uns über das unabhängige Portal eKomi zu bewerten.

alle Bewertungen »
Verteilung der Gesamtbewertung
76.7%
21.6%
0.9%
0.3%
0.5%

Hundehaftpflicht

Hundehaftpflicht: Infografik zu den Regelungen der BundesländerDer Abschluss einer Hundehaftpflichtversicherung ist in einigen Bundesländern gesetzlich vorgeschrieben. Jedoch lohnt sie sich auch für Hundehalter, die dieser Pflicht nicht unterliegen. Denn jeder Hundebesitzer muss für Schäden haften, die sein Vierbeiner verursacht hat - auch wenn den Hundeeigentümer gar keine Schuld trifft. Richtig teuer und existenzbedrohend ist es, wenn Ihr Hund einen schweren Sach- oder Personenschaden verursacht.

Solche Schäden ereignen sich schneller als man denkt. Vor allem im lauten und bedrohlichen Straßenverkehr besteht stets die Möglichkeit, dass sich der Hund instinktiv losreißt und einen schweren Autounfall verursacht. Blechschäden können bereits mehrere tausend Euro kosten. Werden zusätzlich Personen schwer verletzt, können die Schadensersatzforderungen schnell sechs- bis siebenstellige Summen erreichen. Eine Haftpflichtversicherung für Hunde steht Ihnen im Ernstfall mit einer Versicherungssumme von bis zu 50 Millionen Euro zur Seite.

Häufige Fragen

Was ist eine Hundehalterhaftpflichtversicherung?

Die Hundehalterhaftpflicht schützt Hundebesitzer vor Schadensersatzansprüchen Dritter. Jeder Tierhalter haftet per Gesetz für Schäden, die sein Tier verursacht – auch wenn ihn selbst keine Schuld trifft.

Der Abschluss einer Haftpflicht für Hunde ist in manchen Bundesländern ohnehin gesetzlich vorgeschrieben. Aber auch Hundehalter, für die diese Pflicht nicht gilt, sollten in jedem Fall eine Hundehaftpflicht abschließen, um sich gegen Schadenskosten in Millionenhöhe abzusichern.

In welchen Bundesländern besteht eine Versicherungspflicht für Hunde?

In Deutschland hat jedes Bundesland ein eigenes Hundegesetz. In den folgenden Bundesländern ist der Abschluss einer Hundehaftpflichtversicherung für alle Hundehalter vorgeschrieben:

  • Berlin
  • Hamburg
  • Niedersachsen
  • Sachsen-Anhalt
  • Schleswig-Holstein
  • Thüringen

In diesen Bundesländern muss gemäß der jeweiligen Hundeverordnung nur für bestimmte, als gefährlich geltende Hunderassen (auch Kampfhunde genannt) eine Hundehalterhaftpflicht abgeschlossen werden:

  • Baden-Württemberg
  • Brandenburg
  • Bremen
  • Hessen
  • Nordrhein-Westfalen
  • Rheinland-Pfalz
  • Saarland
  • Sachsen

In Mecklenburg-Vorpommern und Bayern besteht bislang keine gesetzliche Pflicht zum Abschluss einer Hundehaftpflicht (Stand: März 2016).

Unabhängig von den Hundeverordnungen der Bundesländer erheben die Versicherer mitunter Beitragszuschläge für bestimmte Hunderassen mit erhöhtem Versicherungsrisiko. Auch für diese sogenannten Listenhunde sind Tarife im Vergleichsrechner zu finden.

zur detaillierten Länderübersicht »

Warum sollte ich verschiedene Angebote vergleichen?

Vor dem Abschluss einer Hundehaftpflicht sollten Sie zunächst online Tarife vergleichen. Mit unserem Hundehaftpflichtversicherung-Vergleich finden Sie im Handumdrehen günstige und leistungsstarke Angebote. Unser TÜV-geprüfter Kundenservice informiert und berät Sie gerne kostenlos und individuell.

Ihre Vorteile beim Vergleich:

  • schnell und einfach über 180 Tarifvarianten vergleichen
  • Vergleich auch bequem unterwegs möglich
  • Leistungsdetails können auf Ihre individuellen Wünsche abgestimmt werden
  • Sie können bis zu 81 Prozent beim Beitrag sparen
  • sofortige Zusage bei Tarifen mit „Sofort-Schutz“

Welche Schäden deckt die Hundehaftpflichtversicherung ab?

Die Hundehaftpflichtversicherung deckt Personenschäden, Sachschäden und Vermögensschäden ab, die Ihr Hund verursacht – und das in Millionenhöhe. Der Beitrag einer Hundehaftpflicht ist im Vergleich dazu sehr günstig.

Wie wichtig die Abdeckung der genannten Schäden ist, spiegelt sich auch in den häufigsten Schadensfällen wider: Verletzungen von anderen Hunden, kleinere Sachschäden und Verletzungen bei Menschen belegen hierbei die ersten drei Plätze.

Neben diesem Basisschutz können – je nach Tarif – weitere Leistungen im Versicherungsschutz enthalten sein. Dazu gehören zum Beispiel Mietsachschäden, Forderungsausfalldeckung, ungewollter Deckakt, Fremdhüterrisiko und Führen ohne Leine.

Wichtige Leistungsdetails der Hundehaftpflicht

Wer eine Hundehaftpflichtversicherung abschließt, ist im Ernstfall auf der sicheren Seite. Denn Sie als Halter haften für alle Schäden, die Ihr Vierbeiner verursacht – das kann sehr teuer werden. Eine Hundehalterhaftpflicht übernimmt solche Kosten und wehrt unberechtigte Ansprüche für Sie ab. Bei der Tarifwahl sollten Sie auf verschiedene Leistungsdetails achten.
 

Wichtige allgemeine Tarifdetails

Generelle Tarifdetails der Hundeversicherung

Personen- und Sachschäden

Auch der bravste Hund kann Menschen verletzen – und sei es nur indirekt, indem er auf die Straße läuft und ein Fahrradfahrer beim Ausweichversuch stürzt. Personenschäden kommen sehr häufig vor und sind in der Hundehaftpflicht die teuersten Schäden. Die Versicherung deckt Personenschäden in Millionenhöhe. Wählen Sie daher eine ausreichend hohe Versicherungssumme. Derselbe Schutz gilt auch für Sachschäden – diese bilden die häufigsten Schadensfälle in der Hundehalterhaftpflicht.

Generelle Selbstbeteiligung

Beim Abschluss einer Hundehaftpflicht können Sie auf Wunsch eine generelle Selbstbeteiligung vereinbaren. Das heißt, Sie zahlen im Schadensfall diesen festgelegten Betrag selbst. Haben Sie beispielsweise eine Selbstbeteiligung von 150 Euro gewählt, zahlen Sie bei einem 1000-Euro-Schaden diese Summe und der Versicherer übernimmt die restlichen 850 Euro. Durch die Wahl eines Selbstbehalts sparen Sie beim Versicherungsbeitrag. CHECK24 empfiehlt eine Selbstbeteiligung von 150 Euro.

Mietsachschäden an Gebäuden

Beinhaltet Ihr Tarif diese Leistung, zahlt Ihre Versicherung für Schäden an gemieteten Gebäuden – zum Beispiel, wenn Ihr Hund auf Reisen die Tür einer gemieteten Ferienwohnung zerkratzt. Je nach Tarif kann der maximale Entschädigungsbetrag für solche Schäden von der allgemeinen Versicherungssumme abweichen sowie eine Selbstbeteiligung – unabhängig vom allgemein gewählten Selbstbehalt – anfallen.

Sachschäden an gemieteter Einrichtung

Auch Schäden an der Einrichtung in gemieteten Räumen sind in vielen Hundehaftpflichttarifen mitversichert. Ein Beispiel: Ihr Vierbeiner beschädigt die Couch im Hotelzimmer. Für Sachschäden an gemieteter Einrichtung kann – abhängig vom Tarif – eine niedrigere maximale Entschädigungsgrenze als die allgemeine Deckungssumme für Sachschäden gelten. Zudem kann eine Selbstbeteiligung anfallen – unabhängig von Ihrem allgemein gewählten Selbstbehalt.  

Mindestlaufzeit

Mit der Wahl der Mindestlaufzeit legen Sie fest, wie lange der Versicherungsvertrag Ihrer Hundehaftpflicht mindestens läuft, bevor Sie die Versicherung kündigen oder wechseln können. Im CHECK24-Vergleichsrechner können Sie Tarife mit einer Mindestlaufzeit zwischen einem und bis zu drei Jahren wählen. Viele Versicherer gewähren Beitragsrabatte, wenn Sie sich für eine längere Vertragslaufzeit entscheiden.

 

Wichtige Leistungen für verschiedene Personen und Situationen

Versicherte Personen und Situationen der Hundehaftpflicht

Hundehalter und Familienangehörige

Im Rahmen der Hundehaftpflicht sind nicht nur Schäden versichert, die der Hund in Ihrem Beisein verursacht. Auch wenn sich Familienangehörige – seien es etwa Ihre Kinder, Geschwister oder Eltern – um den Vierbeiner kümmern und dabei ein Schaden entsteht, besteht Versicherungsschutz. Dabei ist es unerheblich, ob Sie mit der betreffenden Person in einem Haushalt leben.

Hüten durch dritte Personen (nicht gewerbsmäßig)

Auch wenn kein Familienmitglied, sondern zum Beispiel ein Freund, Bekannter oder Nachbar auf Ihren Vierbeiner aufpasst, ersetzen die meisten Hundehaftpflichttarife die Schäden, die Ihr Hund währenddessen verursacht. Voraussetzung für den Versicherungsschutz in einem solchen Fall ist, dass die Person das Beaufsichtigen nicht gewerbsmäßig betreibt. Gewerbsmäßige Hundehüter benötigen für ihre Tätigkeit einen eigenen Haftpflichtschutz.

Führen ohne Leine

Je nach Bundesland und Ort müssen Hunde in bestimmten öffentlichen Bereichen angeleint sein. Die Hundehaftpflichtversicherung kommt aber – je nach Tarif – auch für Schäden auf, die Ihr Hund verursacht, während er nicht an der Leine geführt wird. Dabei ist es bei Tarifen mit diesem Leistungsdetail unerheblich, ob der Vierbeiner sich dabei an einem Ort mit Leinenpflicht aufgehalten hat.

Hundeschule

Ihre Hundehalterhaftpflicht leistet je nach Tarif auch bei Schäden, die Ihr Hund während des Besuchs der Hundeschule oder der Teilnahme an Schauvorführungen und Turnieren verursacht. Das wäre beispielsweise der Fall, wenn Ihr Vierbeiner den Halter eines anderen Hundes beißt. Ist die Leistung "Hundeschule" in Ihrer Police inbegriffen, übernimmt die Hundehaftpflicht in diesem Fall die finanziellen Folgen für Sie – von Schadensersatz für die kaputte Hose, Behandlungskosten für die Beinverletzung bis hin zu Schmerzensgeld. 

Hüterbiss

Abhängig vom Tarif leistet Ihre Hundehalterhaftpflicht auch, wenn Ihr Vierbeiner seinen nicht gewerbsmäßigen Hüter beißt – zum Beispiel, wenn ein Freund oder Bekannter auf ihn aufpasst. Ebenso besteht der Versicherungsschutz auch für Familienmitglieder, die nicht mit Ihnen im gleichen Haushalt leben. Wissenswert: Diese Leistung ist nicht über das Fremdhüterrisiko (Hüten durch dritte Personen) abgedeckt.

Auswertungen und Studien zur Hundehalterhaftpflicht

Die beliebtesten Hunderassen

Auch in diesem Jahr haben wir uns wieder gefragt: Welches sind die beliebtesten Hunderassen der CHECK24-Kunden? Wir haben die über CHECK24 abgeschlossenen Hundehaftpflichtversicherungen ausgewertet.


ZUR AUSWERTUNG

Die häufigsten Schadensfälle

Ganz gleich, wie gut erzogen Ihr bester tierischer Freund auch sein mag - ein teurer Schaden kann immer entstehen. Wir haben die häufigsten Schadensfälle ausgewertet.
 


ZUR AUSWERTUNG

Hundehaftpflichtversicherung Vergleich

Testurteil zum Kundenservice: ExzellentWenn Sie Ihre Hundehaftpflichtversicherung wechseln oder erstmalig eine abschließen möchten, sind Sie bei CHECK24 genau richtig. Unser Hundehaftpflicht-Versicherungsvergleich enthält über 180 verschiedene Tarifvarianten. Da dürfte mit großer Sicherheit eine passende Hundeversicherung für Sie beziehungsweise Ihren Hund dabei sein. Der Tarifrechner ermöglicht es Ihnen, schnell und einfach eine Police zu finden, die Ihren Bedürfnissen entspricht.

 

TÜV-Siegel Sehr gut für Kundenservice HundehaftpflichtMit unserem Hundehaftpflicht Vergleich sparen Sie sich nicht nur mühsame und zeitaufwendige Telefonate und Termine, sondern auch Geld. Mithilfe unseres Tarifrechners ist eine Ersparnis von bis zu 81 Prozent möglich. Unser Vergleichsservice ist absolut kostenlos und unverbindlich. Bei Fragen hilft Ihnen unser TÜV-geprüfter Kundenservice gerne telefonisch oder per E-Mail weiter.