Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Die beliebtesten Fahrrad- und E-Bike-Marken 2020

CHECK24 hat zum Tag des Fahrrads am 3. Juni erstmals die populärsten Fahrrad- und E-Bike-Marken seiner Kunden ausgewertet. Allen Bike-Enthusiasten wünschen wir viel Spaß mit unserer Analyse!

Der Sommer beginnt und die Temperaturen steigen – das treibt Viele auf's Fahrrad. Bei der Vielzahl von Fahrradmarken ist es jedoch gar nicht so leicht, ein passendes Rad zu finden. Wir möchten Ihnen daher die beliebtesten Marken unserer Fahrradversicherungs-Kunden vorstellen.

Inhalte der Auswertung

  1. Die beliebtesten Marken im Überblick
  2. E-Bikes und Fahrräder im Detailvergleich
  3. Lieblingsmarken: Mann versus Frau
  4. Die Markenfavoriten im Generationenvergleich

Die beliebtesten Marken im Überblick

Top 10 Beliebteste Fahrradmarken 2020

Auf Platz eins der beliebtesten Fahrradmarken steht mit großem Abstand der deutsche Fahrradhersteller Cube, der besonders für seine Mountainbikes bekannt ist. An zweiter Stelle folgt der E-Bike-Spezialist Haibike. Rang drei belegt das österreichische Unternehmen KTM Bikes. Auf den drei letzten Plätzen der Top Ten sind Gazelle, Fischer und Canyon zu finden.

E-Bikes und Fahrräder im Detailvergleich

Beliebteste Fahrrad- und E-Bike-Marken 2020

Der Hersteller Cube befindet sich sowohl bei herkömmlichen Fahrrädern ohne Elektroantrieb als auch bei E-Bikes auf dem ersten Platz. Ansonsten sind einige Unterschiede zwischen den Antriebstypen erkennbar: Bei den E-Bikes folgen auf den Plätzen zwei und drei die Hersteller Haibike und KTM Bikes, bei den Fahrrädern hingegen Canyon und Bulls

Auffällig ist hierbei der deutsche Hersteller Canyon, der es nicht unter die ersten Zehn der E-Bikes schafft, bei Fahrrädern aber auf dem zweiten Platz landet.

Auch auf den hinteren Rängen sehen wir einige Unterschiede: Riese und Müller und Gazelle belegen bei den E-Bikes Platz 9 und 10, bei den Fahrrädern befinden sich auf diesen Plätzen Bergamont und Cannondale.

Lieblingsmarken: Mann versus Frau

Beliebteste Fahrradmarken 2020 nach Geschlecht

Der Vergleich der populärsten Fahrradmarken zeigt zwar, dass Cube (beide Platz eins) und KTM Bikes beliebte Marken sind und bei beiden Geschlechtern auf dem Treppchen landen, es jedoch einige Abweichungen zwischen Mann und Frau gibt.

So finden sich die deutschen Hersteller Victoria (Rang neun) und Winora (Rang acht) sowie die niederländische Marke Gazelle (Platz fünf) unter den Lieblingsmarken der Frauen – jedoch nicht unter denen der Männer. Ebenfalls ist die Marke Pegasus, die zusammen mit Bulls Teil der deutschen Zweirad-Einkaufs-Genossenschaft (ZEG) ist, mit Platz vier bei den Damen gerne gesehen, muss sich bei den Herren jedoch mit Rang neun begnügen. Dafür setzen diese auf Fischer (Rang acht), die taiwanesische Marke Giant (Platz sechs), den US-amerikanischen Fahrradbauer Specialized (Platz zehn) sowie Hersteller Canyon (Rang sieben), der im Profi-Radsport populär ist.

Die Markenfavoriten im Generationenvergleich

Beliebteste Fahrradmarken der Generationen

Im Generationenvergleich macht Cube ebenfalls das Rennen um die beliebteste Bike-Marke.

Auffällig ist, dass bei der Generation ab 55 Jahren typisch sportliche Marken, wie Giant und Bulls, in der Top Ten fehlen. Bei älteren Fahrer*innen stehen hingegen Hersteller von Trekking- und City-Bikes mit Elektroantrieb im Fokus, bspw. Victoria und Winora (Ränge acht und neun), die es nicht unter die ersten Zehn der beiden anderen Altersklassen schaffen.

Die 18- bis 29-Jährigen favorisieren hingegen gerade Hersteller mit größerem Fokus auf sportlichere Räder, sodass der Hersteller klassischer City- sowie Trekkingbikes, beispielsweise Pegasus, auf dem letzten Platz landet und Kalkhoff gar nicht erst die Top Ten erreicht. Dies trifft ebenfalls auf die mittlere Generation der 30- bis 55-Jährigen zu. Hier belegt beispielsweise Pegasus Platz sieben und Bulls befindet sich im vorderen Feld.

Die älteste Personengruppe im Ranking setzt zudem auf die höherpreisigen Bikes von Flyer (Rang zehn) sowie Riese und Müller (Platz sechs), welche bei den Radfahrern unter 55 Jahren keinen der ersten zehn Plätze erreichen.

Fahrrad- und E-Bike Versicherung

Ob als einfaches Fortbewegungsmittel oder Sportgerät, das Fahrradfahren wird immer beliebter. Denn das Zwei- statt Vierrad zu nehmen hält nicht nur fit, sondern schont auch die Umwelt und den Geldbeutel.

Das Fahrrad kann jedoch einfacher geklaut werden. Daher lohnt sich eine Fahrradversicherung. Sie kommt sowohl für Diebstähle von Fahrrädern und E-Bikes auf, als auch von einzelnen, am Rad befestigten Teilen, wie dem Sattel oder dem E-Bike-Akku. Tarife mit Vollkasko decken ebenfalls unter anderem Unfallschäden, Vandalismus sowie Verschleiß ab. Einige Varianten beinhalten darüber hinaus Schutzbriefleistungen, beispielsweise Übernachtungen im Notfall oder Leihfahrräder, sodass Sie auch bei größeren Radtouren optimal geschützt sind.

Über CHECK24 können Sie kostenlos verschiedene Tarife der Fahrrad- sowie E-Bike Versicherung vergleichen und Ihren Favoriten schnell und sicher online abschließen.

Fahrradversicherung

  • Diebstahl- und Vollkaskoschutz
  • Kostenlos und unverbindlich vergleichen

Was für ein Fahrrad möchten Sie versichern?