Jetzt 100 € Shopping-Guthaben sichern!
100 € Shopping-Guthaben

Bei Abschluss eines Energievertrags über CHECK24 erhalten Sie als Dankeschön 100 € Guthaben für CHECK24 Shopping. Es gelten hierbei nachfolgende maximal einsetzbare Guthabenbeträge in Abhängigkeit vom Gesamtpreis der Bestellung.

Das Guthaben ist auf mehrere Einkäufe aufteilbar – Restguthaben bleibt erhalten.

  • 5 € bei einem Warenwert ab 25 €
  • 10 € bei einem Warenwert ab 50 €
  • 20 € bei einem Warenwert ab 200 €
  • 100 € bei einem Warenwert ab 1.000 €

Der Guthabenbetrag wird von der Rechnungssumme abgezogen und verringert den Rechnungsbetrag entsprechend um diesen Wert. Das Shopping-Guthaben ist gültig bis zum 31.10.2019. Pro E-Mail Adresse wird das Guthaben nur einmal vergeben. Kunden, die bereits eine 100 € Guthabenkarte für CHECK24 Shopping erhalten haben, bleiben von der Aktion ausgeschlossen. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass die Versendung des Shopping-Guthabens erst nach umfassender Prüfung und Übermittlung Ihres Auftrags an den neuen Anbieter erfolgt. Die vollständigen Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

Stromverbrauch und Stromspar-Tipps für Singles

Über 40 Prozent der deutschen Haushalte sind Single-Haushalte. Derzeit wohnen mehr als 17 Millionen Menschen in Deutschland alleine. Und der Trend zum Ein-Personen-Haushalt setzt sich fort. Das Alleine-Wohnen hat jedoch einen großen Nachteil: Es ist teuer. Das gilt auch für die Energiekosten. Ein Single hat im Vergleich zu einem Mehrpersonen-Haushalt deutlich höhere Stromkosten.

Beispiel: Jährlicher Stromverbrauch und Stromkosten in Berlin
Personen im HaushaltStromverbrauch pro JahrStromkosten*
12.000 kWhab 470 €
23.500 kWhab 767 €
45.000 kWhab 1.082 €

Wovon hängt der Stromverbrauch in Ein-Personen-Haushalten noch ab?

Stromverbrauch und -kosten hängen natürlich nicht nur von der Anzahl der Personen im Haushalt ab. Neben den persönlichen Gewohnheiten spielt hier die Wohnsituation eine große Rolle. Ein Single, der in einem Mehrfamilienhaus wohnt, verbraucht im Schnitt deutlich weniger Strom als jemand, der in einem Ein- oder Zweifamilienhaus wohnt.

Stromverbrauch eines Singles im Ein- bzw. Mehrfamilienhaus
Art der ImmobilieStromverbrauch ohne WarmwasserbereitungStromverbrauch mit Warmwasserbereitung
Ein-/ Zweifamilienhaus2.500 kWh 3.000 kWh 
Mehrfamilienhaus1.500 kWh 2.000 kWh 

Warum sind die Stromkosten für Singles so hoch?

Stromkosten Ein-Personen-HaushaltDass die Stromkosten für einen Single vergleichsweise hoch sind, hat zwei Gründe: Zum einen ist in jedem Strompreis eine Grundgebühr enthalten. Diese ist unabhängig vom Verbrauch und somit für Singles genauso hoch wie für eine vierköpfige Familie. Hinzu kommt, dass auch der Stromverbrauch selbst für Singles vergleichsweise hoch ist. Denn jemand, der alleine lebt, hat in der Regel die gleichen elektrischen Geräte wie ein Mehrpersonen-Haushalt. Ein Kühlschrank etwa ist ein elektrischer Dauerläufer und ob in einem Backofen eine oder zwei Pizzen gebacken werden, macht wenig Unterschied.

Wie hoch sind die Gaskosten für Singles?

Auch die Gaskosten sind für Singles relativ hoch. Denn der Gasverbrauch hängt in erster Linie von der Wohnfläche ab und weniger von der Anzahl der Personen, die sie bewohnen. Und nicht alle Singles wohnen in einem Ein-Zimmer-Appartment – im Gegenteil: Singles haben vergleichsweise viel Wohnfläche zur Verfügung. Ein Single, der in einem Reihenhaus wohnt, muss dessen Räume nicht unbedingt weniger beheizen als eine vierköpfige Familie.

Wie hoch sind die Energiekosten für Singles insgesamt?

Stromspar-Tipps für Singles

Zusammengenommen ergeben die Kosten für Strom und Gas eine nicht unerhebliche Summe, die ein Single alleine zu stemmen hat. 4,4 Prozent seiner Kaufkraft muss ein Single für Strom und Gas aufbringen. Man spricht hier von der Energiekostenquote. Die Energiekostenquote variiert jedoch je nach Region. In Mecklenburg-Vorpommern beträgt sie für einen Ein-Personen-Haushalt rund 5,5 Prozent. In Bayern muss ein Single dagegen im Schnitt nur 4,0 Prozent seiner Kaufkraft dafür aufbringen, seine Gas- und Stromrechnung zu begleichen. Der Grund für die Unterschiede: In Mecklenburg-Vorpommern ist die Kaufkraft pro Kopf niedriger als in anderen Bundesländern. Die Gas- und Stromkosten sind jedoch vergleichsweise hoch.

Wie Sie als Single Ihre Stromkosten senken können

Die beste Möglichkeit, seine Stromkosten zu senken, ist Energie zu sparen. Da das Leben in einem Ein-Personen-Haushalt vergleichsweise teuer ist, ist es für einen Single besonders wichtig, seinen Stromverbrauch möglichst gering zu halten. Folgende Energiespartipps helfen Singles, Ihre Stromkosten zu senken:

Stromspar-Tipp #1: Der richtige Kühlschrank für Singles

Der Kühlschrank ist einer der größten Stromfresser im Haushalt, da er Tag und Nacht durchläuft. Zum Strom sparen ist es wichtig, bei einem Kühlgerät nicht nur auf die Energieeffizienzklasse zu achten. Vielmehr sollte auch die Größe des Kühlschranks zur Haushaltsgröße passen. Ein kleiner Kühlschrank der Energieeffizienzklasse A+++ kann die Stromkosten für einen Single deutlich reduzieren.

Stromspar-Tipp #2: Die Single Spülmaschine

Single Spülmaschine

Auch für einen Single-Haushalt lohnt es sich, per Maschine zu spülen anstatt mit der Hand. Denn der Wasserverbrauch ist beim maschinellen Spülen viel geringer – vorausgesetzt, es handelt sich um einen Geschirrspüler mit hoher Energieeffizienzklasse. Eine Spülmaschine mit Energieeffizienz A+++ braucht für einen Spülgang rund zehn Liter Wasser, während man per Hand zwischen 40 und 60 Liter benötigt. Doch auch beim Geschirrspüler macht es Sinn, auf die Größe zu achten. Zwar haben kleinere Geräte oft einen vergleichsweise höheren Energie- und Wasserverbrauch, dennoch lohnt sich die Anschaffung solcher Spülmaschinen für kleine Haushalte. Denn der wichtigste Stromspar-Tipp für Spülmaschinen lautet: Sie sollten nur angestellt werden, wenn sie voll beladen sind.

Richtwerte für Geschirrspüler
HaushaltsgrößeBreite des Geschirrspülers
1 bis 2 Personen45 cm
ab 3 Personen60 cm
Energiespar-Tipp
Wenn Ihr altes Gerät älter als zehn Jahre ist, lohnt es sich dieses auszutauschen, selbst wenn es noch funktioniert. Dank der Ersparnisse durch den geringen Energieverbrauch amortisieren sich die Anschaffungskosten schnell.

Stromspar-Tipp #3: Die richtigen Waschprogramme wählen

Beim Waschen ist es anders als beim Geschirrspülen oder Kühlen nur bedingt effizienter, auf kleinere Geräte umzustellen. Zwar gibt es sogenannte Mini-Waschmaschinen speziell für Single-Haushalte mit einem Fassungsvermögen schon ab drei Kilogramm. Jedoch verfügen die meisten größeren Wachmaschinen über spezielle Sparprogramme, etwa „Halbe Beladung“ oder eine Automatik, die den Waschvorgang an die Füllmenge anpasst. So lässt sich auch mit größeren Waschmaschinen Energie sparen. Der Vorteil größerer Maschinen: Die Wäsche knittert weniger, wenn die Waschmaschine nicht so voll ist. Wer jedoch wenig Raum zur Verfügung hat, für den kann sich die Anschaffung einer platzsparenden kleinen Waschmaschine durchaus lohnen.

Das Wichtigste beim Kauf einer neuen Waschmaschine ist, auf die richtige Energieeffizienzklasse zu achten. Wer eine neue Waschmaschine kauft, sollte ein Gerät der Effizienzklasse A+++ wählen.

Richtwerte für Waschmaschinen
HaushaltsgrößeFüllmenge* in kg
1 bis 2 Personen5 bis 6 kg
3 bis 4 Personen6 bis 8 kg
ab 5 Personen7 bis 10 kg

Daneben sollte jeder – ob Single oder nicht – weitere Energiespartipps beachten. So kann man beispielsweise durch das Vermeiden des Stand-by-Modus seine Stromkosten deutlich reduzieren. Weitere Stromspar-Tipps finden Sie in unserem Ratgeber Strom sparen.

Stromkosten senken durch den Stromvergleich

Auch ein Stromwechsel kann einem Single dabei helfen, seine Stromkosten zu senken. Für einen Ein-Personen-Haushalt kann sich der Wechsel zu einem Anbieter mit einer vergleichsweise niedrigen Grundgebühr lohnen. Ein Stromvergleich hilft Ihnen, den speziell für Sie günstigsten Stromanbieter zu finden. 

Kundenbewertungen
CHECK24 Energievergleich
4.9 / 5
44.264 Bewertungen (letzte 12 Monate)