Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Stromverbrauch berechnen

17.05.2024
 
Ihren Stromverbrauch können Sie auf mehreren Wegen ermitteln: Mithilfe einer einfachen Rechenformel, dem Stromspiegel, den Werten vom Stromzähler oder mithilfe von Strommessgeräten, Smart Metern oder Messsteckdosen. Daraus ergeben sich Durchschnittswerte, die als Anhaltspunkt für Ihren voraussichtlichen Jahresverbrauch an Strom dienen.

Stromverbrauch berechnen für einzelne Geräte

Stromverbrauch von Geräten berechnen

Um den ungefähren Stromverbrauch einzelner Geräte zu berechnen, können Sie die angegebene Leistung in Watt mit der Betriebszeit in Stunden multiplizieren. Sie können die Betriebszeit für diese Formel an einem Tag, in einer Woche oder einem Monat wählen. Das Ergebnis in Wattstunden wird anschließend durch 1000 geteilt, um den Verbrauch in Kilowattstunden zu erhalten. Danach können Sie diese Zahl je nach Bedarf auf das gesamte Jahr oder den gewünschten Zeitraum hochrechnen.

Den Stromverbrauch von einzelnen Geräten zu berechnen ist besonders nützlich, um Stromfresser zu identifizieren und gegebenenfalls effizientere Alternativen in Betracht zu ziehen.

 

Beispielrechnung: Stromverbrauch von einem Fernseher berechnen

Ein gewöhnlicher 55-Zoll LED-Fernseher verbraucht durchschnittlich ca. 60 Watt pro Stunde und wird in einem privaten Haushalt täglich 3 Stunden in Betrieb genommen.

Daraus ergibt sich folgende Formel:

60 Watt pro Stunde x 3 Stunden tägliche Laufzeit / 1000 = 0,18 kWh pro Tag

Um den Stromverbrauch für das gesamte Jahr zu ermitteln, multiplizieren Sie die berechnete tägliche Strommenge mit 365 Tagen. Bei einem täglichen Verbrauch von 0,18 kWh bedeutet das, dass der Fernseher über das Jahr hinweg insgesamt ca. 65,7 kWh verbraucht.

Stromverbrauch berechnen für den gesamten Haushalt

Um den Stromverbrauch für den Gesamthaushalt zu berechnen, stehen verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl:

  1. Die Berechnung mithilfe einer einfachen Formel
  2. Die Auswertung des Stromzählers
  3. Die Anwendung des Stromspiegels
  4. Die Nutzung von Smart Metern und Messsteckdosen

1. Stromverbrauch mit Formel berechnen

  1. Wohnfläche (m²) x 9 kWh

  2. Personenzahl x 200 kWh (bei zusätzlich elektrischer Warmwasserbereitung: x 550 kWh)

  3. Anzahl der Haushaltsgeräte (beispielsweise Waschmaschine, Trockner, Kühlschrank, TV) x 200 kWh

  4. Im letzten Schritt: alle Werte addieren, um gesamten Stromverbrauch zu erhalten


Beispielrechnung: Stromverbrauch berechnen für 2 Personen

So lässt sich die oben gezeigte Formel ganz einfach auf einen 2-Personen-Haushalt anwenden. Hier zeigen wir Ihnen die einzelnen Rechenschritte:

  • 60 Quadratmeter Wohnfläche x 9 kWh = 540 kWh
  • 2 Personen x 200 kWh = 400 kWh
  • 7 Elektrogeräte x 200 kWh = 1.400 kWh (Kühlschrank, Herd, Mikrowelle, Waschmaschine, Trockner, Fernseher, Laptop)
  • 540 kWh + 400 kWh + 1.400 kWh = Stromverbrauch pro Jahr: 2.340 kWh

2. Stromverbrauch mit Stromzähler berechnen

Sie können Ihren Stromverbrauch auch einfach mit den Werten von Ihrem Stromzähler hochrechnen. Dazu brauchen Sie Zugang zu Ihrem Stromzähler und einige Zählerstände: mindestens für einen kompletten Tag (24 Stunden) oder für eine Woche oder einen Monat.

Notieren Sie sich dazu einfach zu Beginn und zum Ende der Messung die Zählerstände. Bilden Sie anschließend die Differenz der beiden Werte und erhalten Sie so den Verbrauchswert für den gemessenen Zeitraum. Dann können Sie den Wert entsprechend multiplizieren:

  • Stromverbrauch in kWh pro Tag x 365 = Stromverbrauch pro Jahr
  • Stromverbrauch in kWh pro Woche x 52 = Stromverbrauch pro Jahr
  • Stromverbrauch in kWh pro Monat x 12 = Stromverbrauch pro Jahr

Es ist wichtig zu beachten, dass diese Berechnungsmethode je nach Jahreszeit variieren kann. In den Sommermonaten wird im Allgemeinen weniger Strom verbraucht als in den Wintermonaten. Wenn Sie daher diese Methode in einem Sommermonat anwenden, kann der berechnete Jahresverbrauch möglicherweise geringer ausfallen als der tatsächliche Jahresverbrauch.

3. Stromverbrauch mit Stromspiegel ermitteln

Wenn Ihnen das Berechnen des Stromverbrauchs mit der mathematischen Formel zu kompliziert ist, können Sie sich auch einfach am durchschnittlichen Stromverbrauch orientieren. Der Stromspiegel bildet Vergleichswerte ab, wie viel kWh Strom ein Ein- bis Vierpersonenhaushalt durchschnittlich im Jahr braucht. Beachten Sie jedoch, dass es sich beim Stromverbrauch um Durchschnittswerte handelt. 

ø Stromspiegel im Privathaushalt

Personen im Haushalt ø Stromverbrauch zu hoher Verbrauch
1 Person 1.500 kWh > 2.200 kWh
2 Personen 2.500 kWh > 3.800 kWh
3 Personen 3.500 kWh > 5.000 kWh
4 Personen 4.250 kWh > 6.000 kWh

 

 Sie heizen mit Strom?

Wer mit Strom heizt, muss mit höheren Werten rechnen, denn Wärmestrom zählt bei den Richtwerten üblicherweise nicht dazu. Wie viel Strom zum Heizen benötigt wird, hängt dann wiederum vom eigenen Heizverhalten und von der Größe der Wohnung ab. Da es inzwischen auch günstige Tarife für Wärmestrom gibt, lohnt sich der Heizstromvergleich.

Durchschnittlicher Stromverbrauch in Deutschland

Wie hoch ist der durchschnittliche Stromverbrauch in Deutschland?

  • Durchschnittlicher Stromverbrauch eines deutschen Haushaltes in 2023: 3.144 kWh.
  • Das ist mehr als im Vorjahr: 2022 lag der durchschnittliche Verbrauch bei 2.751 kWh.
  • In Westdeutschland liegt der durchschnittliche Verbrauch eines Haushalts bei 3.167 kWh pro Jahr.
  • In Ostdeutschland liegt er bei 3.004 kWh.
  • Dabei verbrauchen Westdeutsche 5,4 % mehr Strom als Ostdeutsche.

Auf der Ebene der Bundesländer:

  • Haushalte in Niedersachsen liegen mit 3.352 kWh an der Spitze.
  • Rheinland-Pfalz liegt mit durchschnittlich 3.319 kWh auf dem zweiten Platz.

Die sparsamsten Verbraucher sind in den folgenden zwei Bundesländern:

  • Berlin (Ø 2.544 kWh)
  • Hamburg (Ø 2.662 kWh)

⌀ Stromverbrauch nach Bundesland in Kilowattstunden (kWh)

4. Nutzung von Smart Metern und Messsteckdosen

Stromverbrauch berechnen durch Smart Meter

Smart Meter sind fortschrittliche Stromzähler, die den Energieverbrauch in Haushalten und Unternehmen präzise messen und diese Informationen direkt an den Energieversorger senden. Im Gegensatz zu herkömmlichen Zählern ermöglichen diese intelligenten Geräte eine Echtzeitüberwachung des Energieverbrauchs, was eine genauere Abrechnung sowie eine effizientere Nutzung von Strom ermöglicht.

Durch eine entsprechende App können Sie ganz einfach Ihren Smart Meter von Ihrem Smartphone oder Tablet aus auslesen, ohne den mühsamen Weg in den Keller oder an den Standort des Zählers auf sich nehmen zu müssen. Zudem haben Sie jederzeit Zugriff auf Ihre historischen Verbrauchsdaten in Kilowattstunden. Auf diese Weise können Sie leicht erkennen, wann Ihr Verbrauch besonders hoch oder niedrig war. Mit diesen Informationen können Sie potenzielle Stromfresser schnell und bequem identifizieren, ohne auf komplexe Berechnungen oder Formeln zurückgreifen zu müssen.

Smarte Stromverbrauch-Analyse durch Messsteckdosen

Als Alternative zu Smart Metern bieten intelligente Steckdosen mit Messfunktion eine praktische Lösung. Mit diesen Geräten können Sie den Stromverbrauch einzelner energieintensiver Geräte wie Kühlschränke überwachen. Einige dieser Messsteckdosen senden regelmäßig Berichte über den Stromverbrauch, beispielsweise täglich, wöchentlich oder monatlich, und ermöglichen die Auswertung über eine entsprechende App.

Stromkosten anhand Stromverbrauch berechnen

Um Ihre Stromkosten zu berechnen, können Sie nun einfach die ermittelten Werte des Stromverbrauchs pro Jahr mit dem aktuellen Strompreis pro Kilowattstunde gemäß Ihres Vertrags multiplizieren.

Der durchschnittliche Strompreis im Mai 2024 beträgt etwa 27,24 Cent pro kWh.

Tipps für einen geringeren Stromverbrauch

Es gibt viele Möglichkeiten, im Haushalt mit kleinen Maßnahmen den Stromverbrauch zu verringern. Nachfolgend haben wir einige Spartipps für Sie zusammengestellt. Wenn Sie noch weitere Informationen dazu erhalten möchten, wie Sie im Haushalt Strom sparen können, schauen Sie sich bei unseren Ratgebern um.

Energieeffizienzlabel

Haushaltsgeräte energieeffizient nutzen

Passen Sie die Gerätegröße Ihrem Bedarf an: Während ein Singlehaushalt meist keinen riesigen Kühlschrank oder eine besonders große Waschmaschine benötigt, bieten sich für Vierpersonenhaushalte größere Modelle an, die besonders energieeffizient arbeiten.

Steckdose Stromvergleichsrechner

Haushaltsgeräte nicht im Stand-by-Betrieb lassen

Viele Geräte haben heutzutage gar keinen Kippschalter mehr, der das Gerät komplett ausschaltet. Hier bieten sich Steckdosenleisten oder spezielle Geräte an, die dafür sorgen, dass das angeschlossene Gerät komplett ohne Stromversorgung ist. Denn durchschnittlich entfallen etwa 10 Prozent des jährlichen Stromverbrauchs eines Haushalts auf die Dauerbereitschaft von Fernseher, PC oder Kaffeemaschine.

Geld sparen.jpg

Günstigeren Stromanbieter finden

Wer seinen Stromverbrauch reduziert und dennoch eine hohe Stromrechnung hat, sollte über einen Stromwechsel zu einem günstigeren Stromanbieter nachdenken. Mit dem Stromvergleichsrechner sind die günstigen Angebote für den eigenen Wohnort schnell gefunden. 


Energieexpertin Marie Gottschall
Marie Gottschall
CHECK24 Energieexpertin
Letzte Änderung am 17.05.2024