Sparen Sie Zeit und übernehmen Sie Daten aus Ihrem Kundenkonto.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 11 66 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Energieberatung
089 - 24 24 11 66
Montag - Sonntag von 8:00 - 22:00 Uhr
Kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail.
energie@check24.de

Häufig gestellte Fragen (FAQ)
Jetzt 10 € Shopping-Gutschein sichern.
10 € Shopping-Gutschein

Wir schenken Ihnen einen 10 € Gutschein für CHECK24 Shopping. Der Mindestbestellwert des Gutscheins beträgt 50 €. Der Gutschein ist 90 Tage gültig. Pro Kunde wird nur ein Gutschein vergeben.

Die vollständigen Teilnahmebedingungen finden Sie hier

Stromverbrauch Waschmaschine & Trockner

18.06.2020

Wie viel kostet es, einen Waschgang durchzuführen? Wie hoch ist der Stromverbrauch einer Waschmaschine oder eines Trockners? Wann ist der Verbrauch dieser Geräte zu hoch? Und lohnt es sich, die alte Waschmaschine oder den alten Trockner durch neuere, energieeffizientere Geräte zu ersetzen? Wir geben in diesem Ratgeber die Antworten.

Stromverbrauch Waschmaschine

In den meisten Haushalten läuft die Waschmaschine mehrmals in der Woche. Bei einem 3-Personen Haushalt werden in der Regel über fünf Prozent des gesamten Stromverbrauchs für die Waschmaschine aufgewendet. In den letzten Jahren ist auf dem Waschmaschinenmarkt viel passiert. Waschmaschinen sind strom- und wassersparender geworden, seit 2013 dürfen lediglich Maschinen auf den Markt gebracht werden, welche die Energieeffizienzklasse A+ oder besser besitzen. Der Stromverbrauch ist vor allem von der Temperatur abhängig, mit welcher gewaschen wird. Ein 60- oder 90-Grad Waschgang benötigt deutlich mehr Strom, als wenn das Wasser lediglich auf 30 oder 40 Grad erhitzt werden muss. Im Durchschnitt verbrauchen die meisten Waschmaschinen etwa 180 kWh Strom im Jahr, abhängig ist der Stromverbrauch hier natürlich auch davon, wie viel Waschgänge durchgeführt werden.

Stromverbrauch Waschmaschine nach Energieeffizienzklasse

Energieeffizienzklasse ø Jahresverbrauch
A ca. 200 kWh
A+ ca. 180 kWh
A++ ca. 160 kWh
A+++ < 150 kWh

Stromspartipps Waschmaschine

  1. Waschen bei niedrigen Temperaturen: Nicht immer muss es die 60- oder 90-Grad Wäsche sein. Für die meisten Verschmutzungen reichen 30 oder 40 Grad vollkommen aus. Zusätzlich können Sie auf einen Hygienespüler zurückgreifen, der oft die benötigte Waschtemperatur noch weiter herabsetzt.
  2. Fassungsvermögen ausnutzen: Waschen Sie nur, wenn die Maschine wirklich voll ist. So waschen Sie in Folge seltener und der Stromverbrauch sinkt.
  3. Energiesparprogramm nutzen: Die meisten Maschinen besitzen eine Taste für ein energiesparendes Programm. Nutzen Sie dieses, um den Stromverbrauch der Waschmaschine weiter abzusenken.
  4. Größe der Waschmaschine an Haushalt anpassen: Ein Single Haushalt benötigt keine Waschmaschine mit großem Fassungsvermögen. Bei einer Familie hingegen, ist die Anschaffung einer solchen ratsam. Ansonsten wird öfter gewaschen, weil deutlich mehr Wäsche anfällt. Eine Einzelperson kann allerdings das Fassungsvermögen einer großen Maschine oft nicht ausreizen und verschwendet Energie.

Stromverbrauch Trockner

Fast die Hälfte aller deutschen Haushalte besitzt einen Trockner. Ein in die Jahre gekommenes Gerät kann allerdings ein Stromfresser sein. Es gibt unterschiedliche Trocknertypen:

  • Kondenstrocker: Waren früher die am häufigsten eingesetzten Geräte. Sie sind vergleichsmäßig günstig und können überall aufgestellt werden. Bei Kondenstrocknern kondensiert die feuchte Luft, das heißt der Wasserdampf in der heißen Luft wird an einem gekühlten sogenannten Kondensator erneut zu Wasser.
  • Ablufttrockner: Benötigen zwingend einen Frisch- bzw. Abluftanschluss an der Hauswand oder über ein Fenster. Denn bei Ablufttrocknern saugt der Trockner trockene Frischluft an und gibt die feuchte Abluft wieder an die Umgebung ab.
  • Wärmepumpentrockner: Das sind die Trockner mit der modernsten Technik auf dem Markt. Sie trocknen die Wäsche mit einer sogenannten Wärmepumpe. Der Wärmepumpentrockner ist mit Abstand der energieeffizienteste Trocknertyp. Der Stromverbrauch von Wärmepumpentrocknern liegt rund 65 Prozent unter dem Grenzwert der EU-Energieeffizienzklasse A.

 

Energieverbrauch von Trocknertypen im Vergleich

Trocknertyp Stromverbrauch kWh (Standardprogramm)
Kondenstrockner 3,5 kWh
Ablufttrockner 4 kWh
Wärmepumpentrockner 2 kWh

 

Stromverbrauch Waschtrockner

Eine Waschmaschine und ein Trockner in einem? Sogenannte Waschtrockner machen es möglich. Allerdings haben solche Geräte auch ihre Nachteile. So verbrauchen die Kombigeräte mehr Wasser und Strom als die Einzelgeräte zusammen. Außerdem kann nicht die ganze Wäsche des Waschgangs im Anschluss getrocknet werden. Entweder wird nicht das gesamte Fassungsvolumen der Waschmaschine ausgenutzt oder die nasse Wäsche muss anschließend in zwei Durchgängen getrocknet werden. Wäschetrockner bieten sich somit vor allem für kleine Haushalte mit wenig Platz an. Im Gegensatz zu Waschmaschinen (bis A+++) wird die Energieeffizienzklasse bei Waschtrocknern nur bis maximal A kategorisiert.

 

Stromverbrauch bei Waschtrocknern nach Fassungsvermögen

Fassungsvermögen (Waschen/Trocknen) Stromverbrauch / Jahr (bei vollständigem Betriebszyklus)
7 kg / 4 kg ca. 931 kWh
8 kg / 5 kg ca. 1.088 kWh
9 kg / 6 kg ca. 1.224 kWh
10 kg / 6 kg ca. 1.360 kWh

In welchen Fällen lohnt sich der Austausch eines alten Geräts?

Der Austausch einer alten Waschmaschine und vor allem eines alten Trockners kann sich auch dann lohnen, wenn das alte Gerät noch funktioniert. Entscheidend ist vor allem, wie häufig Sie Trockner und Waschmaschine nutzen. In einem Haushalt mit mehreren Personen, in dem mindestens dreimal pro Woche gewaschen wird, hat sich der Kaufpreis einer neuen Waschmaschine durch die Stromeinsparungen meist innerhalb weniger Jahre amortisiert. Ein Single Haushalt sollte den Austausch gründlicher überdenken, weil sich hier der Austausch oft erst nach weitaus längerer Zeit lohnen würde.

Bei der Ersetzung eines alten Trockners ist die Einsparung im Gegensatz dazu in der Regel sehr hoch. Durch die hohen Einsparungen lohnt sich der Austausch alt gegen neu häufiger. Das gilt allerdings nur, wenn Sie sich für ein Gerät mit Energieeffizienzklasse A++ oder A+++ entscheiden. Bei sinkenden Stromkosten von 90 bis 120 Euro im Jahr, amortisiert sich der neue Trockner innerhalb von rund vier Jahren.

Häufige Fragen

Welcher Trockner braucht am wenigsten Strom?

Wäschetrockner mit der Energieeffizienzklasse A+++ verbrauchen am wenigsten Strom und verursachen in Folge geringere Stromkosten. Ob sich die Anschaffung eines A+++-Gerätes lohnt, hängt aber davon ab, wie oft Sie es nutzen.

Sind alle Trockner Stromfresser?

Es ist weit verbreitet, dass Trockner Stromfresser sind. Wäsche auf der Leine zu Trocknen benötigt im Vergleich deutlich weniger Strom nämlich keinen. Wird bei Trocknern allerdings ein Gerät mit der Energieeffizienzklasse A+++ verwendet, wird deutlich weniger Strom verbraucht als bei älteren Modellen.

Wie viel kostet eine Maschine Wäsche?

Zwar hängen die Kosten von individuellen Faktoren wie der Dauer des Waschgangs, der Schleuderzahl oder der Temperatur ab aber durchschnittlich gilt: Eine 60-Grad-Wäsche kostet Sie heute circa 30 Cent Strom. Hinzu kommen allerdings noch die Ausgaben für den Wasserverbrauch und das Waschmittel.

Welche Waschmaschine für eine Großfamilie?

In einem großen Haushalt mit mehr als 4 Personen fällt sehr viel Wäsche an. Deswegen ist eine Trommel mit mindestens 8 kg Fassungsvermögen eine gute Wahl. Mit weniger Volumen muss die Waschmaschine deutlich häufiger in Betrieb genommen werden und verursacht in Folge einen höheren Strom- und Wasserverbrauch.


CHECK24 Energieexpertin Jenny Harms Jenny Harms
CHECK24 Energieexpertin
Kundenbewertungen
CHECK24 Energievergleich
4.9 / 5
16.087 Bewertungen
(letzte 12 Monate)