Jetzt 100 € Shopping-Guthaben sichern!
100 € Shopping-Guthaben

Bei Abschluss eines Energievertrags über CHECK24 erhalten Sie als Dankeschön 100 € Guthaben für CHECK24 Shopping. Es gelten hierbei nachfolgende maximal einsetzbare Guthabenbeträge in Abhängigkeit vom Gesamtpreis der Bestellung.

Das Guthaben ist auf mehrere Einkäufe aufteilbar – Restguthaben bleibt erhalten.

  • 5 € bei einem Warenwert ab 25 €
  • 10 € bei einem Warenwert ab 50 €
  • 20 € bei einem Warenwert ab 200 €
  • 100 € bei einem Warenwert ab 1.000 €

Der Guthabenbetrag wird von der Rechnungssumme abgezogen und verringert den Rechnungsbetrag entsprechend um diesen Wert. Das Shopping-Guthaben ist gültig bis zum 31.10.2019. Pro E-Mail Adresse wird das Guthaben nur einmal vergeben. Kunden, die bereits eine 100 € Guthabenkarte für CHECK24 Shopping erhalten haben, bleiben von der Aktion ausgeschlossen. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass die Versendung des Shopping-Guthabens erst nach umfassender Prüfung und Übermittlung Ihres Auftrags an den neuen Anbieter erfolgt. Die vollständigen Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

Stromanbieterwechsel bei Umzug

Ein Umzug ist der ideale Zeitpunkt für einen Stromanbieterwechsel, denn wer in der Grundversorgung bleibt, zahlt oftmals zu viel für Strom. Mit dem Wechsel aus der Grundversorgung können Sie mehrere hundert Euro im Jahr sparen. Damit Sie auch in Ihrem neuen Zuhause problemlos Strom beziehen können, haben wir für Sie die wichtigsten Umzugstipps zusammengefasst.

Wichtige Strom Umzugstipps

  1. Notieren Sie bei Auszug Ihren Zählerstand oder fotografieren Sie ihn ab.
  2. Prüfen Sie, ob Sie Ihren alten Stromvertrag mit an den neuen Wohnort mitnehmen können.
  3. Beachten Sie, dass Sie bei Umzug Ihren Stromanbieter selbst kündigen müssen.
  4. Prüfen Sie die Laufzeit Ihres Stromvertrags und die Kündigungsbedingungen bei Umzug in den AGB Ihres Vertrags.
  5. Sparpotenzial für einen Musterhaushalt bei einem Stromanbieterwechsel nach Umzug bis zu 198 Euro pro Jahr.
  6. Erfragen Sie die Zählernummer Ihres neuen Zuhauses beim Hausmeister oder Vormieter.
  7. Auch bei Umzug ist eine unterbrechungsfreie Stromversorgung garantiert.

Zählerstand bei Auszug notieren

Stromanbieterwechsel bei UmzugDamit es keinen Ärger mit der Abrechnung gibt, sollten Sie sich vor Ihrem Auszug auf jeden Fall den Zählerstand Ihres Stromzählers notieren. Sie können den Zählerstand auch mit Ihrem Smartphone abfotografieren, so müssen Sie keine losen Zettel aufbewahren, sondern haben den Zählerstand praktisch abgespeichert. Übergeben Sie den Zählerstand an Ihren Stromversorger, damit er korrekt abrechnen kann. Mit dem notierten Zählerstand können Sie genau belegen, wie viel Kilowattstunden Sie bis zu Ihrem Auszug verbraucht haben und müssen keine Kosten übernehmen, die eventuell durch Nachmieter oder Sanierungsarbeiten entstehen. Sie bezahlen nur die Kilowattstunden, die Sie auch verbraucht haben und können Streitigkeiten vermeiden.

Stromvertrag mitnehmen

Einige Stromanbieter bieten an, den Stromvertrag an den neuen Wohnort mitzunehmen. Im Vorfeld sollten Sie allerdings prüfen, ob Ihr Anbieter Sie auch am neuen Wohnsitz mit Energie beliefern kann. Um festzustellen, ob der Vertrag im neuen Zuhause fortgesetzt werden kann, muss lediglich die neue Postleitzahl in den Stromvergleich eingegeben werden. Da bestimmte Stromtarife nur regional angeboten werden, können Sie Ihren Anbieter zwar in diesem Fall behalten, werden aber zu anderen Konditionen mit Strom beliefert. Am besten setzen Sie sich spätestens sechs Wochen vor Auszug mit Ihrem Stromanbieter in Verbindung, um Ihre Optionen zu besprechen.

Bei Umzug Stromanbieter selbst kündigen

Bei einem Umzug gewähren Grundversorger und Alternativanbieter ihren Kunden in vielen Fällen ein Sonderkündigungsrecht. Sie müssen Ihren Stromanbieter also selbst kündigen, wenn Sie ausziehen. Die genauen Bestimmungen entnehmen Sie den AGB Ihres Energieanbieters. Meist besteht eine Extraklausel für Umzüge. Wichtig: Wenn Sie Ihren aktuellen Vertrag vor Ende der Laufzeit kündigen, entfallen eventuelle Boniauszahlungen, die an bestimmte Mindestlieferzeiten gekoppelt sind. Auch hier empfiehlt es sich, die AGB Ihres Stromanbieters noch einmal sorgfältig zu lesen.

Sparpotenzial bei Umzug

Nur jeder dritte Stromkunde wechselt den Stromanbieter, wenn er umzieht. Rund zwei Millionen Haushalte verzichten nach einem Umzug auf einen Stromanbieterwechsel und verschenken dadurch insgesamt rund 145 Millionen Euro pro Jahr.

Stromanbieterwechsel: Sparpotenzial bei Umzug
Anzahl der Umzüge in Deutschland 3.982.457 Haushalte
Stromanbieterwechsel bei Umzug 28,7 %
Umzüge ohne Anbieterwechsel 71,3 %
Sparpotenzial durch Umzug (Wechsel aus Grundversorgung)(dtl.weit)77 Mio. € p.a.
Sparpotenzial durch Umzug (Sondervertrag) (dtl.weit)68 Mio. € p.a.
Sparpotenzial durch Stromanbieterwechsel bei Umzug (insgesamt)145 Mio. € p.a.

Quellen: Statist. Bundesamt, BNnetzA Monitoringbericht 2018, CHECK24 Strompreisindex: Mai 2019

Noch immer beziehen rund 28 Prozent der Stromkunden in Deutschland ihren Strom vom Grundversorger. Weitere 41 Prozent befinden sich ebenfalls in der Grundversorgung, haben aber einen Sondertarif des Grundversorgers gewählt. Wendet man diese prozentuale Verteilung auf die 2,8 Millionen Haushalte an, die bei einem Umzug ihren Stromanbieter nicht wechselt, zahlen jährlich knapp zwei Millionen Haushalte insgesamt 145 Millionen Euro zu viel für ihren Strom. Diese hohe Summe könnten die Stromkunden einsparen, wenn sie ihren Anbieter wechseln würden. So spart beispielsweise ein Vierpersonenhaushalt (Verbrauch: 5.000 kWh p.a.) bei einem Wechsel aus der Grundversorgung aktuell durchschnittlich 198 Euro im Jahr. Auch bei einem Wechsel vom günstigsten Sondertarif des Grundversorgers zu einem Stromtarif eines Alternativversorgers kann der Musterhaushalt 109 Euro im Jahr einsparen.

Der richtige Zeitpunkt zum Anbieterwechsel

Ein Umzug eignet sich besonders gut für einen Stromanbieterwechsel. Sie müssen im Wechselantrag lediglich angeben, dass es sich um einen Neueinzug handelt und Ihr Einzugsdatum vermerken. Da der Wechsel zu einem neuen Versorger drei bis zehn Wochen dauern kann, sollten Sie den Stromwechsel frühzeitig durchführen. Für den Anbieterwechsel benötigen Sie die Zählernummer des Stromzählers in Ihrer neuen Wohnung. So kann der neue Anbieter die Energiebelieferung gleich im Anschluss übernehmen. Für den Fall, dass sich der Lieferbeginn etwas verzögert, springt in der Zwischenzeit der örtliche Grundversorger ein und übernimmt die Ersatzversorgung.
 

Wichtige Daten für den Wechselauftrag

  • PLZ, Name, Adresse, Geburtsdatum
  • Stromverbrauch
  • Bei "Neueinzug" Häkchen setzen
  • Zählernummer am neuen Wohnort

Orientieren Sie sich bei der Angabe des Verbrauchs an Ihrem bisherigen Verbrauch und nicht an dem des Vormieters. Denn wieviel Kilowattstunden Strom man benötigt, hängt weniger von der Größe der Wohnung ab als von den persönlichen Gewohnheiten und den verwendeten Elektrogeräten. Erfragen Sie die Zählernummer Ihres zukünftigen Zuhauses am besten beim Hausmeister oder Vormieter.

Strom anmelden

Im Umzugstrubel haben Sie vergessen, sich um Ihre Energieversorgung zu kümmern? Das ist kein Problem: Wenn Sie weder Ihren alten Vertrag mitnehmen, noch zu einem neuen Anbieter gewechselt sind, werden Sie automatisch vom örtlichen Grundversorger beliefert. Sie werden also jederzeit unterbrechungsfrei mit Strom versorgt. Da die Grundversorgungstarife in der Regel sehr teuer sind, sollten Sie sich baldmöglichst auf die Suche nach günstigeren Angeboten machen. Um passende Stromtarife zu finden, nutzen Sie einfach den Stromvergleich. Ist der Wunschtarif gefunden, können Sie den Wechselauftrag direkt online ausfüllen und abschicken. Nach nur wenigen Wochen übernimmt Ihr neuer Anbieter die Stromversorgung. Sie brauchen sich um nichts weiter zu kümmern. Alle Umzugs-Tipps gelten natürlich auch für den Fall, dass Sie an Ihrem neuen Wohnort einen neuen Gasanbieter benötigen. Setzen Sie auch beim Gasvergleich im Wechselauftrag ein Häkchen bei „Neueinzug“.

CHECK24 Bewertungen
CHECK24 Energievergleich
4.9 / 5
44.264 Bewertungen (letzte 12 Monate)