Sparen Sie Zeit und übernehmen Sie Daten aus Ihrem Kundenkonto.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 11 66 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Energieberatung089 - 24 24 11 66Montag - Sonntag von 8:00 - 22:00 UhrKontaktieren Sie uns gerne per E-Mail.energie@check24.de
Jetzt 40 € Hotel-Gutschein sichern (schon bei einer Buchung ab 40 € einlösbar)!
40 € Hotel-Gutschein

Bei Abschluss eines Strom-, Gas- oder Heizstromvertrags einen 40 € Hotel-Gutschein sichern und schon bei einer Hotelbuchung ab 40 € einlösen.
Der Hotel-Gutschein ist ab Vergabe 90 Tage gültig. Entscheidend hierbei ist der Zeitpunkt der Buchung. Der Hotelaufenthalt kann zu einem beliebigen späteren Zeitpunkt erfolgen.
Der Hotel-Gutschein wird 2 Wochen nach Ihrem Aufenthalt auf Ihr hinterlegtes Bankkonto überwiesen.
Teilnahmebedingungen

Tipps für Studenten

Mit dem Studium beginnt ein ganz neuer Lebensabschnitt: Erste eigene Wohnung, neue Stadt, unbekanntes Uni-Leben. Aber nicht alles ist so neu und aufregend, auch der Studienbeginn bringt eine Menge lästigen Organisationskram mit sich. Denn alleine mit der Einschreibung ist es leider nicht getan. Damit der Start ins Uni-Leben leichter fällt, haben wir alles Wissenswerte zum ersten Stromvertrag beziehungsweise Gasvertrag zusammengefasst.

Der neue Stromvertrag beziehungsweise Gasvertrag

Strom und Gas sind üblicherweise nicht in den Nebenkosten enthalten, deshalb muss sich jeder Mieter selbst darum kümmern. In der Regel übernimmt bei Einzug der Grundversorger die Strom- und Gasbelieferung. Da der Grundversorgungstarif häufig nicht der günstigste ist, solltest du dir einen alternativen Energieanbieter suchen.

Das solltest du beim Anbieterwechsel beachten

Einen neuen Anbieter findest du am schnellsten mit dem Strompreisvergleich bzw. Gaspreisvergleich. Einfach nur Postleitzahl und Jahresverbrauch online eingeben, schon zeigt der Vergleichsrechner alle am Wohnort verfügbaren Tarife an. Bei der Tarifwahl solltest du nicht nur auf den Preis, sondern auch auf faire Vertragsbedingungen und guten Kundenservice achten. Dabei musst du Strom und Gas nicht vom gleichen Anbieter beziehen, du kannst auch zwei verschiedene Versorger wählen.

Nachtspeicherheizungen werden üblicherweise vom Grundversorger mit Strom beliefert. Einige überregionale Anbieter bieten Nachtstrom-Tarife an. Infos zu Sondertarifen findest du in den AGB der Versorger.

Tipp
  • Tarife online vergleichen
  • Kundenbewertungen lesen
  • Auf kurze Vertragslaufzeiten achten
  • Tarif mit monatlicher Zahlweise wählen
  • Ökostrom meist günstiger als Grundversorgung
Wichtige Daten

Wenn du einen passenden Tarif gefunden hast, kannst du das Auftragsformular direkt online ausfüllen oder Unterlagen zum Anbieterwechsel per E-Mail beziehungsweise Post anfordern. Du benötigst dafür folgende Daten:

  • PLZ, Verbraucherdaten
  • Strom- beziehungsweise Gasverbrauch
  • Bei Neueinzug Häkchen setzen
  • Zählernummer

Die Zählernummer besteht aus vier bis 16 Ziffern. Du findest sie direkt auf deinem Strom- beziehungsweise Gaszähler. Ist das Auftragsformular fertig ausgefüllt, wird es von dem jeweiligen Vergleichsportal an deinen neuen Anbieter übermittelt. Nach wenigen Tagen erhältst du dann eine Auftragsbestätigung von deinem neuen Energieversorger.

Wie berechne ich meinen Verbrauch?

Wer seinen Anbieter wechselt, muss seinen Jahresverbrauch schätzen. Der Stromverbrauch hängt mit der Haushaltsgröße zusammen. Je mehr Mitbewohner, desto höher ist der Verbrauch. Hier kommt es darauf an, wie Gas und Strom genutzt werden und wie viele Quadratmeter deine Wohnung hat. Anhand des angegeben Verbrauchs berechnet der Energieversorger den monatlichen Abschlag. Wenn der monatliche Abschlag zu hoch angesetzt ist, passen die Anbieter diesen auf  Wunsch nachträglich an.

Tipps für WGs

Normalerweise läuft ein Strom- oder Gasvertrag auf eine Person. Bei manchen Anbietern können auch zwei Personen angegeben werden. In einer größeren Wohngemeinschaft empfiehlt es sich, dass nur eine Person den Vertrag übernimmt, so bleibt es bei häufigen Mitbewohner-Wechseln übersichtlich. Wenn der Vertragspartner auszieht, muss er den Energieanbieter benachrichtigen und den Vertrag auf ein anderes WG-Mitglied umschreiben lassen. Wer auszieht, sollte sich zur Sicherheit den Zählerstand notieren, damit es keinen Streit bei eventuellen Nachzahlungen gibt.

Natürlich verbraucht nicht jeder WG-Bewohner gleich viel Strom oder Gas. Es gibt zwar sogenannte Zwischenzähler, die den Stromverbrauch in den einzelnen Zimmern messen. Doch normalerweise sind die Verbrauchsunterschiede nicht allzu groß, deshalb lohnt sich ihre Anschaffung kaum. Am einfachsten ist es, den monatlichen Abschlag durch alle Mitbewohner zu teilen.

Damit nicht ein Mitbewohner alleine für alles gerade stehen muss, teilt euch Verträge für Strom, Gas, Telefon oder DSL untereinander auf.

Tipp
  • Hauptmieter muss nicht zwingend Vertrag übernehmen
  • Vertrag kann häufig bei Auszug eines Mitbewohners übertragen werden
  • Bei Auszug Zählerstand notieren
  • Bei manchen Anbietern sind mehrere Vertragspartner pro Zähler möglich
  • Abschlagszahlung durch die Mitbewohner teilen

Dein Einstieg ins Studentenleben

Noch mehr nützliche Tipps rund um die Themen Wohnen, Geld und Reisen findest du in unserem Studentenratgeber, den du einfach kostenlos downloaden kannst.

Kundenbewertungen
CHECK24 Energievergleich
4.9 / 5
30732 Bewertungen
(letzte 12 Monate)