Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Strom anmelden: Was muss ich beachten?

02.06.2023

Wann muss ich Strom anmelden?

Sie ziehen in eine neue Stadt oder es steht ein Wohnungswechsel bevor? Dann muss Strom angemeldet bzw. umgemeldet werden. Eine Ummeldung gelingt meist ganz einfach online oder telefonisch über das Kundenportal des Anbieters. Wenn Sie allerdings den Strom erst anmelden müssen oder bei der Gelegenheit auch direkt den Stromversorger wechseln wollen, lohnt sich ein Stromvergleich. Ein weiterer Grund für eine Strom-Anmeldung ist eine außerordentliche Strompreiserhöhung vom aktuellen Stromanbieter. Mit dem CHECK24-Stromvergleich finden Sie den passenden Anbieter und sparen aktuell bis zu 850 €!

Was brauch ich zur Strom-Anmeldung?

Halten Sie für die Strom-Anmeldung folgende Informationen bereit:

  • Neue Anschrift und Kontaktdaten
  • Bei Umzug oder Neueinzug: Einzugsdatum
  • Zählernummer des Stromzählers
  • Zählerstand
  • Bankverbindung: IBAN und Kontoinhaber
  • Sie wechseln lediglich zu einem neuen Stromanbieter? Dann benötigen Sie zusätzlich den Namen Ihres Vorversorgers, sowie Ihre Kundennummer beim Vorversorger.

 

Strom anmelden:
ganz einfach bei CHECK24

Mit unserem Stromvergleich finden Sie in nur wenigen Klicks die besten Tarife und melden Strom schnell an.

 

 

 

Jetzt Stromanbieter wechseln

 
  1. Daten eingeben
    Mit Ihrem Wohnort und Verbrauch alle verfügbaren Stromanbieter ausfindig machen.
  2. Tarife vergleichen
    Aktuelle Tarife nach den für Sie wichtigen Kriterien vergleichen.
  3. Strom anmelden
    In nur wenigen Klicks zum neuen Stromanbieter!

Strom anmelden bei Umzug: Was muss ich beachten?

Wenn Sie in eine neue Wohnung ziehen und deswegen Strom neu anmelden möchten, müssen Sie folgendes beachten:

Informieren Sie sich, ob Sie aufgrund des Umzugs ein Sonderkündigungsrecht haben.

Vergessen Sie nicht, Ihrem alten Stromanbieter Ihren Umzug mitzuteilen.

Dokumentieren Sie die Zählerstände an Ihrem alten und neuen Wohnort.

Kündigen Sie Ihren alten Stromvertrag fristgerecht.

Details zu Fristen und zur Kündigung bei einem Umzug finden Sie unter Stromanbieter kündigen Frist und Stromanbieter kündigen bei Umzug.

Wie in neuer Wohnung Strom anmelden?

Wenn Sie in eine neue Wohnung ziehen, sitzen Sie nicht im Dunkeln – Sie befinden sich automatisch in der Strom Grundversorgung. Tarife der Grundversorgung sind meist sehr teuer. Darum sollten Sie so zeitig wie möglich einen Stromanbieterwechsel durchführen. Melden Sie mindestens sechs Wochen vor Ihrem Umzug für Ihre neue Wohnung Strom an, und geben Sie als Lieferbeginn Ihr Einzugsdatum an. So vermeiden Sie teuren Strom aus der Grundversorgung.
 

 

Wenn Sie in Ihrer neuen Wohnung noch nicht Strom angemeldet haben, aber Strom verbrauchen, kommt automatisch ein Vertrag mit Ihrem örtlichen Grundversorger zustande und Sie werden zu einem Standard-Stromtarif beliefert. Dies ist gesetzlich geregelt und soll verhindern, dass Sie ohne Strom dastehen.


Denken Sie bei der Schlüsselübergabe Ihrer neuen Wohnung daran:

  • Zählernummer notieren
  • Zählerstand des Stromzählers notieren
  • Alle Zählerstände (Strom, Gas, Wasser, etc.) im Übergabeprotokoll festhalten

Häufige Fragen zur Strom-Anmeldung

Strom nicht anmelden?

Wenn Sie an Ihrem Wohnort keinen Strom anmelden, befinden Sie sich automatisch im Standardtarif der Grundversorgung. Dieser ist meistens viel teurer als ein Tarif eines alternativen Stromanbieters.

Strom anmelden mit / ohne Schufa?

Fast jeder Stromlieferant führt vor Zustandekommen des Vertrags eine Schufa-Prüfung durch. Ein negativer Schufa-Eintrag führt aber nicht zwangsläufig dazu, dass Sie von einem Anbieter abgelehnt werden. Es kommt auch auf die Art des Eintrags an: Haben Sie Schulden bei einem anderen Energieversorger, wiegt das schwerer als ein negativer Schufa-Eintrag, der nicht mit Energieversorgung in Zusammenhang steht.

Falls Sie mit negativer Schufa-Auskunft immer abgelehnt werden, könnte ein Tarif mit Vorkasse eine Option sein. Hier wird keine Schufa benötigt, da Sie den benötigten Betrag ohnehin vorab bezahlen müssen. Bei Vorkasse-Tarifen sollten Sie als Verbraucher den Stromanbieter sehr sorgfältig prüfen: Im Fall einer Energieanbieter-Insolvenz ist der vorab geleistete Betrag verloren.

Im Vergleich zur Grundversorgung lohnt sich ein Stromanbieterwechsel. Verbraucher mit negativer Schufa, für die Vorkasse-Tarife die letzte Option sind, sollten jedoch Vorsicht walten lassen. CHECK24 rät von Vorkasse-Tarifen ab.

Strom anmelden und Prämie bekommen

Einige Anbieter bieten beim Wechsel des Energieanbieters eine Prämie an. Aktuelle Prämien finden Sie unter Gas- und Stromanbieter mit Prämie.

Wie Strom anmelden für anderen Namen?

So gehen Sie vor, wenn Sie für eine andere Person – beispielsweise für Ihren Großvater – einen Stromvertrag abschließen möchten.

  • Lieferadresse (Stromabnahmestelle): Tragen Sie die Daten Ihres Großvaters ein. Als Telefonnummer können Sie Ihre Eigene angeben, falls Sie bei Rückfragen selbst angerufen werden möchten.
  • Falls Sie die Stromrechnung selbst zugeschickt bekommen möchten, wählen Sie beim Punkt "Abweichende Rechnungsadresse" "Ja" aus und geben Sie die gewünschte Adresse an.
  • Anschlussdaten: Hier geben Sie die Zählernummer, sowie den Vorversorger und die Kundennummer beim Vorversorger Ihres Großvaters an.
  • Als Zahlungsdaten geben Sie die Bankverbindung der Person an, von deren Konto abgebucht werden soll.

Energieexpertin Michelle Kleinschmidt
Michelle Kleinschmidt
CHECK24 Energieexpertin
Letzte Änderung am 02.06.2023
99 % Kundenzufriedenheit
CHECK24 Energievergleich
4.9 / 5
15.275 Bewertungen (letzte 12 Monaten)
104.310 Bewertungen (gesamt)