Sparen Sie Zeit und übernehmen Sie Daten aus Ihrem Kundenkonto.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
089 - 24 24 11 66 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Energieberatung
089 - 24 24 11 66
Montag - Sonntag von 8:00 - 22:00 Uhr
Kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail.
energie@check24.de

Häufig gestellte Fragen (FAQ)
Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern

Stromnetz

03.03.2021

Deutschland besitzt ein verzweigtes Stromnetz, welches in Übertragungsnetze und Verteilernetze unterteilt ist. Der Strom wird unter Hochspannung in den Übertragungsnetzen transportiert. Über die Verteilernetze werden die Regionen und Endverbraucher mit Strom versorgt.

Fakten über das deutsche Stromnetz

  • Die großen Übertragungsnetze haben eine Gesamtlänge von 37.000 Kilometern.
  • Das deutsche Hochspannungsübertragungsnetz wird von vier Übertragungs Netzbetreibern betrieben.
  • Gesamtlänge Niederspannungsnetz Deutschland: Über 1,2 Millionen Kilometer
  • Investitionsprognose in Übertragungsnetz bis 2030 (Onshore und Offshore): ca. 50 Milliarden Euro
  • Das deutsche Stromnetz zählt weltweit zu den zuverlässigsten Stromnetzen.

Deutsches Stromnetz

 

Funktionsweise Stromnetz

Man kann sich das deutsche Stromnetz wie ein Verkehrsnetz vorstellen. Das Übertragungsnetz ist vergleichbar mit einer Autobahn, Strom wird hier schnell und in großen Mengen transportiert. Zu jedem einzelnen Haus gelangt der Strom über kleinere "Straßen", den Verteilernetzen. Diese sind mit dem Straßennetz aus Landes- und Kreisstraßen vergleichbar. Durch Umspannanlagen werden die jeweiligen Netzebenen miteinander verbunden.

  1. Höchstspannungsnetz: Das Übertragungsnetz ermöglicht einen deutschlandweiten Stromtransport über große Entfernungen. Und das möglichst ohne große Verluste und direkt dorthin, wo der Strom verbraucht wird. Kuppelleitungen verbinden das deutsche Höchstspannungsnetz mit dem europäischen Verbundnetz. Die Stromkreislänge der Übertragungsnetze beträgt circa 37.000 Kilometer. Die Spannung beträgt 220 Kilovolt (kV) oder 380 kV. Es sind neue Höchstspannungs-Gleichstrom-Übertragungsleitungen geplant, welche mit bis zu 525 kV übertragen sollen.
  2. Hochspannungsnetz: Die Spannung des Hochspannungsnetzes beträgt 60 kV bis 220 kV. Die Stromkreislänge ist rund 94.000 Kilometer. Das Hochspannungsnetz stellt die Verbindung zum Höchstspannungsnetz dar (Umspannwerke). Die Hochspannungsnetze verteilen den Strom grob zu den Ballungszentren oder direkt an große Industriebetriebe.
  3. Mittelspannungsnetz: Das Mittelspannungsnetz weist eine Spannung von 6 kV bis 60 kV und eine Stromkreislänge von rund 520.000 Kilometer auf. Das Mittelspannungsnetz verteilt den Strom an regionale Transformatorenstationen oder direkt an größere Einrichtungen wie Fabriken oder Krankenhäuser.
  4. Niederspannungsnetz: Das Niederspannungnetz besitzt eine Spannung von 230 V oder 400 V. Die Stromkreislänge beträgt rund 1.190.000 Kilometer. Die Aufgabe des Niederspannungsnetz ist die Feinverteilung: An das Niederspannungsnetz sind private Haushalte, kleinere Industriebetriebe, Gewerbe und Verwaltung angeschlossen.

CHECK24 Energieexpertin Jenny Harms Jenny Harms
CHECK24 Energieexpertin
Kundenbewertungen
CHECK24 Energievergleich
4.9 / 5
14.902 Bewertungen
(letzte 12 Monate)