Sparen Sie Zeit und übernehmen Sie Daten aus Ihrem Kundenkonto.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 11 66 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Energieberatung089 - 24 24 11 66Montag - Sonntag von 8:00 - 22:00 UhrKontaktieren Sie uns gerne per E-Mail.energie@check24.de

Energieerzeugung @home

Menschen benötigen viel Energie für ihren Alltag – auch dann, wenn fossile Energiequellen irgendwann versiegen. Warum nicht klimafreundlich Strom und Heizenergie im eigenen Haus oder Garten erzeugen und auch nutzen? Auf diese Weise sind Hausbesitzer weitestgehend unabhängig von Energieversorgern. Nachfolgend zeigen wir einige Möglichkeiten auf, wie die Energieerzeugung @home funktionieren kann.

Eine eigene Windkraftanlage im Garten

Stromerzeugung auf dem DachStromerzeugung zu Hause
© Petair / Fotolia

​Klingt komisch? Ist aber möglich. Natürlich ist es hier nicht mit einem hübschen Windrad aus Plastik getan, die wir aus unseren Kindertagen noch kennen. Hierzu wird eine sogenannte Kleinwindkraftanlage benötigt, die auch auf kleineren Flächen installiert werden kann. 

Mit ihren im Vergleich zur großen Windkraftanlage dünneren und damit flexibleren Rotorblättern können die kleineren Windräder auch die kleineren Windbewegungen in Energie umwandeln. Einzige Hürden sind neben den Kosten Bauvorschriften, die sich von Bundesland zu Bundesland unterscheiden. Interessierte Verbraucher sollten sich zuvor über die aktuelle Rechtslage informieren. Auskunft gibt beispielsweise in der Regel die jeweilige Stadt. Auch über Fördermöglichkeiten können Sie sich erkundigen, zum Beispiel bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW).

Sonne for rent

Es klingt fast zu schön, um wahr zu sein: Die kostenlose Sonnenenergie nutzen und daraus Strom erzeugen. Doch viele Verbraucher können die Investitionen nicht stemmen oder wohnen in einem Mietshaus, für das sie bislang gar keine eigene Solaranlage kaufen dürfen. Hier gibt es seit einiger Zeit schon ein alternatives Modell: Eine Solaranlage mieten statt kaufen. Einige Dienstleister haben sich auf dieses Geschäftsmodell spezialisiert. Sie vermieten die Anlage und übernehmen alle notwendigen Formalitäten. Einer der ersten Anbieter für diese Dienstleistung war der Versorger N-Ergie aus Nürnberg. Aber auch größere Unternehmen, wie beispielsweise EnBW haben inzwischen die Vorteile erkannt. Denn es funktioniert grundsätzlich ganz einfach: Kunden pachten eine Photovoltaikanlage, zahlen monatlich einen festgelegten Betrag und dürfen im Gegenzug den erzeugten Strom nutzen. Überschüssige elektrische Energie hingegen kann ins Stromnetz eingespeist werden. Die teuren Finanzierungskosten für eine eigene Anlage entfallen. Und das Risiko für möglicherweise falsch montierte Module müssen nicht die Kunden tragen.

Hybridhaus: Strom und Heizenergie clever kombinieren

Energieeffizienz ist eine der Schlüsselmechanismen der Energiewende. Besonders im Bereich Hausbau spielt sie deshalb eine große Rolle. Wer zwei Technologien zur Strom- und Heizenergieerzeugung kombiniert, schafft sich ein sogenanntes Hybridhaus. Der Clou: Weniger Abhängigkeit vom Energieanbieter und weniger Kosten für den Verbrauch von Strom oder Heizenergie.

Hybridhaus mit Elektroauto Hybridhaus mit Elektroauto
© slavun / Fotolia

In der Regel werden hier die Stromerzeugung durch eine Photovoltaikanlage auf dem Dach sowie eine Wärmepumpe im Keller zum Heizen oder zur Warmwasseraufbereitung miteinander kombiniert. Das ist auch jetzt schon möglich. Doch denkbar ist beispielsweise auch die Kombination aus Windkraft aus dem Garten in Form einer Kleinwindkraftanlage und Geothermie, bei der die Erdwärme genutzt wird. Erkundigen Sie sich am besten vor Ort bei den einzelnen Unternehmen, die Hybridtechniken einbauen. Fördermöglichkeiten bietet hier unter anderem die KfW. Übrigens ist das Hybridhaus nicht zu verwechseln mit dem Effizienzhaus, für das noch andere Kriterien gelten.

Stromspeicher optimiert die Energieausbeute

Mit einem Stromspeicher wird der Stromertrag noch optimiert – 70 bis 80 Prozent des Sonnenstroms können damit genutzt werden. Ohne Speicher sind es üblicherweise etwa 30 Prozent. Daher ist der Einbau von Speichern derzeit noch vergleichsweise teuer. Hier sollten Interessenten gründlich prüfen, ob sich die Mehrausgaben lohnen.

Mit günstigem Energieanbieter sparen

Wer alle diese Modelle zur Energieerzeugung @home spannend findet, sich aber noch nicht festlegen möchte, könnte sich nach einem besonders günstigen Anbieter für Strom und Gas umsehen, um im Jahr noch ein paar Hundert Euro rauszuschlagen. Einfach Preise vergleichen, den Anbieter wechseln und sich auf das Gesparte freuen.

Alle Ratgeberkategorien
Aktuelles
Informieren Sie sich hier über derzeitige Entwicklungen und Trends im Bereich Energie. Wir haben interessante Zahlen, Fakten und Empfehlungen zu aktuellen Themen für Sie zusammengefasst.
Energie sparen
Wie lässt sich der Strom- bzw. Gasverbrauch am besten reduzieren? Tipps und Tricks zum Energie und Kosten sparen.
Alles rund um den Wechsel
Was steht eigentlich auf der Stromrechnung? Gibt es beim Umzug etwas zu beachten? Viele Tipps rund um den Wechsel des Energieanbieters bekommen Sie hier.
Heizen
Der praktische Heizstrom-Wechselassistent begleitet Sie Schritt für Schritt auf dem Weg zum günstigen Stromtarif für Wärmepumpe oder Nachtspeicherheizung.
Ökoenergie
Nachhaltige Energieversorgung: Was ist Ökostrom bzw. Ökogas, welche Möglichkeiten gibt es beim energieffizienten Bauen oder sanieren? Interessante Fakten rund um das Thema Ökoenergie.
Strom- und Gaswissen
Was ist der Stromkrieg? Was ist Fracking? Wie viel Volt erzeugt der Zitteraal? Diese und andere Fragen beantwortet Ihnen diese Rubrik.
Klimaschutz
Gibt es den Klimawandel überhaupt? Manche Mythen zur globalen Erwärmung halten sich leider hartnäckig. Wir stellen diesen Behauptungen Fakten gegenüber.
Experten im Interview
Spannende Interviews mit bekannten Strom- und Gasanbietern und Experten rund um das Thema Energie, Ökostrom, Heiz-Tipps u.v.m.
Bildergalerien
Tipps zum Energie sparen, Ökostrom, Klimawandel, Stromverbrauch uvm. Wissenswertes zum Thema Energie kompakt in Bildergalerien erklärt.
CHECK24 Energievergleich
4.8 / 5
21684 Bewertungen
(letzte 12 Monate)