Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Energiewende Mehr Ökostrom als fossile Energie in Europa

|

In der Europäischen Union wurde 2020 erstmals mehr Strom aus erneuerbaren Energiequellen erzeugt als aus fossilen Brennstoffen. Dies liegt am gelichzeitigen Ausstieg aus Kohle, Atomkraft und Mineralöl in vielen europäischen Ländern.

Ökostrom Rekord in EU
Der meiste Ökostrom wurde in Dänemark produziert.
Laut einer Analyse der Denkfabriken Ember und Agora Energiewende war das Jahr 2020 bisher „Europas grünstes Stromjahr“. Vor allem die vermehrte Stromerzeugung aus Wind und Solarenergie haben zum Ökostrom-Boom geführt. Demnach hat sich der Stromertrag aus Wind und Sonne in der EU seit 2015 nahezu verdoppelt. Den meisten Ökostrom produzierten Anlagen in Dänemark mit 61 Prozent, gefolgt von Irland mit 35 und Deutschland mit 33 Prozent. Das sonnenreiche Spanien erreichte mit 29 Prozent Platz vier. Gleichzeitig ist die Kohleverstromung in der EU seit 2015 um 50 Prozent zurückgegangen. Kohlekraftwerke erzeugen nur noch rund 13 Prozent des europäischen Stroms. Coronabedingt sank die Stromnachfrage 2020 in der EU um vier Prozent. Zudem war der Strom 2020 um 29 Prozent weniger CO2-haltig als im Jahr 2015. So wurden pro Kilowattstunde Strom, die produziert wurde nur 226 Gramm CO2 ausgestoßen.