Sie sind hier:

Energie-Report 2020 Ökostrom darf nicht zu teuer sein

|

Verbraucher halten Klimaschutz für wichtig, aber möchten keine höheren Strompreise dafür bezahlen. Zu diesem Ergebnis kommt unter anderem eine Verbraucher-Umfrage im Auftrag des Energieunternehmens Uniper. Am 1. Juli wird dieser Energie-Report in Berlin im Rahmen einer Energiekonferenz präsentiert.

Energiereprt 2020
Verbrauchern ist Klimaschutz wichtig, deswegen mehr für Strom bezahlen möchten sie nicht.
Für den Energie-Report 2020 hat das Marktforschungsunternehmen Civey 2.500 Personen im Alter über 18 Jahren befragt. Dabei wurden die Teilnehmer zu den Energieträgern der Zukunft, zum Klimaschutz und zu Strompreisen befragt. Die Mehrheit der Befragten hält erneuerbare Energien und Wasserstoff für die Energiequellen der Zukunft. Zudem schreiben die meisten den Energiespeichern eine hohe Bedeutung für die Energieversorgung zu. Die Mehrheit der Studienteilnehmer hält Klimaschutz für sehr wichtig, allerdings sind nur wenige dazu bereit für Ökostrom tiefer in die Tasche zu greifen. 74 Prozent befürchten, dass die Energiewende mit steigenden Energiepreisen verbunden ist und dies vor allem einkommensschwache Haushalte belasten würde. Nur die Altersgruppe der 30 bis 39-Jährigen würde laut Umfrage mehr für Strom bezahlen, wenn es dem Klimaschutz dient. Ein knappes Drittel würde sogar zehn Prozent höhere Strompreise in Kauf nehmen.

 

Weitere Nachrichten über Ökostrom

12.01.2021 | Energiewende
Abregelung von Ökostrom-Anlagen kostet Stromkunden Milliarden
Deutschlands Stromnetze werden zeitweise mit zu hohen Strommengen überlastet. Zur Netzregulierung werden Kraftwerke abgeschaltet. Die Entschädigungssummen für die Kraftwerksbetreiber müssen die Stromkunden mittragen.
07.01.2021 | Energiewende
Europäische Energiekonzerne investieren Milliarden in Ökostrom
Viele Energiekonzerne in der EU wollen bis 2030 massiv in Ökostrom investieren. Insgesamt rechnen Energieexperten mit Rekordsummen von bis zu einer Billion Euro. EU-Finanzhilfen machen es möglich.
17.12.2020 | Corona-Jahr
Ökostrom deckt knapp 50 Prozent des Stromverbrauchs
Bedingt durch den Corona-Effekt hat der Ökostrom-Anteil 2020 deutlich zugenommen. 46 Prozent des deutschen Strombedarfs stammten aus erneuerbaren Energien. Bis 2030 soll der Anteil auf 65 Prozent steigen.
11.12.2020 | Klimapolitik
EU verschärft Klimaziel für 2030
Die EU hat ein neues Klimaziel festgelegt. Bis 2030 sollen die CO2-Emissionen um 55 Prozent gegenüber 1990 gesenkt werden. Bisher hatte die Europäische Union das Ziel einer CO2-Reduzierung um 40 Prozent.
07.12.2020 | Energiewende
Olaf Scholz will Verbraucher bei Ökostrom-Umlage entlasten
Finanzminister Scholz will die EEG-Umlage abschaffen und so die Verbraucher entlasten. Die Bundesregierung will die erneuerbaren Energien unter anderem mit der CO2-Steuer finanzieren. Ein anderes Finanzierungskonzept darf jedoch nicht den Ökostrom-Ausbau verlangsamen.