Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Strompreis Strompreise im Januar 2024 überraschend gesunken

|

Entgegen aller Erwartungen zeigt sich zu Beginn des Jahres 2024 eine positive Überraschung auf dem Energiemarkt. Trotz des Wegfalls von Preisbremsen müssen Verbraucher*innen im Januar weniger für Strom zahlen als im Dezember 2023. Doch die langfristige Perspektive birgt Herausforderungen, denn höhere Netzentgelte und eine gesteigerte CO2-Abgabe könnten in den kommenden Monaten die Energiepreise belasten.

Wer den Stromanbieter wechselt, spart Stromkosten.
Strompreise überraschend gesunken - kurzfristige Entlastung für Verbraucher*innen.
Eine Familie mit einem Verbrauch von 5.000 kWh kommt im Januar 2024 im Schnitt mit 1.846 Euro für Strom aus. Das bedeutet eine Ersparnis von elf Euro im Vergleich zum Vormonat. Dies steht im Kontrast zu den Ende 2023 durchschnittlich gezahlten 1.857 Euro für die gleiche Strommenge.

Ein maßgeblicher Faktor für den Strompreis sind die Netzentgelte, die aufgrund der Bundesregierungsentscheidung, Subventionen zu streichen, 2024 deutlich steigen. Die endgültigen Netznutzungsentgelte sind nun bekannt, und die Netznutzung für Strom wird durchschnittlich um 24 Prozent steigen.

Für eine vierköpfige Familie mit einem Jahresverbrauch von 5.000 kWh bedeuten diese Veränderungen Mehrkosten von 102 Euro (netto) oder 121 Euro inklusive Mehrwertsteuer pro Jahr.

Die Kurzfristigkeit politischer Entscheidungen und die verspätete Bekanntgabe durch Verteilnetzbetreiber führen dazu, dass einige Stromanbieter, insbesondere Grundversorger, die endgültigen Netzentgelte noch nicht berücksichtigt haben. Dies wird in den nächsten Wochen zu Preisanpassungen für Stromkund*innen führen.

Alternativanbieter, die oft Preisgarantien bieten, verlangen derzeit im Schnitt 1.481 Euro für 5.000 kWh Strom. Neukund*innen können somit von kurzfristigen Ersparnissen profitieren. Im Gegensatz dazu zahlen Verbraucher*innen in der Grundversorgung durchschnittlich 2.143 Euro für die gleiche Menge Strom.

Der aktuelle Börsenstrompreis liegt bei vergleichsweise niedrigen 83 Euro je Megawattstunde, ein Rückgang um 28 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Im Januar 2023 wurden noch durchschnittlich 116 Euro für eine Megawattstunde Strom an der Börse fällig.


"Wer jetzt handelt, kann nicht nur von kurzfristigen Ersparnissen profitieren, sondern sich auch langfristig vor steigenden Energiekosten schützen. Kund*innen in der Grundversorgung zahlen aktuell im Schnitt 662 Euro mehr als bei Alternativanbietern. Mit den Preisanpassungen in den nächsten Wochen werden die Strompreise in der Grundversorgung noch weiter steigen. "
Steffen Suttner, Geschäftsführer Energie bei CHECK24

 

Weitere Nachrichten über Strom

17.04.2024 | Strompreisentwicklung
Strompreise sinken trotz Atomausstieg: Bilanz nach einem Jahr
Ein Jahr nach dem Abschalten der letzten Atomkraftwerke in Deutschland zeigt sich: Die befürchteten Preisexplosionen sind ausgeblieben und die Strompreise sind sogar gesunken. Doch wie hätte eine Laufzeitverlängerung der AKWs die Lage beeinflusst?
02.04.2024 | Strompreis
Aktueller Strompreis im April 2024
Was zahlen Verbraucher aktuell für Strom im April 2024? Ein Blick auf die aktuellen Zahlen zeigt eine leichte Entspannung, aber auch die Notwendigkeit, Alternativen zu erkunden.
28.03.2024 | Strompreisentwicklung
Strompreise im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesunken
Im März 2024 konnten Verbraucher*innen beträchtliche Einsparungen bei den Stromkosten verzeichnen. Die Preise sanken im Vergleich zum Vorjahr um zehn Prozent. Dennoch bleiben Herausforderungen durch Preiserhöhungen bestehen.
27.03.2024 | Strompreis
Verbraucher tragen selbst Schuld an hohen Strompreisen
Hohe Strompreise belasten die Verbraucher in Deutschland schwer. Doch viele zahlen mehr als nötig, weil sie in der teuren Grundversorgung bleiben. Ein Wechsel des Stromanbieters könnte Hunderte Euro sparen.
15.03.2024 | Strompreis
So viel kostet aktuell eine Kilowattstunde Strom
Die neuesten Zahlen zeigen einen leichten Rückgang der Strompreise im März 2024. Mit einem durchschnittlichen Preis von 27,30 Cent pro Kilowattstunde ist es jetzt an der Zeit, über einen Wechsel zu alternativen Tarifen nachzudenken.