Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Strom Stromkosten steigen für Verbraucher im Lockdown

|

Die Corona-Pandemie hat die Welt nach wie vor im Griff. Verbraucher werden die Auwirkungen auch auf ihrer Stromrechnung sehen.

Stromkosten Corona
Viele Verbraucher werden eine höhere Stromrechnung erhalten.

Für die Verbraucher, die sich hauptsächlich zuhause aufhalten, steigt der Stromverbrauch und somit auch die Stromkosten deutlich an. Zu beobachten war in einem Durchschnittshaushalt in München in der ersten Jahreshälfte 2020 beispielsweise eine Steigerung des Verbrauchs um circa 30 Prozent. In den Wintermonaten war der Verbrauch noch höher. Die Menschen hatten hier noch weniger alternative Beschäftigungsmöglichkeiten draußen. Der Verbrauch an Strom steigt aufgrund von Home-Office an, ausschlaggebend ist allerdings der erhöhte Verbrauch durch die intensivere Nutzung von Haushaltsgeräten. Diese sind verbrauchsintensiver als beispielsweise der Laptop oder der zusätzliche Monitor. Es wird mehr gekocht, da die Kantine in der Arbeit oder das Mittagsangebot von Schulen und Kita wegfällt. Im ersten Quartal 2021 ist ein Anstieg des Stromverbrauchs zu erwarten, da die Menschen sich zum Anfang des Jahres im Lockdown befinden, Schulen und Kitas geschlossen sind und viele Arbeitgeber ins Home-Office gewechselt sind.