Sie sind hier:

Immer mehr Kunden können ihre Stromrechnung nicht bezahlen

|

Immer mehr Kunden wird der Strom abgestellt, weil sie ihre Stromrechnung nicht begleichen können. Dies geht laut Frankfurter Allgemeine Zeitung und Spiegel online aus dem neuen Monitoring-Bericht der Bundesnetzagentur hervor, der am Mittwoch veröffentlicht werden soll.

Stromrechnung nicht bezahlt - Strom abgestellt. Das passiert immer mehr Stromkunden.
Die Zahl der Stromkunden, die ihre Rechnung nicht bezahlen können, war 2014 so hoch wie nie.
2014 haben die Netzbetreiber in fast 352.000 Fällen die Stromversorgung gekappt. Das sind so viele Stromsperren wie noch nie. 2013 wurde knapp 345.000 Kunden der Strom abgeklemmt, 2012 waren es noch rund 320.000 Haushalte.

Die Unterbrechung der Lieferung ist die letzte Maßnahme, die die Versorger ergreifen, wenn Kunden ihre Stromrechnung nicht bezahlen. Der Stromsperre geht ein langwieriges Mahnverfahren voraus. Im Jahr 2014 haben die Energieversorger ihren Kunden rund 6,3 Millionen Mal angedroht, den Strom zu kappen – die meisten Haushalte reagierten auf die Mahnungen und beglichen ihre Stromrechnung.

Stromsperren können auch verhängt werden, wenn ein Haushalt sich nicht an die Sicherheitsvorschriften hält oder Strom am Zähler vorbei abzwackt. In den allermeisten Fällen sind jedoch unbeglichene Rechnungen der Grund. Die Strompreise der Grundversorger sind laut einer CHECK24-Studie seit 2010 um fast ein Drittel gestiegen, was zur Folge hat, dass immer mehr Kunden ihre Stromrechnung nicht bezahlen können.