Sie sind hier:

Stromzähler Neue Sicherheitsnorm für Stromzähler

|


Für neu gebaute Industrie- und RLM-Zähler gelten spätestens ab November neue Vorgaben. Bis dahin müssen moderne Messeinrichtungen der neuen Norm entsprechen. Messstellenbetreiber (MSB) können ansonsten für Schäden haftbar gemacht werden.

Neue Sicherheitsnorm für Stromzähler
Die neuen Sicherheitsanforderungen für Stromzähler sind deutlich umfangreicher.
Hintergrund der neuen Sicherheitsanforderungen ist, dass Stromzähler im Zuge des Smart Meter-Rollouts vermehrt direkt vom Endverbraucher aktiv bedient werden. Die Sicherheitsanforderungen sind dadurch deutlich gestiegen. Aus diesem Grund wurde bereits 2017 erstmals eine für alle Zähler gleichermaßen gültige Sicherheitsnorm eingeführt.
 

Mehr Sicherheit im Umgang mit Stromzählern

Die neue Norm ist zudem deutlich umfangreicher und detaillierter. Vorhandene Lagerbestände sind von der neuen Norm ausgenommen und dürfen noch verbaut werden. Ab Ende August 2021 endet darüber hinaus auch die Übergangsfrist für Haushaltszähler. Dieser Termin ist besonders relevant für den Smart Meter-Rollout: Moderne Messeinrichtungen müssen ab diesem Zeitpunkt der neuen Norm entsprechen. Die neue Sicherheitsnorm reduziert die Gefahr von Verletzungen beispielsweise durch elektrische Stromschläge, Überhitzung oder scharfe Kanten am Gehäuse.