Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Elektromobilität Jedes Elektroauto kostet den Staat 20.000 Euro

|

Der Kauf eines elektrisch betriebenen Fahrzeugs wird aktuell mit einer Kaufprämie von bis zu 6.000 Euro gefördert. Zusätzlich werden Elektroautos zehn Jahre von der Kfz-Steuer befreit. Laut Berechnungen der Deutschen Bank summieren sich diese Ausgaben je Elektroauto auf mehr als 20.000 Euro.

Elektroauto Kosten
Eine Studie der Deutschen Bank hat ergeben, dass jedes Elektroauto den deutschen Staat 20.000 Euro kostet.
Die hohen Kosten resultieren auch aus den geringeren Einnahmen verschiedener Steuern wie die Kfz-Steuer, CO2-Abgabe auf Benzin und Diesel und Mehrwertsteuer so die Deutsche Bank in der zuletzt veröffentlichten Studie unter dem Titel "Vorfahrt der E-Mobilität vom Staat teuer erkauft". Laut der Deutschen Bank sei der Beitrag den die Elektromobilität zum Klimaschutz leiste noch zu gering als dass so hohe Ausgaben gerechtfertigt wären. Die aktuelle Förderung entspräche nicht den Kriterien der ökonomischen Effizienz und der ökologischen Effektivität.
Außerdem sieht die Deutsche Bank eine soziale Schieflage, da Besserverdienende aktuell eher von den Förderungen profitieren würden als Geringverdiener. Einkommensstarke Haushalte hätten eher ein Elektroauto als Zweitwagen oder Firmenauto und nähmen daher die staatlichen Förderungen stärker in Anspruch. Alle Steuerzahler würden aber gemäß ihrer jeweiligen Leistungsfähigkeit die Fördermaßnahmen und den Ausbau der Ladeinfrastruktur mitfinanzieren.

Weitere Nachrichten über Strom

08.12.2023 | Strom sparen
Energiesparen zur Adventszeit: So viel sparen Sie durch LED-Beleuchtung
Wie viel kostet der festliche Glanz in unseren Wohnungen? Erfahren Sie, wie hoch die Stromkosten in der Weihnachtszeit werden und wie viel Sie durch LED-Beleuchtung sparen können.
29.11.2023 | Strompreisbremse
Strompreisbremse läuft aus: Verbraucher müssen mit steigenden Strompreisen rechnen
Bundesfinanzminister Christian Lindner verkündete heute das Ende der Preisbremse für Strom zum Jahresende. Verbraucher in der Grundversorgung sind dabei am meisten betroffen.
21.11.2023 | Strompreissenkung
340 Strompreissenkungen in der Grundversorgung ab Januar 2024: Große Ersparnis für Verbraucher
Ab dem 1. Januar 2024 dürfen sich Millionen von Haushalten über eine Senkung ihrer Strompreise freuen. Insgesamt sind 340 Fälle von Strompreissenkungen in der Grundversorgung angekündigt. Doch ein Wechsel zum Alternativanbieter lohnt sich weiterhin.
15.11.2023 | Strompreis
Deutsche Haushalte zahlen dritthöchste Strompreise in Europa
Deutsche Privathaushalte tragen eine immense Last, denn ihre Strompreise gehören zu den höchsten in Europa. Nur Belgien und Liechtenstein übertrumpfen Deutschland in dieser bedenklichen Rangliste.
12.10.2023 | Netznutzungsentgelte
Stromnetzentgelte 2024: Steigende Kosten in Bayern und Thüringen erwartet
Die Netznutzungsentgelte für Strom dürften im kommenden Jahr deutschlandweit ansteigen, so erste Veröffentlichungen von Netzbetreibern. Die Preisänderungen fallen jedoch je Bundesland unterschiedlich aus.