Sie sind hier:

Energiekosten Strompreise weiterhin auf Rekordhoch - Gaspreise sinken leicht

München, | 12:32 | jro

CHECK24 hat die aktuellen Entwicklungen beim Strom- und Gaspreis zusammengefasst. Während die Strompreise weiterhin auf einem Rekordhoch verharren, sind die Gaspreise leicht gesunken. Auch im weiteren Verlauf des Jahres 2018 könnte sich dieser Preistrend fortsetzen.
 

Stromzähler Strompreise weiterhin auf Rekordhoch, Gaspreise sinken leicht
Aktuell zahlen Vierpersonenhaushalte mit einem Stromverbrauch von 5.000 kWh im Durchschnitt 1.426 Euro. Damit ist der Strompreis in den vergangenen zwölf Monaten um rund zwei Prozent gestiegen. Anfang letzten Jahren kostete die gleiche Menge Strom noch 1.395 Euro.

Der Strompreis werde sich voraussichtlich 2018 auf diesem Niveau halten, so Dr. Oliver Bohr, Geschäftsführer Energie beim Vergleichsportal CHECK24. Trotz geringer Kosten bei EEG-Umlage und Netzentgelten sei mit einer Welle von Strompreissenkungen für dieses Jahr nicht mehr zu rechnen. Bislang haben 180 der knapp 900 Stromgrundversorger ihre Preise für 2018 angepasst oder Anpassungen angekündigt. 97 Anbieter erhöhen die Preise im Durchschnitt um 2,8 Prozent, 83 Versorger senken sie um 2,4 Prozent.
 

Durchschnittlicher Gaspreis im letzten Jahr um knapp ein Prozent gesunken – Gaspreisniveau vor allem bei Alternativanbietern niedrig


107 Gasgrundversorger haben für 2018 Preisanpassungen vorgenommen oder angekündigt. Bei 33 Grundversorgern wird Gas um durchschnittlich 4,7 Prozent teurer, 74 senken ihr Preise um 4,4 Prozent. „Die bisher bekannten Preisanpassungen deuten darauf hin, dass Gas für Verbraucher 2018 günstig bleibt“, sagt Dr. Oliver Bohr. „Setzt sich allerdings der Trend steigender Großhandelspreise fort, könnte Gas mittelfristig wieder teurer werden.“

Der durchschnittliche Gaspreis ist innerhalb eines Jahres um knapp ein Prozent gefallen. Kosteten 20.000 kWh für einen Vierpersonenhaushalt im Februar 2017 durchschnittlich 1.202 Euro, sind es aktuell nur 1.190 Euro. Bei alternativen Gasanbietern sind die Preise im gleichen Zeitraum sogar um drei Prozent gesunken. Besonders im Vergleich zur Grundversorgung sei Gas bei Alternativanbietern derzeit sehr günstig, so Bohr. Entsprechend hoch sei das Sparpotenzial für Verbraucher, die aus der Grundversorgung wechseln.

 

Weitere Nachrichten über Energie

17.08.2018 | Energiewende
Mehrheit der Deutschen fordert Unabhängigkeit von Energie-Importen
Laut einer Umfrage fordern gut 74 Prozent der Deutschen eine Abkehr von Energieimporten aus dem Ausland. Die Mehrheit spricht sich dabei auch für die effizientere Förderung der Energiewende aus.
16.08.2018 | Energie sparen
Verbot ineffizienter Leuchtmittel durch die Europäische Union
Nachdem die EU 2012 den Verkauf von Glühbirnen verbot, trifft es nun Halogenlampen. Das erlassene Verkaufsverbot tritt am 01.09.2018 in Kraft und hat zum Ziel, den Energieverbrauch stark zu senken.
10.08.2018 | Solarenergie
Extreme Hitze sorgt für Ertragseinbußen bei Solaranlagen
Die Solar-Energiegewinnung benötigt viel Sonne und profitiert so von der aktuellen Wetterlage. Doch die extreme Hitze bringt auch negative Seiten mit sich: durch die hohen Temperaturen der Photovoltaikanlagen sinkt deren Wirkungsgrad und kann sogar zu einer Energieeinbuße trotz maximaler Sonneneinstrahlung führen.
31.07.2018 | Energiemarkt
Plan für Integrationsprozesse: Innogy einigt sich mit RWE und E.ON
Im Zuge der Zerschlagung des Energieversorgungsunternehmens Innogy ist es zu einer Rahmenvereinbarung mit den beteiligten Konzernen RWE und E.ON gekommen. Diese soll einen fairen und transparenten Ablauf der Übernahme garantieren.
13.07.2018 | Testsieger
CHECK24 Strom- und Gasvergleich ist Testsieger
TESTBILD und das Statistik-Portal Statista haben tausende Verbraucher zu verschiedenen Vergleichsportalen befragt. Das Ergebnis: Laut Kundenbefragung gehört CHECK24 zu den besten Vergleichsportalen im Jahr 2018. Der Bereich Strom & Gas konnte besonders gut abschneiden.