Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Heizölpreise Kein Richtungswechsel bei Heizölpreisen

|

Die neue Handelswoche startet mit angezogenen Heizölpreisen. Das passt zur Prognose. Ein Abwärtstrend ist eher nicht zu erwarten.

Kein Richtungswechsel bei Heizölpreisen
Die Heizölpreise ziehen zum Wochenstart weiter an.
Momentan stehen die August-Kontrakte der Ölsorte "Brent" bei 71,40 US-Dollar pro Barrel, ein Fass "West Texas Intermediate" kostet derzeit 68,90 Dollar. Es ist ein Plus von 0,3 bis 0,5 Cent pro Liter Heizöl zu erwarten. Trotz dem Aufwärtstrend der letzten Monate befinden sich die Heizölnotierungen im Moment fast exakt auf dem Durchschnittspreis der letzten zehn Jahre. Und das, obwohl seit Anfang des Jahres die CO2-Bepreisung hinzu kommt. Der mittel- und langfristige Trend bei den Heizölpreisen ist weiter steigend. Verbraucher sollten die Preise beobachten und kleinere Schwankungen für eine Bestellung nutzen. In jedem Fall sollten die Heizölpreise verglichen werden. Wer noch mehr sparen möchte, der kann eine Heizöl Sammelbestellung mit den Nachbarn durchführen.