Sie sind hier:

Heizölpreise Heizöl so günstig wie vor drei Jahren

|

In der aktuellen Heizperiode ist kaum ein Unterschied bei den Kosten für Gas- und Ölheizung festzustellen. Während die Kosten für Gas annähernd auf Vorjahresniveau liegen, sind die Heizölkosten deutlich geringer als letztes Jahr.

Heizöl so günstig wie vor drei Jahren
Diese Heizperiode ist das Heizen mit Öl günstiger als in der letzten.
Der Heizbedarf ist lediglich um zwei Prozent gesunken, bei den Heizölpreisen ist deutlich mehr Veränderung festzustellen. Gegenüber der letzten Heizperiode von September 2018 bis April 2019 lagen die Preise für die aktuelle Heizperiode um 15 Prozent niedriger. Heizöl wird immer günstiger. Das letzte Mal war Heizöl vor drei Jahren so günstig wie aktuell. Die Kosten für Öl- und Gasheizung liegen fast gleichauf. Eine Musterfamilie (Reihenhaus) zahlte für das Heizen mit Öl zwischen September 2019 und April 2020 insgesamt 1.059 Euro. Eine Musterfamilie mit Gasheizung zahlte in diesem Zeitraum 1.060 Euro. Letztes Jahr sah das noch anders aus: Verbraucher mit Gas haben hier noch deutlich günstiger geheizt als mit Öl.

"Die Rohölpreise sanken in den ersten Monaten 2020 im Zuge der schwachen Weltkonjunktur und aufgrund der Corona-Pandemie. Auch die Endkundenpreise für Heizöl sind in diesem Zeitraum gesunken. Allerdings nicht im gleichen Maße, da die Nachfrage nach Heizöl in Deutschland weiterhin hoch ist."
Lasse Schmid, Geschäftsführer Energie bei CHECK24


 

Weitere Nachrichten über Heizöl