Sie sind hier:

Gaspreise Halbjahresbilanz: Gaspreise halten noch ihr niedriges Niveau

München, | 11:39 | jro

Der durchschnittliche Gaspreis ist im ersten Halbjahr 2018 um 1,2 Prozent gesunken. Im Januar 2018 zahlte eine Familie mit einem Jahresverbrauch von 20.000 kWh für Gas durchschnittlich 1.190 Euro. Im Juni kostete dieselbe Menge 1.176 Euro.

Gasflamme und Geldmünzen Der durchschnittliche Gaspreis ist im ersten Halbjahr 2018 um 1,2 Prozent gesunken.
„Die Großhandelspreise für Gas ziehen nach einem Zwischentief im Frühling wieder an“, sagt Dr. Oliver Bohr, Geschäftsführer Energie bei CHECK24. „Setzt sich der Trend fort, könnte Gas für Verbraucher wieder teurer werden.“
 

Gaspreise der Alternativversorger rund ein Drittel günstiger als die Grundversorgung
 

Der Wechsel des Gasversorgers ist nach wie vor sehr lukrativ. In der Grundversorgung zahlt eine vierköpfige Familie im Juni 2018 im Schnitt 1.384 Euro, bei Alternativanbietern nur 936 Euro. Trotz sinkender Gaspreise wäre der Wechsel des Versorgers selten so lukrativ wie heute, so Dr. Oliver Bohr. „Verbraucher zahlen bei Alternativanbietern aktuell rund ein Drittel weniger als in der teuren Grundversorgung. Durch einen Wechsel spart eine Familie somit mehrere hundert Euro im Jahr.“