Sie sind hier:

Gaspreise Gestiegene Gaspreise im ersten Quartal 2020

|

Während die Gaspreise der Grundversorgung steigen, sanken im ersten Quartal von 2020 die Preise bei Alternativtarifen. 

Gaspreise 2020
Während die Grundversorgung mit Gas teurer wird, werden Alternativtarife günstiger.

Im Schnitt kosten 20.000 kWh Gas im März 2020 in der Grundversorgung 1.461 Euro, bei Alternativanbietern 979 Euro – ein Unterschied von 482 Euro. Grund für diese Entwicklung der Gaspreise sind niedrigere Beschaffungspreise: Diese lagen im Februar ganze 50 Prozent unter dem Vorjahresmonat.

"Auf die niedrigen Großhandelspreise haben bisher nur die alternativen Gasanbieter ernsthaft reagiert und ihre Preise gesenkt", sagt Lasse Schmid. "Dieser Trend könnte sich fortsetzen, da die Versorger in der Regel auf gesunkene Großhandelspreise verzögert reagieren."

In diesem Jahr haben 52 Gasgrundversorger ihre Preise erhöht. Die Preisanpassungen betragen durchschnittlich 5,3 Prozent und betreffen 870.000 Haushalte. Im gleichen Zeitraum entlasten 48 Gasversorger ihre 240.000 Kunden um durchschnittlich 4,1 Prozent.