Sie sind hier:

Gaspreise Gaspreise auf Vorjahresniveau

|

Alternativanbieter für Gas unterbieten die Preise der lokalen Grundversorger um durchschnittlich 30 Prozent. Ein Anbietervergleich und -wechsel lohnt sich.

Gaspreise auf Vorjahresniveau
Alternative Gasanbieter sind meist günstiger als die lokale Grundversorgung.

3,4 Prozent mehr müssen Verbraucher für Gasgrundversorgungstarife bezahlen (20.000 kWh). Die Gaspreise bei Alternativtarifen sind bei derselben Menge Gas (20.000 kWh) um 5,3 Prozent gesunken. Insgesamt liegen die Gaspreise auf Vorjahresniveau. Verbraucher, die bei den Gaskosten einsparen wollen, sollten zu Alternativanbietern wechseln. Bei einem Anbieterwechsel können bei einer Gasabnahmemenge von 20.000 kWh die Gaskosten um bis zu 448 Euro reduziert werden.
 

"Die alternativen Gastarife sind aktuell im Schnitt 30 Prozent günstiger als die örtliche Grundversorgung. Verbraucher können durch den Wechsel ihres Gasversorgers schnell einige Hundert Euro sparen."
Lasse Schmid, Geschäftsführer Energie bei CHECK24