Sie sind hier:

Energiemarkt Gaspreise der Grundversorger steigen

|

Fast jeder dritte Grundversorger erhöht die Gaspreise. Von den Preissteigerungen sind rund 1,7 Millionen Haushalte betroffen. Im Schnitt steigen die Preise um 8,3 Prozent.

Gaspreise in der Grundversorgung steigen
Die Gaspreise in der Grundversorgung steigen.
Eine Familie mit einem jährlichen Verbrauch von 20.000 kWh muss mit Mehrkosten von 111 Euro rechnen. Der durchschnittliche Gaspreis in der Grundversorgung hat im November ein Zweijahreshoch erreicht. „Nach einem jahrelangen Abwärtstrend steigt der Gaspreis wieder“, sagt Dr. Oliver Bohr. „Gas wird für Verbraucher im Jahr 2019 spürbar teurer. Grund sind vor allem die höheren Beschaffungskosten. Die Börsenpreise sind zwischen März und Oktober um rund 50 Prozent gestiegen. Nur wenige Grundversorger haben Preissenkungen angekündigt. Die Mehrheit erhöht die Gaspreise, deshalb sollten Verbraucher selbst aktiv werden und ihren Anbieter wechseln.