Jetzt anmelden und mit dem CHECK24 Kreditvergleich bis zu 2.000 EUR sparen.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 11 24 Hilfe und Kontakt
Ihre persönlichen Kreditexperten
089 - 24 24 11 24
Montag - Sonntag von 8:00 - 20:00 Uhr
Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
kredit@check24.de
Sie sind hier:

Kredit ohne Schufa Ratgeber

A A A

Auszahlung des Kredit ohne Schufa

Nach der erfolgreichen Beantragung des schufafreien Kredites haben Verbraucher verschiedene Möglichkeiten, sich die beantragte Geldsumme auszahlen zu lassen. Eine Option für den Antragssteller ist es, sich den Kreditbetrag, wie bei einem normalen Ratenkredit, auf das Girokonto auszahlen zu lassen. Hierfür muss der Kunde der Bank im Kreditantrag lediglich Kontonummer und Bankleitzahl bzw. IBAN und BIC des entsprechenden Girokontos nennen. In der Regel setzen die kreditgebenden Geldhäuser voraus, dass der Empfänger des Darlehens über eine deutsche Bankverbindung verfügt – die Auszahlung des Geldbetrages auf ein ausländisches Konto ist meist nicht möglich.

Im Anschluss an eine erfolgreiche, zweite Bonitätsprüfung kann der Verbraucher in der Regel nach zwei bis fünf Werktagen mit der Auszahlung des gewünschten Geldbetrages auf seinem Konto rechnen. Wem dieser Zeitraum zu lange ist, der hat bei vielen Banken auch die Möglichkeit, gegen einen geringen Aufpreis eine sogenannte Blitzüberweisung zu nutzen. Nach der Kreditprüfung wird das Geld, bei dieser Form der Auszahlung, meist innerhalb der nächsten 24 Stunden auf dem Girokonto des Kreditnehmers gutgeschrieben. Damit die Bank diese Frist einhalten kann, ist es dringend notwendig, dass der Antragssteller sämtliche benötigten Unterlagen, wie von der Bank gefordert, gemeinsam mit dem unterschriebenen Kreditvertrag einreicht.

Eine weitere Option der Auszahlung des schufafreien Kredites ist die Barauszahlung. Während es beim Kredit einer normalen deutschen Bank einfach wäre, sich die beantragte Geldsumme einfach in einer Filiale des entsprechenden Institutes auszahlen zu lassen, gestaltet sich dies beim schufafreien Darlehen deutlich schwieriger. Da diese Darlehen meist von ausländischen Banken aus der Schweiz oder aus Liechtenstein vermittelt werden, muss eine Barauszahlung über einen Mittelsmann erfolgen. In diesem Fall übernimmt die Auszahlung des Kredites in Bargeld in der Regel die deutsche Post. Beantragt der Kunde eine Barauszahlung seines Darlehens, erhält er nach bestandener Bonitätsprüfung einen sogenannten Postbarscheck.

Bei dieser Variante der Kreditauszahlung erhält der Darlehensnehmer von einem Briefträger einen Barscheck über die aufgenommene Darlehenssumme – zuvor wird zur Identifikation des Kreditnehmers jedoch das Postident-Verfahren durchgeführt. Hierzu muss sich der Verbraucher gegenüber dem Mitarbeiter der Deutschen Post mittels eines Ausweisdokumentes, gültiger Personalausweis oder Reisepass, ausweisen. Nach Erhalt des Barschecks kann sich der Darlehensnehmer die beantragte Geldsumme in einer Filiale der Deutschen Post bar auszahlen lassen.
Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.

CHECK24 Service

Welche Kreditsumme benötigen Sie?

Haben Sie noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

089 - 24 24 11 24
8 - 20 Uhr | Mo - So

oder eine Mail an: kredit@check24.de