Sie sind hier:
Kreditvergleich – günstiger geht's nicht!

Kreditvergleich mit Sofort-Auszahlung

Jetzt -0,4% Zinsen sichern - besser als jede Bank!
Spätestens morgen ist das Geld auf dem Konto.
Jetzt -0,4%
eff. p.a.
Deutschlands schnellster Kredit

Bei CHECK24 finden Sie Deutschlands schnellsten Online-Kredit zum Top-Zins! Sichern Sie sich -0,4% eff. Zins p.a.* bei einem Kreditbetrag von 1.000 € und einer Laufzeit von 12 Monaten.

So funktioniert Deutschlands schnellster Online-Kredit:

Direkt nach Eingabe Ihrer Daten und dem Online-Abruf Ihrer Kontoauszüge entscheidet die Bank verbindlich über die Kreditvergabe. Bei einer Zusage schließen Sie den Kredit komplett papierlos per Videoident und digitaler Unterschrift ab. Die Bank gibt die Auszahlung sofort in Auftrag und das Geld liegt spätestens am nächsten Geschäftstag auf Ihrem Konto. Zum Angebot

Freie Verwendung

* 1.000 € Nettokreditbetrag, -0,4% eff. Jahreszins, 2,72% geb. Sollzins p.a., 12 Monate, Gesamtbetrag 997,83 €, mtl. Rate 83,15 €, SWK Bank. Entspricht dem repr. Beispiel nach § 6a PAngV.

TÜV geprüfte Datensicherheit
Mehrfach von TÜV Süd ausgezeichnet
Der CHECK24 Kreditvergleich ist durch den TÜV Süd zum zehnten Mal in Folge zertifiziert. Die Zertifizierung gilt für die Bereiche Datensicherheit, Benutzerfreundlichkeit und Funktionalität des Vergleichs und wird anhand besonders strenger Kriterien vorgenommen. Damit bietet CHECK24 Verbrauchern eine zuverlässige Orientierung auf der Suche nach dem passenden Darlehensangebot.
Bereits CHECK24 Kunde? Sparen Sie Zeit und übernehmen Sie Daten aus Ihrem Kundenkonto.
anmelden »
Nirgendwo einfacher & schneller: Ihre CHECK24 Service-Vorteile

Persönlich

Unsere Kreditexperten sind persönlich für Sie da, damit Sie das beste Angebot bekommen.
Persönliche Beratung
Die Wahl der passenden Finanzierung ist eine wichtige Entscheidung. Darum unterstützen wir Sie gern mit unserer kostenfreien und individuellen CHECK24-Kundenberatung. Wir bieten Ihnen:
  • Täglich verfügbare Expertenberatung von 08:00 – 20:00 Uhr durch geschulte und erfahrene Kreditberater
  • Einen persönlichen Ansprechpartner, der sich um Ihren individuellen Finanzierungswunsch kümmert und für Sie während unseren Geschäftszeiten telefonisch und per E-Mail erreichbar ist
    089 - 24 24 11 24
    kredit@check24.de
  • Individuelle Angebotsoptimierung durch den Kundenberater, damit Sie das günstigste und passendste Angebot erhalten

Kostenlos

Unser Vergleich und unsere Kreditberatung sind für Sie immer kostenfrei und unverbindlich.
Kostenlos und unverbindlich
Der unverbindliche Vergleich von CHECK24 bietet Ihnen nicht nur die günstigen Bankangebote, sondern ist auch komplett kostenlos. Wir garantieren:
  • Keine zusätzlichen oder versteckten Kosten
  • Sie zahlen ausschließlich die Kosten, die die jeweilige Bank für Ihr Darlehen verlangt
  • Der CHECK24-Vergleich verpflichtet nicht zum Vertragsabschluss – er informiert Sie lediglich über die verschiedenen Angebote der Banken

Sicher

Unser Vergleich bietet TÜV-geprüften Datenschutz und 100% Sicherheit.
100% Datensicherheit
Die Sicherheit Ihrer persönlichen Daten wird jährlich vom TÜV Süd geprüft. Wir garantieren Ihnen Datensicherheit aufgrund folgender Richtlinien:
  • Einhaltung der gesetzlichen Anforderungen nach dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), dem Telemediengesetz (TMG) und der Empfehlungen des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zum IT-Grundschutz
  • Kundendaten werden lediglich zur Vergleichs- und Angebotsoptimierung gespeichert und verarbeitet und nicht an unbeteiligte Dritte weitergeleitet
  • Alle Kundendaten werden über ein verschlüsseltes Kommunikationsprotokoll übermittelt, um Missbrauch durch Dritte auszuschließen

Schnell

Ihr Speed-Vorteil mit CHECK24: Schnellere Auszahlung mit dem volldigitalen Abschluss!
Schneller (Sofort)-Kredit
Ihr Speed-Vorteil mit CHECK24: Schnellere Auszahlung des Darlehens mit dem volldigitalen Abschluss! Nachweisdokumente, Identitätsnachweis und Unterschreiben des Vertrags – bei CHECK24 100% digital – kein Ausdrucken von Unterlagen und kein Gang zur Post nötig.
  • Dokumenten-Upload: Einfach benötigte Unterlagen einscannen oder per Smartphone abfotografieren und hochladen. So werden sie sicher und schnell an die Bank übermittelt.
  • Videoident: Schneller, flexiblerer und sicherer als das herkömmliche Postident-Verfahren – verbinden Sie sich bequem per Videotelefonie über Ihr Smartphone mit einem Service-Mitarbeiter und lassen Sie Ihre Identität von diesem durch einen Abgleich mit Ihrem Ausweis und Ihrem Gesicht auf dem Bildschirm bestätigen.
  • Digitale Unterschrift:
    In wenigen Schritten unterzeichnen Sie Ihren elektronischen Kreditvertrag mit Ihrer digitalen Unterschrift nach einem zertifizierten Verfahren. Der Gang zum Briefkasten entfällt.
Aktuelle Abschlüsse bei CHECK24
13.12.2018 18:58
1.500 €
24 Monate
4,99
%
 eff. p.a.
13.12.2018 14:54
38.000 €
120 Monate
3,99
%
 eff. p.a.
13.12.2018 11:58
12.000 €
60 Monate
3,99
%
 eff. p.a.
13.12.2018 09:50
15.000 €
84 Monate
1,99
%
 eff. p.a.
13.12.2018 08:28
1.000 €
12 Monate
-0,40
%
 eff. p.a.
13.12.2018 07:03
1.000 €
36 Monate
4,99
%
 eff. p.a.
13.12.2018 06:17
1.000 €
12 Monate
-0,40
%
 eff. p.a.
13.12.2018 00:48
19.500 €
96 Monate
3,49
%
 eff. p.a.
12.12.2018 23:23
1.000 €
12 Monate
-0,40
%
 eff. p.a.
12.12.2018 23:22
1.000 €
12 Monate
4,99
%
 eff. p.a.
12.12.2018 21:39
5.000 €
24 Monate
4,18
%
 eff. p.a.
12.12.2018 19:54
6.500 €
84 Monate
3,68
%
 eff. p.a.
12.12.2018 19:40
3.000 €
36 Monate
4,99
%
 eff. p.a.
12.12.2018 19:18
1.000 €
12 Monate
-0,40
%
 eff. p.a.
12.12.2018 17:41
10.000 €
36 Monate
3,99
%
 eff. p.a.
12.12.2018 16:40
1.000 €
12 Monate
4,99
%
 eff. p.a.
12.12.2018 16:31
4.500 €
36 Monate
2,24
%
 eff. p.a.
12.12.2018 16:29
5.000 €
48 Monate
2,74
%
 eff. p.a.
12.12.2018 14:52
1.000 €
12 Monate
-0,40
%
 eff. p.a.
12.12.2018 14:44
10.000 €
84 Monate
4,18
%
 eff. p.a.
CHECK24 Bewertungen
CHECK24 Kredit
4,9 / 5
8.852 Bewertungen (letzte 12 Monate)
69.798 Bewertungen insgesamt
alle Bewertungen »
Das sagen unsere Kunden
Beste Erfahrungen mit CHECK24: schnelle Abwicklung, guter Service – und wirklich die niedrigsten Zinsen auf dem Kreditmarkt! Besten Dank!!!
Einwandfrei. Man kann alles von zu Hause aus erledigen, auch wenn man noch nach Feierabend einen Kredit abschließen will und die Banken schon zu haben.
Unkomplizierte Art, um einen schnellen konkreten Überblick über alle Angebote zu erhalten. Erspart sehr viel Zeit und Unkosten.
Beratung ist sehr kompetent, Geldauszahlung ging sehr schnell. Bin sehr zufrieden, könnte nicht besser sein.
Viele Angebote, sehr schnelle Abwicklung, sehr gute Konditionen und sehr freundliche Berater.
Alle Kreditvergleiche

Bonität

Wer einen Kredit aufnehmen möchte, muss mit einer Bonitätsprüfung von seiner Bank rechnen. Manche vergeben Kredite sogar zu bonitätsabhängigen Zinsen. Doch was ist Bonität eigentlich? Wie wird sie berechnet und wer darf eine Bonitätsprüfung durchführen? Gibt es einen Unterschied zwischen Bonität und Kreditwürdigkeit? Antworten auf diese Fragen erhalten Sie auf dieser Seite ebenso wie Tipps, wie Sie Ihre Bonität verbessern können, und Einblicke, welche Rolle die Schufa bei der Einschätzung Ihrer Kreditwürdigkeit spielt.

Was ist Bonität?

Der Begriff Bonität stammt vom lateinischen Wort "bonitas" ab und bedeutet so viel wie "Vortrefflichkeit". Eine andere Bezeichnung für Bonität ist die finanzielle Zuverlässigkeit einer Person oder Firma. 

Im Zusammenhang mit Bankgeschäften und speziell der Kreditaufnahme bezeichnet Bonität einerseits die von der Bank angenommene wirtschaftliche Fähigkeit eines Kreditnehmers, das aufgenommene Darlehen begleichen zu können, andererseits auch die von der Bank statistisch errechnete Bereitschaft, das Geld vollständig und fristgerecht zurückzuzahlen – also die aus Sicht der Bank eingeschätzte Zahlungswilligkeit.

Anhand der Bonität entscheidet die Bank über die Kreditwürdigkeit des Kunden. Mit einer Einschätzung der Zahlungsfähigkeit kann sich der Kreditgeber einen Überblick verschaffen, wie viel Risiko er eingeht, wenn er dem Kreditnehmer Geld leiht. 

Die Ermittlung der Bonität vor der Kreditvergabe schützt aber nicht nur den Kreditgeber vor einem Zahlungsausfall, sondern bewahrt gleichzeitig den Kreditnehmer vor Überschuldung. Da sich die Bonität des Einzelnen im Laufe der Zeit verändern kann, wird sie vor jeder neuen Kreditanfrage geprüft.

Wer führt eine Bonitätsprüfung durch?

Wer finanziell in Vorleistung geht, der kann zu seiner eigenen Sicherheit eine Bonitätsprüfung verlangen. In der Regel handelt es sich bei der Kreditvergabe um Banken und Sparkassen, die über einen Zeitraum Geld leihen und sich durch eine Bonitätsprüfung absichern wollen, dass sie dieses auch zurückbekommen – inklusive Zinsen. Auch Vermieter verlangen zum Schutz vor finanziellen Ausfällen einen Bonitätsnachweis von künftigen Mietern. Unternehmen und Online-Versandhäuser, bei denen Ratenzahlungen oder Käufe auf Rechnung vereinbart werden, können ebenfalls die Kreditwürdigkeit prüfen.

Wann wird die Kreditwürdigkeit geprüft?

Wer langfristige Zahlungsvereinbarungen eingeht, der muss damit rechnen, dass sein Vertragspartner zuvor seine Kreditwürdigkeit prüft. Das ist zum Beispiel bei der Kreditaufnahme, beim Abschluss eines Mobilfunkvertrags oder beim Anmieten einer Wohnung der Fall. 

Erlaubt ist die Bonitätsprüfung, wenn beim Anbieter einer Leistung laut § 29 des Bundesdatenschutzgesetzes ein nachvollziehbares Interesse besteht oder der Verbraucher der Prüfung ausdrücklich zustimmt.

Wie wird die Bonität geprüft?

Generell prüfen Kreditinstitute eine ganze Reihe verschiedener Bonitätskriterien und ermitteln anhand dieser nach ihren eigenen Maßstäben individuell die Bonität für jeden einzelnen Kreditnehmer. Sie errechnen diese unter anderem anhand ihrer Erfahrungswerte aus Geschäften mit anderen Kunden. Daher berechnet jede Bank die Bonität ein und desselben Kunden etwas anders. 

Bank A kann beispielsweise höhere Lebenshaltungskosten als Bank B ansetzen und die Bonität desselben Kreditnehmers auf dieser Grundlage als niedriger bewerten. Zu den Bonitätskriterien zählen neben Einkommen und Vermögen auch das Ausgabeverhalten des potenziellen Kreditnehmers. 

Angenommen, Sie wollen einen Kredit aufnehmen, dann holt sich die Bank Informationen über Ihre regelmäßigen Zahlungsverpflichtungen, also Ihre monatlichen Ausgaben. Durch diese Abfrage ermittelt die Bank, ob Sie sich die Kreditrate voraussichtlich leisten können. Die Bank berechnet, ob die Differenz zwischen Ihren Einkünften und Ausgaben noch eine monatliche Kreditrate erlaubt.

Zusätzlich befragt die Bank Auskunfteien, von denen die bekannteste die Schufa (Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung) ist. Neben der Schufa gibt es in Deutschland auch noch weitere Auskunfteien wie Crifbrügel oder Boniversum. 

Auskunfteien speichern unter anderem Informationen zu Krediten, Bankverbindungen, Kundenkonten bei Versandhäusern und Online-Shops sowie Mobilfunkverträgen. Anhand dieser Daten und Erfahrungswerte über das Zahlungsverhalten von Verbrauchern errechnet beispielsweise die Schufa einen Wert, den sogenannten Score, der aussagen soll, wie wahrscheinlich es ist, dass der Kunde auch in Zukunft pünktlich und vollständig seine Rechnungen begleichen kann. 

Je höher dieser Score ist, desto niedriger ist das Kreditrisiko für die Bank und desto eher gewährt die Bank in der Regel den Kredit – und desto günstiger fällt ein bonitätsabhängiger Kreditzins aus.

Sowohl der Score-Wert bei der Schufa oder einer anderen Auskunftei als auch die Berechnung der Bank ergeben den individuellen Bonitätswert. Unternehmen wie beispielsweise Mobilfunkanbieter oder Online-Versandhändler fragen in der Regel nur die Daten des potenziellen Kunden bei einer Auskunftei wie der Schufa an, während Banken bei der Kreditaufnahme weitere Angaben direkt vom Antragsteller verlangen.

Kleines Zinswissen

Bonitätsabhängige vs. bonitätsunabhängige Zinsen

Die Bonität des Kreditnehmers beeinflusst bei Kreditangeboten mit einem bonitätsabhängigen Zinssatz die Höhe der Kreditzinsen. Je besser die von der Bank eingeschätzte Bonität, umso niedriger ist der Zinssatz – und desto geringer sind die Zinskosten. Bei Angeboten mit einem bonitätsunabhängigen Zinssatz entscheidet die Bonität hingegen ausschließlich darüber, ob sie einem Antragsteller den Kredit zum festgelegten Zinssatz gewährt. In diesem Fall erhalten alle Kunden den Kredit zum gleichen Zinssatz.

Bonität prüfen: Wie verbessere ich meine Kreditwürdigkeit?

Wie verbessere ich meine Kreditwürdigkeit?

Vier Tipps und ein Hinweis, damit die Bonitätsprüfung positiv ausfällt

Tipp 1:

Wer seine Kreditwürdigkeit verbessern will, sollte unter anderem darauf achten, dass er alle Rechnungen und Kreditraten fristgerecht zahlt. Denn entgegen der weit verbreiteten Annahme, Auskunfteien würden nur negative Informationen speichern, registrieren sie auch, wenn Verbraucher pünktlich und regelmäßig ihren Verpflichtungen nachkommen. Dazu zählt auch, dass das Girokonto ausreichend gedeckt ist, damit Unternehmen Lastschriften jederzeit einziehen können.

Tipp 2:

Zur Pflege der eigenen Kreditwürdigkeit gehört es auch, mögliche Falscheinträge bei Auskunfteien löschen zu lassen. Zu diesem Zweck hat jeder Verbraucher nach Art. 15 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) einmal jährlich das Recht, etwa bei der Schufa eine Übersicht über die über ihn gespeicherten Daten anzufordern. Sollten dort veraltete oder falsche Angaben gespeichert sein, können Sie diese löschen lassen.

Tipp 3:

Wer Kredite vergleicht, sollte sich vorab informieren, ob die Bank dazu eine Konditionsanfrage oder eine Kreditanfrage bei der Schufa stellt. Konditionsanfragen haben keinen negativen Einfluss auf Ihren Schufa-Score. Die Auskunftei vermerkt diese in Ihrer Akte mit dem Kürzel „KK“ (für Kredit-Konditionsanfrage). Dieser Vermerk wird auf den Tag genau nach zwölf Monaten gelöscht und ist in dieser Zeit nur allein für den Verbraucher einsehbar, also nicht für Kreditinstitute oder sonstige Vertragspartner der Schufa.

Wenn die Bank hingegen eine „Anfrage Kredit“ (AK) übermittelt, könnte das Ihren Schufa-Score möglicherweise negativ beeinflussen. In wessen Schufa-Eintrag mehrere Kreditanfragen vermerkt sind, bei dem könnte der Eindruck entstehen, er sei kein zuverlässiger Kunde, weil er wiederholt auf der Suche nach Krediten ist. Wer also keine „Anfrage Kredit“ in seiner Schufa-Akte stehen haben will, sollte bei einer Bank oder einem Vergleichsportal Kreditangebote anfragen, die ausschließlich „Konditionsanfragen“ übermitteln.

Tipp 4:

Wer mehr mehrere Girokonten und Kreditkarten besitzt, könnte den Verdacht erwecken, dass er seine Finanzen nicht im Blick hat und signalisiert damit Unbeständigkeit – was die Bonität negativ beeinflussen kann.

CHECK24 Hinweis

Beim Kreditvergleich von CHECK24 können Sie unterschiedliche Darlehenskonditionen mehrerer Banken anfragen und vergleichen, ohne dass Sie einen negativen Eintrag bei der Schufa befürchten müssen. Anfragen über CHECK24 werden als schufaneutrale Konditionsanfragen übermittelt.

Kredit ohne Schufa

Wer einen Kredit aufnehmen möchte, bei dem der Darlehensgeber keine Anfrage bei der Schufa stellt, sollte auf einige Punkte achten, da diese unter anderem von betrügerischen Kreditvermittlern angeboten werden. So sollte der Anbieter keine Vorabgebühren oder Kosten für den Versand der Unterlagen verlangen. Auch bei einer angebotenen Insolvenzberatung sollte der Verbraucher skeptisch sein. Die Hotline und eventuelle Hausbesuche sollten kostenlos sein. Hinzu kommt, dass der Kreditnehmer meist mit höheren Zinsen rechnen muss.

Wie funktionieren Auskunfteien?

Auskunfteien sammeln und speichern Daten von Personen. Die Schufa beispielsweise erhebt nach eigener Darstellung unter anderem Daten zu Bankkonten, Kreditkarten, Leasing- und Telekommunikationsverträgen, Ratenzahlungsgeschäften und Bürgschaften sowie Informationen aus dem Versandhandel. Hinzu kommen die personenbezogenen Daten wie Name, Geburtsdatum, Anschrift und der persönliche Basisscore.

Die Schufa arbeitet mit 9.500 Unternehmen zusammen und hat derzeit nach eigenen Angaben Daten von über 67 Millionen Personen gespeichert. Aus diesen Daten errechnet sie für jede Person einen sogenannten Basisscore, der die allgemeine Einschätzung der Kreditwürdigkeit wiedergibt. Außerdem vergibt die Schufa spezielle Scores für einzelne Geschäftsbereiche, die sie auf Anfrage an entsprechende Unternehmen der jeweiligen Branche weitergibt. Die Daten der Geschäftspartner erweitern Auskunfteien durch Einträge in öffentlichen Registern und Verzeichnissen, darunter etwa Schuldnerverzeichnisse von Amtsgerichten.

Das nachfragende Unternehmen erhält von einer Auskunftei nur einen Datensatz zu einer bestimmten Person, wenn es ein sogenanntes „berechtigtes Interesse“ an der Person hat. Das ist etwa dann der Fall, wenn es mit ihr einen Vertrag abschließen möchte, bei dem das Risiko eines Zahlungsausfalls besteht. Nach eigenen Angaben besitzt die Schufa bei über 90 Prozent der gespeicherten Personen nur positive Merkmale.

Telefon