Sparen Sie Zeit und übernehmen Sie Daten aus Ihrem Kundenkonto.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 11 22 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
089 - 24 24 11 22
Montag - Sonntag von 8:00 - 20:00 Uhr
Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
baufi@check24.de
Sie sind hier:

Baufinanzierung Lexikon

A A A

Ratenkredit

Bei einem Ratenkredit handelt es sich um ein normales Darlehen, das Verbraucher bei einer Geschäftsbank oder über einen privaten Kreditvermittler aufnehmen können. In der Regel vergeben Banken Ratenkredite zu Geldbeträgen zwischen 5.000 und 50.000 Euro. Einzelne Geldhäuser bieten ihren Kunden auch die Aufnahme eines sogenannten Kleinkredites ab 500 Euro Darlehenssumme an. Der geliehene Geldbetrag muss der Bank in gleichbleibenden Monatsraten zuzüglich eines bestimmten Zinsanteiles wieder zurückgezahlt werden. Aufgrund der niedrigeren Kreditsummen werden Ratenkredite deutlich schneller getilgt als Baufinanzierungen - üblicherweise kann mit der Bank eine Laufzeit zwischen einem und maximal zehn Jahren vereinbart werden.

Da Ratenkredite – im Gegensatz zu Immobilienkrediten oder Baufinanzierungen - weder mit einer Zweckbindung noch mit einer grundrechtlichen Absicherung vergeben werden, sind die Zinsen dieser Darlehen meist geringfügig höher. Ähnlich wie bei der Aufnahme einer Baufinanzierung hat die Beantragung eines Ratenkredites gemeinsam mit einem zweiten Verbraucher meist eine positive Auswirkung auf die Kreditzinsen. Für die Überbrückung eines finanziellen Engpasses ist der Ratenkredit in jedem Fall der teuren Girokonto-Überziehung vorzuziehen: Die Zinsen für Dispokredite betragen meist ein Vielfaches der Ratenkreditzinsen. Da für einen Ratenkredit – je nach Darlehenssumme, Laufzeit und Bank, oftmals sehr unterschiedliche Zinsniveaus fällig werden, ist ein Ratenkredit-Vergleich vor der Aufnahme eines derartigen Darlehens unabdingbar.

Anders als Baufinanzierungen oder Immobilienkredite werden Ratenkredite nicht mit Zweckbindung vergeben –der Kreditnehmer kann die geliehene Geldsumme daher frei verwenden. Aus diesem Grund bietet sich ein Ratenkredit insbesondere für Bauherren oder Immobilienbesitzer an, die zusätzlich zu den Immobilienkosten einen finanziellen Engpass überbrücken müssen. Da die Baufinanzierung ausschließlich für Ausgaben oder Kosten verwendet werden kann, die in Zusammenhang mit dem Bau oder Kauf einer Immobilie anfallen. Einen zusätzlichen Geldbedarf, beispielsweise für offene Rechnungen oder anfallende Reparaturen können Verbraucher während der Bau- oder Kaufphase bequem und zinsgünstig über einen Ratenkredit begleichen. Auch anfallende Kosten, die in Zusammenhang mit der Immobilie stehen, aber nicht über die Baufinanzierung bezahlt werden können, sollten über einen Ratenkredit bezahlt werden, wenn die nötigen Ersparnisse hierfür fehlen. So können Immobilienbesitzer die Einrichtung von Haus oder Wohnung über einen Ratenkredit begleichen. Auch Nebenkosten, wie beispielsweise die Grunderwerbssteuer oder Notar- und Maklergebühren können günstig über einen zweckfreien Ratenkredit finanziert werden.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.

CHECK24 Service

CHECK24 Baufinanzierung

Haben Sie noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

089 - 24 24 11 22
8 - 20 Uhr | Mo - So

oder eine Mail an: baufi@check24.de