Jetzt anmelden und mit dem CHECK24 Kreditvergleich bis zu 2.000 EUR sparen.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 11 24 Hilfe und Kontakt
Ihre persönlichen Kreditexperten
089 - 24 24 11 24
Montag - Sonntag von 8:00 - 20:00 Uhr
Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
kredit@check24.de
Sie sind hier:

Häufige Fragen zum Sofortkredit

A A A

Wie hoch sind die Zinsen für den Sofortkredit?

Die Zinsen für Sofortkredite unterscheiden sich nicht von den Kreditzinsen normaler Darlehen und sind von Bank zu Bank verschieden. Die Höhe der Kreditzinsen, die ein Schuldner für einen Sofortkredit zahlen muss, sind von verschiedenen Faktoren abhängig: Unter anderem berechnen sie sich nach der Höhe des Darlehens, der Kreditlaufzeit und der Bonität des Kreditnehmers. Die günstigsten Darlehenszinsen bekommen Verbraucher meist bei Direktbanken über das Internet. Zum Teil kann der Kreditnehmer die Höhe der Zinsen für den Sofortkredit selbst mit beeinflussen: Je kürzer die Laufzeit des Kredites ist, desto niedriger werden in der Regel die Darlehenszinsen. Verbraucher sollten hierbei aber beachten, dass mit der kürzeren Laufzeit auch die monatliche Belastung durch die Darlehensraten steigt. Kunden sollten vor Abschluss des Kreditvertrages ganz genau berechnen, wie viel Geld sie monatlich für die Tilgung des Kredites aufbringen können.

Neben der Laufzeit spielt die Bonität des Schuldners eine wichtige Rolle für die Höhe der fälligen Kreditzinsen. Je sicherer die Bank sich sein kann, dass der Schuldner den Kredit fristgerecht und wie vereinbart tilgt, desto niedriger werden die Zinsen, die das Institut für den Sofortkredit verlangt. Die Bonität des Schuldners wird zum einen über eine Abfrage der Schufa-Akte, zum anderen aber auch durch zusätzliche Sicherheiten des Kreditnehmers ermittelt. Als zusätzliche Sicherheit für die Bank gelten Geldanlagen oder Lebensversicherungen. Auch durch einen zweiten Kreditnehmer kann der Schuldner seine Bonität erhöhen und die Höhe der Zinsen mitbeeinflussen. Hierbei ist es wichtig, dass der zweite Kreditnehmer auch über ein regelmäßiges Einkommen verfügt.

Banken unterscheiden bei der Kreditvergabe zwischen bonitätsabhängigen und -unabhängigen Zinssätzen. Beim sogenannten Festzinskredit legt die Bank einen Zinssatz fest, der für jeden Schuldner gilt, der einen Sofortkredit bewilligt bekommt. Vor allem bei Sofortkrediten mit bonitätsabhängigen Zinsen ist eine tadellose Schufa-Akte wichtig, denn die Bank vergibt diese Art von Krediten nur an Kunden mit sehr guter Bonität. Die Höhe bonitätsabhängiger Zinsen beeinflusst, wie der Name vermuten lässt, die Kreditwürdigkeit des Antragsstellers. Je besser die Bonität des Darlehensnehmers ist, desto niedriger sind die Zinsen, die der Kunde für das Darlehen zahlen muss.
Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.

CHECK24 Service

Welche Kreditsumme benötigen Sie?

Haben Sie noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

089 - 24 24 11 24
8 - 20 Uhr | Mo - So

oder eine Mail an: kredit@check24.de