Sparen Sie Zeit und übernehmen Sie Daten aus Ihrem Kundenkonto.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 11 16 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
089 - 24 24 11 16
Montag - Freitag von 8:00 - 20:00 Uhr
Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
kreditkarte@check24.de
Sie sind hier:

Kreditkarte Lexikon

A A A

Jahresgebühr

Die Jahresgebühr einer Kreditkarte ist derjenige Betrag, den der Kreditkarten-Herausgeber dem Kunden pro Jahr für die Nutzung der Karte in Rechnung stellt. Die Höhe dieser Gebühr kann zwischen 0 und 600 Euro betragen. Dabei macht es keinen Unterschied, von welcher Kreditkartengesellschaft die Karte ist: Nicht Visa, Mastercard oder American Express setzen die Höhe der Jahresgebühr fest, sondern die herausgebende Bank. Die Jahresgebühr ersetzt jedoch keine anderen, fälligen Kartengebühren – sie wird von der herausgebenden Bank leidglich für die Bereitstellung der Karte veranschlagt.

Bevor eine bestimmte Kreditkarte beantragt wird, sollten Verbraucher sich also ganz genau überlegen, zu welchem Zweck sie eine Kreditkarte benötigen und über welche zusätzlichen Produkteigenschaften die Plastikkarte verfügen sollte. Die Höhe der fälligen Jahresgebühr steht oftmals im direkten Zusammenhang mit den Zusatzleistungen, die eine Kreditkarte bietet: Karten, für die eine hohe Jahresgebühr fällig wird, bieten ihren Inhabern oftmals ein vielfältiges Versicherungs- und Bonusprogramm.

Oftmals ist die Höhe der Jahresbeiträge bei verschiedenen Angeboten von Kreditkarten sehr unterschiedlich – Verbraucher sollten sich vor der Entscheidung für eine bestimmte Karte daher ganz genau überlegen, wie viel Geld sie pro Jahr für die Bereitstellung der Plastikkarte ausgeben möchten. Über einen kostenlosen und unverbindlichen Kreditkarten-Vergleich werden die unterschiedlich hohen Jahresgebühren und die damit verbundenen Leistungen der Karte übersichtlich dargestellt. Beim Vergleich verschiedener Kreditkarten sollten interessierte Verbraucher vorsichtig sein: Die Höhe der Nutzungsgebühr kann zudem zwischen dem ersten und dem zweiten Nutzungsjahr der Karte variieren - oftmals wird für eine bestimmte Plastikkarte im ersten Jahr nach der Beantragung keine Jahresgebühr für die Kreditkarte fällig, im zweiten Nutzungsjahr verlangt die Bank jedoch ein Entgelt. Nicht nur für die Hauptkarte, auch für zusätzliche Partnerkarten, werden je nach herausgebender Bank, unterschiedlich hohe Gebühren fällig.

Übrigens:
Verbraucher können die Jahresgebühr auch von der Steuer absetzten, wenn ein Teil des Umsatzes der Kreditkarte beruflich war, beispielsweise für Geschäftsessen oder Dienstreisen.  In die Steuererklärung kann jedoch nur der Teil der Kosten, der auf berufliche Zahlungen entfällt. Sollte also beispielsweise 30 Prozent des Umsatzes der mit der Karte aus beruflichem Grund getätigt worden sein, können auch 30 Prozent der Jahresgebühr von der Steuer abgesetzt werden.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.

CHECK24 Service

CHECK24 Kreditkarten Vergleich

Haben Sie noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

089 - 24 24 11 16
8 - 20 Uhr | Mo - Fr

oder eine Mail an: kreditkarte@check24.de