Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:
bedeutung-kreditkartennummer-und-kartenpruefnummer

Die Kreditkartennummern und ihre Bedeutung

Die Kreditkartennummer hat bis zu 16 Zahlen und identifiziert eindeutig den Karteninhaber. Weitere wichtige Nummern sind die Kreditkartenprüfnummer (Card Verification Value, kurz CVV) und das Ablaufdatum.

Was die Nummern bedeuten und wo Sie diese auf der Kreditkarte finden, lesen Sie in diesem Ratgeber. 

Die Kartennummer verrät einiges über die Karte

Die Kreditkartennummer ist eine Zahlenfolge und enthält viele Informationen:

  • Die ersten vier Nummern der Kreditkartennummer stehen für den Anbieter der Kreditkarte. Also zum Beispiel Visa, Mastercard oder American Express (Amex).
  • Die 5. Ziffer gibt den Kreditkartentyp (zum Beispiel echte Kreditkarte oder Prepaid Kreditkarte) an.
  • Die 6. Ziffer zeigt, ob es sich bei der Kreditkarte um eine Partner-, Zweit- oder Firmenkreditkarte handelt.
  • Die nachfolgenden Ziffern sind die Kontonummer des Kreditkartenkontos.
  • Die letzte Ziffer ist eine Prüfziffer.

Die wichtigsten Nummern auf einer Kreditkarte 

Auf jeder Kreditkarte und Debitkarte eines Girokontos befinden sich auf der Vorder- oder der Rückseite einige Zahlen. Diese sind zur eindeutigen Identifikation einer Karte und deren Inhaber notwendig. 

Kreditkartennummer

Die Kreditkartennummer und alle anderen Zahlen werden heutzutage häufig auf die Rückseite gedruckt. Das hat Sicherheitsgründe. Die Vorderseite enthält meist nur noch ein Banklogo. Hält ein Kunde die Kreditkarte an ein Bezahlterminal mit der blanken Vorderseite, kann niemand Fremdes die Kreditkartennummer auf der Rückseite ablesen. Zusätzlich ist die Nummer unsichtbar auf dem Magnetstreifen der Karte in digitaler Form gespeichert. Gesetzlich vorgeschrieben ist eine Mindestanzahl von zwölf Ziffern, in Deutschland sind die Nummern meist 16-stellig.

Ablaufdatum

Zusätzlich ist auf der Kreditkarte ihr Ablaufdatum vermerkt. Bei vielen Kreditkarten befindet sich diese Information mittlerweile auf der Rückseite der Karte. Die Karte kann bis zum letzten Tag in diesem Monat verwendet werden. Daher ist auch immer die Angabe MM/JJ. Meist wird dem Kunden jedoch bereits einige Monate vorher bereits die Folgekarte ausgestellt und zugeschickt. 

Prüfnummer der Kreditkarte

Auf der Rückseite ist zudem die Kartenprüfnummer, in engl. Security Code oder Card Verification Value, kurz CVV-Code, aufgedruckt. Bei Visa und Mastercard besteht diese Prüfziffer aus drei Zahlen. American Express (Amex) hat einen vierstelligen Code auf die Rückseite seiner Kreditkarten gedruckt.


Kreditkartennummern auf der Hanseatic Bank und ihre Bedeutung

Die Nummer auf der Kreditkarte am Beispiel der Hanseatic Bank GenialCard

  • Kreditkartennummer 4000 1234 5678 9010
    Diese wird zum Beispiel bei der Hanseatic Bank GenialCard auf die Rückseite gedruckt.
    Sie besteht jeweils aus 4 Blöcken mit jeweils 4 Zahlen.
  • Exp. Date 00/00
    Das Ablaufdatum (Expiry Date) wird jeweils in MM/JJ angegeben. Kreditkarten haben häufig eine Gültigkeit von vier Jahren, bevor sie gegen eine neue Karte getauscht werden. Die tatsächliche Gültigkeitsdauer einer Kreditkarte kann aber von Bank zu Bank variieren. 
  • Security Code 387
    Die Prüfziffer (Security Code) wird beim Bezahlen benötigt. Damit bestätigt der Kunde beim Einkauf, dass er die Karte auch tatsächlich in Händen hält. Sie besteht aus drei Zahlen und wird bei Mastercard auch CVD Code und bei Visa CVV Code genannt.
    Beim Bezahlen im Internet muss der Kunde diesen Code beim Bezahlvorgang angeben, genau so wie die Kreditkartennummer und das Ablaufdatum. Im stationären Handel wird die Prüfziffer beim Bezahlen automatisch vom Kartenlesegerät ausgelesen.  
    Bildquelle: Hanseatic Bank
CHECK24 Wissen

Was ist der CVV Code, der CVC Code und der CID?

Beim CVV Code (Card Valuation Value), CVC Code (Card Verification Code) und beim CID (Card Identification) auf der Kreditkarte handelt es sich um ein Sicherheitsmerkmal. Die Prüfziffer wird häufig auch Sicherheitscode oder Prüfnummer genannt und besteht meist aus drei Ziffern.

Der einzige Unterschied besteht im Namen: 

  • Herausgeber Visa sagt dazu CVV Code
  • Mastercard CVC Code und
  • American Express CID.

Wann der CVV, der CVC Code und der CID wichtig ist: 

Wenn die Karte zum Bezahlen im Internet eingesetzt wird, wird sie beim Bezahlvorgang abgefragt. Die Prüfnummer dient dabei einerseits dem Identitätsnachweis des Kreditkarten-Inhabers und andererseits dem Schutz vor Missbrauch der Kreditkarte durch Dritte. 

Wozu hat die Debitkarte einen CVV Code

Viele Banken geben ihren Kunden zum Girokonto anstatt einer Girocard eine Debitkarte von Visa oder Mastercard. Die Debitkarte hat wie die Kreditkarte auf der Rückseite einen dreistelligen CVV Code aufgedruckt, so kann der Kunde auch mit ihr im Internet bezahlen. Das war mit der klassischen Girocard nicht möglich. Der CVV Code dient dabei als Sicherheitsmerkmal und muss beim Bezahlvorgang im Netz angegeben werden.

Die Debitkarte kann also ähnlich wie eine Kreditkarte eingesetzt werden. Der Unterschied besteht darin, dass die Abbuchungen nicht erst gesammelt und dann einmal im Monat abgebucht werden, sondern wie beim Bezahlen mit der Girocard direkt vom Girokonto abgezogen werden. 

Länge der Kreditkartennummer nach Kartengesellschaft

Visa  13 oder 16 Stellen
Mastercard 16 Stellen
American Express 15 Stellen 
Diners Club 14 Stellen 

Wie bezahle ich mit der Kreditkarte?

Mit einer Kreditkarte können Karteninhaber im Internet oder im Ladengeschäft bezahlen oder einfach nur mit dem Smartphone: 

Mit Kreditkarte im Geschäft bezahlen

Um im Laden mit der Kreditkarte zu zahlen, wird die Karte in die Nähe des Lesegeräts gehalten oder ins Bezahlterminal gesteckt. Nach Eingabe der PIN-Nummer ist die Rechnung bezahlt. Bei Beträgen bis 50 Euro ist die Bezahlung auch ohne die Eingabe der PIN möglich. 

Per Kreditkarte im Internet bezahlen

Per Kreditkarte im Online-Shop zu zahlen ist einfach. Dort die Kreditkarte als Zahlungsmittel auswählen und ein paar Daten auf der Webseite des Händlers eingeben: den Vor- und Nachnamen, die Kreditkartennummer, das Ablaufdatum der Karte und den CVV-Code, also die Kartenprüfnummer. Die Zahlung ist freigegeben, wenn die seit 2021 eingeführte Zwei-Faktor-Authentifizierung diese autorisiert. Dafür muss lediglich die Kreditkarten-App auf dem Smartphone geöffnet werden und sorgt für noch mehr Sicherheit. 

Bezahlen mit der Kreditkarte über das Smartphone

Zum mobilen Bezahlen muss die Kreditkarte mit Apple Pay oder Google Pay kompatibel sein und der Wallet des Smartphones hinzugefügt werden. Zum Bezahlen muss das Smartphone nur noch an das Bezahlterminal gehalten werden, die physische Kreditkarte ist dafür nicht mehr notwendig. Über die Near Field Communication-Funktion (NFC) muss das Smartphone einfach in die Nähe des Lesegeräts gehalten werden, fertig. Der Betrag wird automatisch vom Kreditkartenkonto abgebucht. 

Häufige Fragen

Warum sollte man eine Kreditkarte nie von beiden Seiten kopieren?

Um sich vor Missbrauch zu schützen, sollten Kreditkarteninhaber niemals Kopien oder Fotos von der Karte anfertigen und Dritten zugänglich machen. Gelangen Betrüger an die Kartennummer, das Ablaufdatum und die Prüfziffer, können sie bis zur Sperre mit der Kreditkarte im Internet bezahlen. 

Kreditkartennummer gleich Kontonummer?

Die Kreditkartennummer ist die Kontonummer der Kreditkarte. Sie hat nichts mit der dazugehörigen Girokontonummer oder vielmehr mit dem Referenzkonto zu tun, von dem die Kreditkartenbeträge beglichen werden. 

Wofür braucht man eine Fake-Kreditkartennummer?

Fake-Kreditkartennummern können im Internet via Generator erstellt werden. Mit diesen Kreditkartennummern kann niemand einkaufen oder tatsächlich bezahlen. Die Nummern dienen lediglich dazu, zum Beispiel das Bezahlen in einem Webshop zu testen. 

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.

Author image
Lisa Wendel ()
Online Redakteurin Finanzen
Lisa ist seit 2022 Teil der Online Redaktion von CHECK24. Als gelernte Bankkauffrau ist sie mit den Themen rund um die Finanzwelt vertraut und bereitet diese einfach und verständlich für die Leser auf.
Unsere Partner
„Alles top, ich wüßte nicht was man besser machen könnte...😉‟ 02/2024

Sie möchten eine Kreditkarte beantragen? 

Welche Art von Kreditkarte suchen Sie?

Weiterführende Links

CHECK24 – Deutschlands größtes Vergleichsportal
Transparent
Wir bieten Ihnen einen Überblick
über Preise und Leistungen von
tausenden Anbietern. Und das alles
über eigene Vergleichsrechner.
Kostenlos
Für Kunden ist unser Service
kostenlos. Wir finanzieren uns über
Provisionen, die wir im Erfolgsfall
von Anbietern erhalten.
Vertrauenswürdig
Bei uns können Kunden erst nach
einem Abschluss eine Bewertung
abgeben. Dadurch sehen Sie nur
echte Kundenbewertungen.
Erfahren
Seit 1999 haben unsere Experten
über 15 Millionen Kunden beim
Vergleichen und Sparen geholfen.
Telefon