Sie sind hier:

Lust aufs Eigenheim Junge Deutsche wollen in die eigenen vier Wände

|

A A A
Ein eigenes Haus oder eine eigene Wohnung soll es sein, aber bitte nicht erst im Rentenalter. Viele Deutsche im Alter zwischen 25 und 35 Jahren haben erstaunlich konkrete Pläne in puncto Immobilienerwerb.
Junges Paar kauft eine Immobilie

Junge Deutsche wollen Immobilien besitzen, statt sie zu mieten.

Junge Deutsche träumen nicht von der eigenen Immobilie, sie kaufen sie. Das legt die Studie „Wohneigentum und Baufinanzierung“ der PSD Bank Nord nahe. Im Auftrag der Bank befragte das Institut für Management und Wirtschaftsforschung (IMWF) im April dieses Jahres 1.000 Deutsche ab 18 Jahren zu ihren Wünschen, Einstellungen und Zielen hinsichtlich ihrer Wohnsituation. Das Ergebnis zeigt, dass Bundesbürger zwischen 25 und 35 Jahren nicht nur vom Eigenheim träumen. Mehr als jeder Vierte dieser Altersgruppe will sich in den kommenden zwölf Monaten eine eigene Wohnung kaufen oder mit dem Bau eines Hauses beginnen.


Generation Y zahlt lieber Kreditraten als Miete

„Statt eine größere Wohnung zu mieten, nutzen viele lieber das günstige Zinsumfeld, um sich für eine vergleichbare finanzielle Belastung eine Immobilie zu kaufen“, kommentiert Dieter Jurgeit, Vorsitzender der PSD Bank Nord, das Studienergebnis. Doch sind junge Menschen wirklich dazu in der Lage, den Kauf einer Immobilie zu finanzieren? 64 Prozent der Befragten beantworten diese Frage selbstbewusst mit ja – so viele wie in keiner anderen Altersgruppe. Woher kommt diese Zuversicht? Jurgeit zufolge würden junge Deutsche ihre berufliche Entwicklung und finanziellen Perspektiven positiv einschätzen, das gäbe ihnen innere Sicherheit. Doch auch auf spontane Veränderungen wollen sie bestmöglich vorbereitet sein, weshalb flexible Finanzierungsmodelle bei jungen Immobilienkäufern besonders beliebt sind. Auf dem Wunschzettel der Generation Y stehen auch Ratenpausen für Sabbaticals oder eine berufliche Neuorientierung.

Der Wunsch vieler junger Deutscher nach dem Eigenheim kann auch damit zusammenhängen, dass 71 Prozent der befragten 25- bis 35-Jährigen mit steigenden Grundstückspreisen in Deutschland rechnen. Dieselbe Entwicklung erwarten 82 Prozent auch in puncto Mieten. Etwaige Preissteigerungen sind aber nicht der Hauptgrund, weshalb sie ihre eigenen vier Wände besitzen wollen.

Nestbau für den Nachwuchs

Mit dem neuen Heim will sich die Mehrheit der Kaufwilligen zwischen 25 und 35 Jahren den Wunsch erfüllen, größer und schöner zu wohnen als bisher. Die Verwendung der Immobilie als geräumiges Zuhause für die eigene Familie, die jeder Vierte gründen will, ist ebenfalls ein wichtiges Motiv bei der Suche. Umso interessanter ist es daher, dass eine kinder- und familienfreundliche Gegend nur für 23 Prozent der Befragten ein wichtiges Kriterium des künftigen Heims ist.

Besonders gefragt bei der Generation Y sind Wohnung oder Häuser in guter Lage. 47 Prozent der 25- bis 35 Jährigen möchten, dass sich Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte und Schulen in der Nähe des künftigen Wohnorts befinden. Für 43 Prozent der Befragten dieses Alters ist eine ruhige Lage sehr wichtig. 42 Prozent suchen Objekte in netter Nachbarschaft. Der Blick ins Grüne zählt hingegen nicht zu den gefragtesten Kriterien. Nur 35 Prozent stellen diesen Anspruch an ihr künftiges Heim. Am allerwenigsten Gewicht legen junge Deutsche auf die Nähe zum Arbeitsplatz – nur jeder Fünfte sucht nach einer Immobilie, die dieses Kriterium erfüllt.

Fast perfekte Kaufbedingungen

Dank der derzeit günstigen Baufinanzierungszinsen ist der Erwerb einer eigenen Immobilie im Moment für mehr Menschen zu einem realistischen Szenario geworden. Das allerdings nährt auch die Furcht vor einer Immobilienblase. Zuletzt warnte die Commerzbank Anfang August vor einer solchen. Um das zu verhindern, gilt seit März die EU-Wohnimmobilienkredit-Richtlinie. Sie soll Käufer zudem vor einer zu hohen Verschuldung schützen, weshalb die Banken deren Bonität nun strenger prüfen müssen. In der Praxis bedeutet das, dass vor allem junge Familien und Geringverdiener durch die neue Richtlinie schwerer an einen Baukredit kommen.

Weitere Nachrichten über Baufinanzierung

Weitere Nachrichten über Baufinanzierung