Sparen Sie Zeit und übernehmen Sie Daten aus Ihrem Kundenkonto.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 11 22 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
089 - 24 24 11 22
Montag - Sonntag von 8:00 - 20:00 Uhr
Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
baufi@check24.de
Sie sind hier:
TOP
ZINSEN
sichern

Kapitalbeschaffung

Konditionen von über 450 Anbietern vergleichen und individuelles Angebot anfordern!

Die Gutscheine erhalten Sie per E-Mail und in Ihrem Kundenkonto nach zustande gekommenem und bestätigtem Darlehensvertrag. Ein Gutschein kann nur ein mal eingelöst werden. Die vollständigen Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

+300 € i

Aktuelle Zinsentwicklung

CHECK24 ist Testsieger

CHECK24 Bewertungen

CHECK24 Baufinanzierung
4.9 / 5
1.286 Bewertungen
alle Bewertungen »

Unsere Partner

Kapitalbeschaffung

Ob ein Ferienhaus am bevorzugten Urlaubsort, der seit Jahren ersehnte Oldtimer oder auch der eigene Flügel: Wer ein derart teures Vorhaben realisieren will, benötigt Geld – Geld, das nicht jeder griffbereit hat. Damit solche Wünsche dennoch in Erfüllung gehen, können sich Verbraucher das nötige Kapital auch anderweitig beschaffen. Zu unterscheiden sind hier einerseits die Beschaffung von Eigenkapital – etwa durch Auflösung von Sparverträgen oder auch den Verkauf eines Vermögensgegenstandes wie einer Immobilie – sowie andererseits die Beschaffung von Fremdkapital. Hierunter fällt beispielsweise der klassische Ratenkredit von der Bank.

Eine spezielle Form der Kapitalbeschaffung, um die es an dieser Stelle gehen soll, stammt aus dem Bereich der Baufinanzierung und stellt im Grunde einen Mittelweg aus den beiden genannten Optionen dar: Das sogenannte Hypothekendarlehen ist zwar eine Form der Fremdkapitalbeschaffung, zieht gleichzeitig jedoch vorhandenes Eigenkapital heran, da anders als beim regulären Darlehen eine eigene Immobilie beliehen, sprich der geldgebenden Bank als Sicherheit geboten wird.

Zinsgünstig Kapital beschaffen: Das Hypothekendarlehen

Vergleichbar mit einem Ratenkredit ist auch die Kapitalbeschaffung über eine Baufinanzierung für gewöhnlich nicht zweckgebunden. Ganz gleich also, für welches Anliegen das Geld benötigt wird, stellt die Beleihung von Eigenheim oder Eigentumswohnung einen einfachen Weg dar, sich das nötige Kapital zu sichern. Doch warum überhaupt eine Baufinanzierung aufnehmen und die eigene Immobilie ins Spiel bringen, wenn es doch den regulären Kredit gibt?

Hypothekendarlehen oder Ratenkredit: Was eignet sich besser als Kapitalbeschaffung?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, sondern hängt in erster Linie vom jeweiligen Vorhaben ab. Fest steht jedoch, dass die Kapitalbeschaffung mittels Baufinanzierung im Vergleich zum klassischen Ratenkredit einige Vorteile für sich verbuchen kann. Das sind im Wesentlichen:

  • höhere Kreditsummen
  • längere Laufzeiten
  • günstigere Zinsen

CHECK24 Tipp:

Berechnen Sie die Kosten für Grundbuch und Notar einfach selbst: Mit unserem Notarkostenrechner erfahren Sie schnell und einfach, welche Ausgaben Sie bei Ihrer Kapitalbeschaffung mit einplanen sollten.

Zum Notarkostenrechner gelangen Sie hier.

Der Hintergrund: Wird der geldgebenden Bank die eigene Immobilie als Sicherheit geboten, sinkt für sie das Risiko, im Falle eines Zahlungsausfalls aufseiten des Kunden das Geld nicht zurückzuerhalten. Das honoriert sie in der Regel zum einen dadurch, dass sie je nach Wert der Immobilie auch Darlehen zu höheren Kreditsummen über zugleich längere Laufzeiten vergibt. Zum anderen bietet sie dem Kreditnehmer besonders günstige Konditionen.

Dieser Zinsunterschied gegenüber dem Ratenkredit ist zum Teil gravierend, wie ein Blick auf die Statistiken der Deutschen Bundesbank zeigt. Diesen zufolge lag der durchschnittliche Zinssatz, zu dem die Banken hierzulande im Jahr 2015 Wohnungsbaukredite vergaben, mit 1,87 Prozent effektiv p.a. bei gerade einmal einem knappen Drittel des Durchschnittszinses für nicht besicherte Konsumentenkredite. Für Immobilienbesitzer hat das zur Folge, dass sie mit einem Hypothekendarlehen je nach Finanzierungsbetrag mitunter mehrere tausend Euro an Zinskosten einsparen können.

Wichtig: Ehe sich Verbraucher vorschnell für eine solche Kapitalbeschaffung entscheiden, sollten sie in jedem Fall bedenken, dass im Zusammenhang mit der Beleihung zusätzliche Kosten in Form von Notar- und Grundbuchgebühren entstehen. Diese können die Zinsersparnis durchaus schmälern.

Beratung vom Profi: Kapitalbeschaffung auf das Vorhaben abstimmen

Da sich sowohl diese Nebenkosten der Finanzierung als auch die fälligen Zinsen nach der Höhe des Kredites richten und zudem zahlreiche weitere Faktoren berücksichtigt werden müssen, ist die Wahl zwischen Ratenkredit und Baufinanzierung zur Kapitalbeschaffung stets eine Einzelfallentscheidung, für die es nicht schaden kann, einen Profi zurate zu ziehen. Aus diesem Grunde stellt CHECK24 Ihnen bei Beantragung Ihrer Kapitalbeschaffung über unsere Plattform in jedem Fall einen persönlichen Experten zur Seite, der mit Ihnen gemeinsam entscheidet, welche Finanzierung sich für Ihr konkretes Vorhaben anbietet.

Schritt für Schritt: Kapitalbeschaffung mit CHECK24

Ganz gleich, welches Vorhaben Sie realisieren wollen: CHECK24 unterstützt Sie bei der Beschaffung des nötigen Kapitals. Der Weg bis zum Wunschbetrag ist unkompliziert und umfasst im Wesentlichen drei simple Schritte:

  1. Persönlich beraten lassen

    Füllen Sie in einem ersten Schritt zunächst das Online-Antragsformular aus und geben Sie bei der Frage nach Ihrem Vorhaben entsprechend die Kapitalbeschaffung an. Haben Sie einmal sämtliche erforderlichen Eintragungen vorgenommen, wird sich Ihr persönlicher CHECK24-Baufinanzierungsberater telefonisch mit Ihnen in Verbindung setzen, um mit Ihnen Ihre Finanzierungsmöglichkeiten zu besprechen. Im Gespräch lassen sich zudem alle noch verbleibenden Fragen klären und die Finanzierung optimal auf Ihre individuellen Ansprüche und Vorhaben abstimmen.

  2. Individueller Finanzierungsvorschlag

    Die Expertenberatung, gepaart mit einer Fülle an Angeboten verschiedener Partnerbanken, machen es uns möglich, das für Sie individuell passende Darlehen zu finden. Einen entsprechenden Finanzierungsvorschlag senden wir Ihnen im Anschluss an die telefonische Beratung gern per E-Mail zu. Nehmen Sie sich etwas Zeit, um ihn sich genauer anzusehen und zögern Sie nicht, sich bei Fragen an Ihren Berater zu wenden. Da es sich um einen unverbindlichen Vorschlag handelt, entscheiden am Ende immer Sie selbst, ob Sie die Kapitalbeschaffung beantragen möchten.

  3. Vertrag abschließen

    Ist das passende Produkt einmal gefunden, bleibt nicht mehr viel zu tun: Reichen Sie zunächst alle erforderlichen Unterlagen und Nachweise bei CHECK24 ein – welche Belege konkret von der Bank gefordert werden, ist im Antrag genau aufgeschlüsselt. Alles Weitere in puncto Finanzierungsbeantragung übernehmen wir für Sie. Sobald alle Unterlagen vollständig bei der Bank eingegangen und von dieser geprüft wurden, erfahren Sie meist innerhalb weniger Tage nach Unterzeichnung der Finanzierungsanfrage, ob die Bank Ihrer Kapitalbeschaffung zustimmt.

Kapitalbeschaffung - Fragen und Antworten

Welche Voraussetzungen müssen für eine Kapitalbeschaffung erfüllt sein?

In der Regel sollten auf der zu beleihenden Immobilie keine weiteren Grundschulden vorhanden sein. Das bedeutet: Ein Haus, das noch nicht zu Ende abbezahlt ist, eignet sich für gewöhnlich nicht für eine Kapitalbeschaffung. Mitunter kann hiervon aber auch eine Ausnahme gemacht werden, wenn die Restschuld im Verhältnis zum Objektwert sehr gering ist.

Für wen lohnt sich eine Kapitalbeschaffung?

Grundsätzlich ist eine Baufinanzierung zur Kapitalbeschaffung für alle Immobilienbesitzer geeignet, die einen höheren Kredit aufnehmen wollen, sich dafür aber möglichst günstige Zinsen sichern möchten. Im Besonderen eignet sie sich unter anderem zur Finanzierung einer weiteren Immobilie: Wer sich beispielsweise im Ausland ein Haus oder eine Wohnung leisten möchte, erhält hierfür zumeist kein Darlehen von einer deutschen Bank. Soll die Finanzierung nicht gerade im Ausland abgeschlossen werden, kann stattdessen die Immobilie in Deutschland beliehen werden, um sich dennoch das nötige Kapital bei einem inländischen Institut zu beschaffen.

In welcher Höhe ist eine Kapitalbeschaffung möglich?

Bis zu welchen Beträgen die Bank eine Kapitalbeschaffung ermöglicht, hängt im Wesentlichen vom Wert der Immobilie ab. Die Bank selbst bestimmt auf der Grundlage dessen nach Abzug eines Risikoaufschlages einen sogenannten Beleihungswert. Eine Finanzierung ist jedoch nicht über den vollständigen Beleihungswert möglich, sondern – je nach Art des Kreditinstitutes – nur über 40 bis 85 Prozent dieser Größe. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie auch in unserem Lexikonbeitrag zur Beleihungsgrenze.

Eine andere Frage ist hingegen, ab welchem Betrag eine Kapitalbeschaffung überhaupt sinnvoll ist. Unter Berücksichtigung von Notar- und Grundbuchgebühren macht ein Hypothekendarlehen in aller Regel erst ab einer Summe von 50.000 Euro Sinn. Für darunter liegende Beträge ist zuweilen ein Ratenkredit zu empfehlen.

Ausführliche Antworten auf diese und weitere Fragen finden Sie in unserem FAQ-Bereich.