089 - 24 24 11 22 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
089 - 24 24 11 22
Montag - Freitag von 9:00 - 18:00 Uhr
Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
baufi@check24.de
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Jetzt vergleichen und Gutscheinpaket im Wert von 240 € sichern!
Sie sind hier:

Hausfinanzierung Vergleich

  • Haus finanzieren mit Best-Zins-Garantie
  • Einfach & schnell Hausfinanzierung berechnen
  • Über 550 Anbieter vergleichen
ntv Spar-Champion-Sieger
+240 € Gutscheinpaket
  • Persönlich

  • Transparent

  • Individuell

  • Exklusiv

  • Beste Konditionen


Hausfinanzierung

Das Wichtigste zur Hausfinanzierung

  • Als Basis für eine Hausfinanzierung gilt eine gewissenhafte Haushaltsrechnung sowie eine Budgetplanung. Die kostenlosen CHECK24 Rechner unterstützen Sie bei Ihrem individuellen Vorhaben.
  • Mit einer Hausfinanzierung können Sie Ihre Traumimmobilie verwirklichen. Damit bei der Planung alles funktioniert, haben wir die fünf wichtigsten Schritte Ihrer Hausfinanzierung für Sie zusammengestellt.
  • Die geläufigste Art, ein Haus zu finanzieren, ist mit einem Annuitätendarlehen. Hier bleiben die zu zahlenden Raten über die Zeit der Sollzinsbindung gleich.

Die Grundlagen der Hausfinanzierung

Ob es um das Anwesen im Grünen oder das Reihenhaus am Stadtrand geht – bezahlen kann es kaum jemand aus eigener Tasche. Deshalb unterstützen Banken mit einer Hausfinanzierung. Ein solches Finanzierungsvorhaben sollte gut geplant werden. Schon geringe Unterschiede beim Zins oder anderen Vertragsbestandteilen der Finanzierung machen das Haus unter dem Strich um zehntausende Euro teurer oder günstiger. So solide wie die eigenen vier Wände sollten zukünftige Hausbesitzer auch ihre Finanzierung planen.

Für die Bank ist neben der Lage des Objektes das Eigenkapital der wichtigste Faktor bei der Frage, ob und zu welchem Zinssatz sie die Hausfinanzierung vergibt. Nach Bewilligung und Auszahlung des Kredits zahlen Sie die vorher vereinbarten Raten monatlich an die Bank und tilgen die Finanzierung über die festgelegte Laufzeit. Nachdem alle Raten bezahlt sind, gehört die Immobilie Ihnen.

Voraussetzungen für die Hausfinanzierung

  • Volljährigkeit
  • Geschäftsfähigkeit
  • fester Wohnsitz in Deutschland
  • deutsche Bankverbindung
  • regelmäßiges Einkommen
  • Immobilienbewertung
  • Eigenkapital (in seltenen Ausnahmen ohne Eigenkapital)
Hinweis

Unterlagen für eine Hausfinanzierung

Die Unterlagen, die Sie benötigen, um eine Hausfinanzierung zu beantragen, sind vielfältig und variieren je nach Ihrem konkreten Vorhaben und Anbieter. Ihr persönlicher CHECK24 Baufinanzierungsberater hilft Ihnen dabei, alle Unterlagen zusammenzutragen und prüft diese auf Vollständigkeit und Richtigkeit.


Was kostet eine Hausfinanzierung?

Welche Kosten Sie bei einer Hausfinanzierung einkalkulieren müssen, ist mitunter davon abhängig, ob Sie Ihr Eigenheim neu bauen oder eine bereits bestehende Immobilie erwerben möchten. Es kommen mehrere Kostenfaktoren auf Sie zu, die jeweils Einfluss auf Ihre Finanzierung und auf die Höhe des Gesamtdarlehens haben.

Haus kaufen und finanzieren

Beim Kauf einer Bestandsimmobilie macht der Kaufpreis der Immobilie den Hauptkostenfaktor aus. Die Bewertung einer Immobilie hängt von Art, Ort und Lage des Hauses oder der Wohnung ab. Neben dem Objektpreis müssen Sie die Erwerbsnebenkosten miteinkalkulieren. Dazu gehören beispielsweise Grundbuch- oder Notarkosten. Je nach Immobilie kommen Kosten für Gutachter, den Umzug oder Sanierungskosten auf Sie zu. Die Höhe der Erwerbsnebenkosten variiert je nach Kaufpreis der Immobilie. In der Regel belaufen sie sich, je nach Bundesland, auf 5,5 bis 15 Prozent des Kaufpreises. Auch mit der Finanzierung selbst entstehen Kosten. Mit diesen Finanzierungskosten sind alle Kosten gemeint, die im Zusammenhang mit der Kreditaufnahme entstehen. Am stärksten fallen hier die Sollzinsen ins Gewicht.

Haus bauen und finanzieren

Ein Hausbau wird meist teurer als zu Beginn angenommen, daher sollten Sie großzügig, aber dennoch realistisch planen. Bei einem Bauvorhaben sind ebenso wie beim Hauskauf die Erwerbsnebenkosten zu bedenken. Hinzu kommen die Hausbaukosten, die den größten Teil der Finanzierung ausmachen. Hierzu zählen Zahlungen für den Rohbau, den Innenausbau und für die Gestaltung des Außenbereichs. Darüber hinaus fallen die Kosten für das Grundstück selbst an. Ein weiterer Kostenfaktor sind die Baunebenkosten, wie zum Beispiel Zahlungen für eine Baugenehmigung, das Einrichten der Baustelle oder den Bauleiter. All diese Kosten sollen durch eine Hausfinanzierung abgedeckt werden. Mit dieser Finanzierung kommen wiederum Zinszahlungen auf den Darlehensnehmer zu, die er als separaten Kostenfaktor miteinkalkulieren muss.

  • CHECK24 Tipp

    Bauzinsen für die Hausfinanzierung im Vergleich

    Um einen ersten Eindruck von Ihren persönlichen Bauzinsen zu erhalten, nutzen Sie den CHECK24 Zinsrechner. Zur Ermittlung eines vorläufigen Zinsniveaus müssen Sie neben dem Kreditbetrag nur einige Eckdaten zur Immobilie eingegeben. Aufgrund der langen Laufzeit und des hohen Darlehensbetrags wirken sich die Bauzinsen signifikant auf die Gesamtkosten der Hausfinanzierung aus. Um den Markt einzuschätzen, ist es ratsam, sich die aktuelle und vergangene Entwicklung der Bauzinsen in Deutschland vor Augen zu führen.


  • Ihre Möglichkeiten für eine Hausfinanzierung bei CHECK24

    Die Planung und Kalkulation ist bei der Hausfinanzierung das A und O. Es gibt aber auch Unwägbarkeiten, die vorher nicht abzusehen sind. Um sich gegen Risiken abzusichern, wie beispielsweise plötzliche Arbeitslosigkeit oder Krankheit, gibt es den CHECK24 BaufiSchutz. Dieser schützt Sie vor finanziellen Risiken durch Einkommensausfälle.


    In 5 Schritten zu Ihrer Hausfinanzierung

    Budgetplanung starten

    Um herauszufinden, wie viel Eigenheim Sie sich monatlich leisten können, erstellen Sie eine Haushaltsrechnung. Bei dieser stellen Sie allen Einnahmen Ihre monatlichen Ausgaben gegenüber. Die Differenz gibt an, wie hoch Ihre monatliche Ratenzahlung sein darf. Wenn Sie Ihr monatliches Budget kennen, können Sie ausrechnen, wie teuer eine Immobilie sein darf, die Sie damit gut bezahlen können. Nutzen Sie dafür unseren Budgetrechner. Denken Sie außerdem daran, sich einen finanziellen Puffer zur Seite zu legen, falls unvorhersehbare Zahlungen auf Sie zukommen.

    Immobilie finden

    Im nächsten Schritt geht es um die Auswahl der Traumimmobilie. Möchten Sie Ihr Eigenheim neu bauen oder ist der Kauf einer Bestandsimmobilie die richtige Wahl für Sie? Zu diesem Zeitpunkt sollten Sie also die Lage und die Art der Immobilie festlegen. Diese Faktoren sind auch wichtig für die Bank, wenn Sie über Ihre Darlehenskonditionen entscheidet. Die CHECK24 Online-Immobilienbewertung kann Ihnen helfen, Kaufpreise besser einzuschätzen und erleichtert Ihnen damit die Wahl des geeigneten Objekts.

    Hinweis: Bedenken Sie auch die Kosten, die je nach Immobilienart auf Sie zukommen können. Bei einer Bestandsimmobilie ist möglicherweise der Kaufpreis niedriger als bei einem Neubau. Fällt Ihre Wahl auf Ersteres benötigen Sie eventuell zusätzliches Budget für Renovierung oder Modernisierung.

    Angebotsvergleich & professionelle Beratung bei der Hausfinanzierung nutzen

    Haben Sie die passende Immobilie gefunden, sollten Sie die Finanzierungsangebote von verschiedenen Banken vergleichen und mögliche Hausfinanzierungen online berechnen lassen. Im Finanzierungs-Vergleich geben Sie zunächst die wichtigsten Informationen über Ihr Vorhaben an. Auf dieser Basis können Sie die kostenlose Expertenberatung bei CHECK24 nutzen. Dabei steht Ihnen ein persönlicher Baufinanzierungsexperte von Anfang bis zum Abschluss beratend zur Seite und Sie können Ihre Hausfinanzierung direkt mit ihm besprechen.

    Im Rahmen der Online-Beratung können Sie die Finanzierungsmöglichkeiten direkt am Bildschirm vergleichen. Aus den Angeboten von mehr als 550 Banken und Ihren persönlichen Wünschen erstellt Ihr Berater die für Sie geeignete Hausfinanzierung und lässt Ihnen Ihren individuellen Finanzierungsvorschlag zukommen. Darüber hinaus stehen je nach Vorhaben und Bank verschiedene Förderprogramme zur Verfügung. Mit Hilfe des Beraters finden Sie die geeigneten Fördermaßnahmen für Ihr Vorhaben. Weiterhin steht er für alle wichtigen Themen und Fragen an Ihrer Seite.

    Unterlagen einreichen

    Im nächsten Schritt schicken Sie alle vom Kreditinstitut benötigten Dokumente auf digitalem Wege über einen Upload im Kundenaccount an Ihren CHECK24 Berater. Dieser wird Ihre Unterlagen auf Vollständigkeit prüfen und meldet sich bei Ihnen, sollten Unklarheiten bestehen oder Dokumente fehlen. Sind alle Dokumente beisammen, werden diese direkt an den Finanzierungsanbieter weitergeleitet.

    Finanzierung abschließen

    Sobald der von Ihnen gewählte Anbieter Ihre Unterlagen geprüft und die Finanzierung bewilligt hat, bekommen Sie Ihr Vertragsangebot. Sie können Ihren Darlehensvertrag nun unkompliziert abschließen. Die CHECK24 Experten begleiten Sie auch beim finalen Schritt. Abhängig vom vereinbarten Zeitplan und Auszahlungstermin zahlt die Bank die Kreditsumme schließlich aus.


    Sie über uns:
    Das sagen CHECK24-Kunden

    Kundenzufriedenheit steht bei uns an oberster Stelle. Deshalb freuen wir uns, dass uns die CHECK24-Kunden 5 von 5 Sternen bei der unabhängigen Bewertungsplattform eKomi für unseren Baufinanzierungs-Vergleich verleihen. Das spricht für glückliche Kunden und motiviert uns, weiterhin täglich für Sie da zu sein.

    eKomi Siegel Kundenauszeichnung
    „Transparenter Vergleich der Anbieter, super Beraterin!“
    05/2024

    Hausfinanzierung planen und berechnen

    Um Ihnen die Planung rund um Ihre Hausfinanzierung zu erleichtern, nutzen Sie unsere kostenlosen Finanzierungsrechner. Damit erhalten Sie einen Rundumblick über Ihre finanziellen Möglichkeiten und können Ihr Kaufvorhaben bestmöglich strukturieren.

    Kaufen oder Mieten

    Lohnt sich ein Haus- oder Wohnungskauf im Vergleich zur monatlichen Miete? – Dieser Rechner sagt es Ihnen.

    Haushaltsrechner

    Wie hoch sollte meine Monatsrate maximal ausfallen? – Mit dem Haushaltsrechner stellen Sie Einnahmen und Ausgaben gegenüber.

    Baufinanzierungsrechner

    Welche Posten muss ich bedenken? – Hier finden Sie eine Übersicht über die wichtigsten Rechner für Ihre Baufinanzierung.


    Baudarlehen für Ihre Hausfinanzierung

    Um Ihr künftiges Eigenheim finanzieren zu können, bieten Banken unterschiedliche Darlehensformen an, die sich primär in der Zinszahlung unterscheiden. Nehmen Sie ein Darlehen für eine Hausfinanzierung auf, so ist dieses an den Kauf der Immobilie gebunden und wird grundpfandrechtlich über eine Grundschuld abgesichert. Unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen finanziellen Situation können folgende Darlehensformen sinnvoll sein:

    Darlehen mit Sollzinsbindung

    • Annuitätendarlehen: Hierbei handelt es sich um die gängigste Finanzierungsvariante. Der Zinssatz ist über eine vereinbarte Zinsbindungsdauer festgelegt und die monatlichen Raten bleiben gleich. Die Raten setzen sich aus einem Tilgungs- und einem Zinsanteil zusammen. Nach Ablauf der Sollzinsbindungsfrist muss für die Restschuld eine Anschlussfinanzierung abgeschlossen werden.
    • Volltilgerdarlehen: Hierbei handelt es sich um eine Form des Annuitätendarlehens, bei der im Rahmen der Sollzinsbindung der Kredit vollständig getilgt wird. Bei dieser Darlehensform ist somit keine Anschlussfinanzierung nötig.
    • Festdarlehen: Bei dieser Hausfinanzierungsform wird der komplette Kreditbetrag am Ende der Zinsbindung zurückgezahlt. Während der Laufzeit sind lediglich die Zinsen zu bezahlen. Bei dieser Darlehensart ist die monatliche Belastung gering. Jedoch steht das hohe finanzielle Aufkommen am Laufzeitende an. Banken vergeben ein Festdarlehen nur in sehr seltenen Fällen. Fast immer ist im Zusammenhang mit diesem Darlehen ein Tilgungssorrogat abzuschließen. Hier fließt der Tilgungsanteil in einen Tilgungsersatz wie einen Bausparvertrag oder eine Lebensversicherung ein.

    Variables Darlehen

    Der Zinssatz für ein variables Darlehen ist flexibel und richtet sich nach den aktuellen Marktbedingungen. Fallen die Bauzinsen, sinkt auch der Zinssatz für das Darlehen. Andersherum steigen die fälligen Darlehenszinsen, wenn die Bauzinsen steigen. Diese Art von Darlehen ist in der Regel geeignet, um eine Überbrückung bis zur eigentlichen Baufinanzierung zu schaffen, wenn mit der Summe zum Beispiel ein Grundstück gesichert werden soll. Ein variables Darlehen lässt sich in der Regel unter Berücksichtigung einer drei-monatigen Kündigungsfrist kostenlos ablösen.

    Hinweis

    Wer sein Haus über einen Bausparvertrag finanziert, spart dafür zunächst ein Bausparguthaben an. Ist der Bausparvertrag zuteilungsreif, ist es möglich, das Haus aus einer Kombination aus Bausparguthaben und Bauspardarlehen zu bezahlen. Die Zinsen werden dabei schon bei Vertragsabschluss festgelegt. Das Bausparguthaben kann auch mit einer regulären Baufinanzierung kombiniert werden. Gerade wenn die Zinsen seit Vertragsabschluss gesunken sind, lohnt es sich in der Regel, die Konditionen der Anbieter neu zu vergleichen und das Guthaben als Eigenkapital für eine Baufinanzierung bei einem anderen Anbieter zu nutzen.


    Tipps: Hausbau günstig finanzieren

    Je mehr Geld Sie selbst in die Hausfinanzierung einbringen, desto günstiger wird diese in der Regel. Im Idealfall sollten Sie 20 bis 30 Prozent an eigenem Kapital beisteuern können. In vielen Fällen ist eine Finanzierung auch mit weniger Eigenkapital möglich, jedoch sollten zumindest die Erwerbsnebenkosten aus Eigenkapital beglichen werden können. Mit der Höhe des Eigenkapitals steigt jedoch die Zusagewahrscheinlichkeit seitens der Bank. Ebenso kann sie Ihnen bessere Darlehenskonditionen anbieten.

    Staatliche Förderung nutzen

    Ihr Haus müssen Sie nicht vollständig über Ersparnisse und Bank- oder Bauspardarlehen finanzieren. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), der Staat und auch einzelne Bundesländer greifen angehenden Hausbesitzern finanziell oftmals unter die Arme. Die Zinsen für das jeweilige Förderprogramm sind teilweise niedriger als die Bauzinsen. Förderinstitute bieten außerdem Zuschüsse, von denen künftige Hausbesitzer profitieren können.

    Die Förderung kann nicht direkt über die KfW beantragt werden, sondern läuft über den Finanzierungspartner. Am besten sprechen Sie darüber mit Ihrem CHECK24 Berater oder mit der Bank, über die Sie das Darlehen aufnehmen möchten – aber unbedingt vor dem Kauf oder dem Beginn des Baus.

    Haus finanzieren: Vergleichen und sparen

    Nutzen Sie den CHECK24 Hausfinanzierungsvergleich, um sich den günstigsten Zins am Markt zu sichern. Profitieren Sie zudem von der qualifizierten und individuellen Beratung durch die CHECK24 Berater. Diese sind speziell geschult und holen die bestmöglichen Konditionen für Ihre Hausfinanzierung für Sie heraus.

    Verlauf der Zinsentwicklung

    Persönlicher Ansprechpartner

    Vom Vergleich bis zur Vertragsunterschrift können Sie sich stets auf Ihren persönlichen Baufinanzierungsexperten verlassen.

    Zertifizierte Qualität

    Profitieren Sie von fundiertem Expertenwissen: Jeder CHECK24 Baufinanzierungsexperte ist von der IHK zertifiziert und verfügt über einschlägige Erfahrung.

    Objektive Beratung

    Gemeinsam mit Ihrem Baufinanzierungsexperten finden Sie die optimale Finanzierung für Ihr Vorhaben bei einem von über 550 Anbietern – individuell und auf Ihre Situation zugeschnitten.

    Schnell & bequem von zu Hause

    Unsere Online-Beratung spart Ihnen Zeit und unnötige Wege zur Bank. So können Sie sich auf das Wesentliche konzentrieren: Ihr Projekt.

    CHECK24 Tipp

    Vorsorge für unerwartete Risiken bei der Hausfinanzierung

    Die Planung und Kalkulation ist bei der Hausfinanzierung das A und O. Es gibt aber auch Unwägbarkeiten, die vorher nicht abzusehen sind. Um sich gegen Risiken abzusichern, wie beispielsweise plötzliche Arbeitslosigkeit oder Krankheit, nutzen Sie den CHECK24 BaufiSchutz. Dieser bewahrt Sie vor finanziellen Risiken durch Einkommensausfälle.


    Wichtige Fragen zur Hausfinanzierung


    Expertenwissen zur Baufinanzierung


    Anna Molder
    Anna Molder (amo)
    Online Redakteurin Finanzen

    Als technische Redakteurin hat Anna zuletzt für die IT-Branche Inhalte zu komplexen Themen verständlich aufbereitet. Seit 2024 ist sie Teil der Finanzredaktion von CHECK24.


    Halten Sie die Zinsen im Blick

    Aktuelle Zinsentwicklung

    Historische Zinsentwicklung

    Ein Überblick über die bisherige Zinsentwicklung bekommen Sie in unserem Zins-Chart

    mehr Informationen

    Zins Schnell-Check für Ihre Baufinanzierung

    Mit unserem Zinsrechner können Sie schnell und einfach einen ersten Zins für Ihre individuelle Baufinanzierung ermitteln.

    • nur 30 Sekunden
    • anonym und unverbindlich
    • wenige Angaben genügen
    zum Zins Schnell-Check