MeineListen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 11 22
Telefonische Expertenberatung
089 - 24 24 11 22
Montag - Sonntag von 8:00 - 20:00 Uhr
Sie sind hier:
TOP
ZINSEN
sichern

Immobilienrechner

Konditionen von über 450 Anbietern vergleichen
und individuelles Angebot anfordern!

Aktuelle Zinsentwicklung

CHECK24 ist Testsieger

CHECK24 Bewertungen

CHECK24 Baufinanzierung
4.9 / 5
830 Bewertungen
alle Bewertungen »

Unsere Partner

Immobilienrechner Immobilienrechner

Für viele Verbraucher sind die eigenen vier Wände fester Bestandteil ihrer Lebensplanung. Damit der Traum vom Eigenheim aber überhaupt in Erfüllung gehen kann, sind die meisten von ihnen angesichts der hohen Anschaffungskosten zunächst auf Fremdkapital angewiesen. Hier leistet eine Baufinanzierung Abhilfe – ganz gleich ob Neubau, Bestandsimmobilie, Haus oder Wohnung.

Die passende Finanzierung zu finden, ist jedoch meist ein aufwendiger Prozess, der eine ganze Reihe von Fragen beinhaltet, besonders was die persönlichen finanziellen Verhältnisse anbelangt. Wie viel Fremdkapital benötige ich, über wieviel Eigenkapital verfüge ich, welchen Betrag kann ich monatlich für die Rückzahlung meines Darlehens aufwenden und welche Kosten entstehen mir durch die Inanspruchnahme einer Eigenheimfinanzierung? All diese Fragen gilt es im Vorfeld zu klären – kein Problem, wenn man passende Immobilienrechner zur Hand hat.

Gut geplant ist günstig finanziert – Immobilienrechner sei Dank

Aus diesem Grund stellen wir Ihnen zur Orientierung einige Immobilienrechner online zur Verfügung. Mit diesen nützlichen Werkzeugen gewinnen Sie nicht nur schnell einen Überblick über die marktüblichen Nebenkosten, die beim Erwerb eines Eigenheimes anfallen können, sondern bringen zugleich etwas Ordnung in Ihre Finanzen und erfahren, wie viel Eigenheim Sie sich mit Ihrem individuellen Budget überhaupt leisten können. Mithilfe unserer Immobilienrechner finden Sie auf jede Ihrer Fragen schnell eine Antwort und damit letztlich auch das für Ihre Zwecke passendste und überdies günstigste Darlehen für Ihr Eigenheim.

Lohnt sich für mich überhaupt ein Eigenheim?

Sie sind sich aktuell noch nicht sicher, ob ein Eigenheim für Sie überhaupt infrage kommt oder haben bereits eine Immobilie im Blick, können jedoch noch nicht so recht einschätzen, ob sich der Kostenaufwand für Sie lohnt? Was ist auf lange Sicht günstiger: zur Miete zu wohnen oder doch der Erwerb einer Immobilie? Mithilfe unseres Kaufen-Mieten-Rechners erfahren Sie, welche der beiden genannten Optionen für Sie langfristig die – zumindest aus finanzieller Sicht – empfehlenswertere ist.

Icon Kaufen oder mieten Kaufen oder mieten?

Mietobjekt oder Eigenheim: Welche von beiden Optionen bietet den größeren Vermögensvorteil? Finden Sie es heraus - mit unserem Kaufen-Mieten-Rechner.

zum Rechner »

Hierfür stellt der Immobilienrechner Ihre Mietausgaben sowie die Kosten für die Anschaffung oder den Bau Ihrer Immobilie gegenüber und ermittelt einen Vermögensvorteil, der – so viel lässt sich vorwegnehmen – häufig zugunsten des Eigenheims ausfällt.

Der Grund: Die Immobilie gehört nach getilgter Baufinanzierung gänzlich Ihnen; bei einem Mietobjekt zahlen Sie hingegen ausschließlich für die Nutzung, ohne dafür später einen materiellen Gegenwert zu erhalten.

Besonders vorteilhaft an unserem „Kaufen oder Mieten“ Immobilienrechner: Er denkt bei der Berechnung Ihres Vermögensvorteils auch an die Zukunft und berücksichtigt beispielsweise mögliche Mieterhöhungen, ebenso wie Kosten für eine eventuelle Instandhaltung Ihrer Immobilie. Machen Sie selbst den Test und finden Sie heraus, was sich für Sie eher lohnt: Mietobjekt oder Eigenheim.

Schritt für Schritt zur passenden Baufinanzierung

Sie haben sich entschieden – die eigenen vier Wände sollen es sein? Ist der Entschluss einmal gefasst, so gilt es zunächst zu klären, wie viel Geld Ihnen aktuell für den Kauf oder Bau einer Immobilie zur Verfügung steht. Dies müssen Sie nicht allein wegen einer passenden Immobilienfinanzierung in Erfahrung bringen – ihre persönlichen finanziellen Verhältnisse geben zugleich auch eine Richtung vor, wie teuer Ihr Eigenheim werden darf und damit verbunden, wie lange es dauert, bis Ihre Immobilie vollständig abbezahlt ist.

  1. Wie viel Geld habe ich monatlich zur Verfügung?

    Icon Haushaltsrechner Haushaltsrechner

    Wie viel Geld kann ich jeden Monat in ein Eigenheim investieren? Die Antwort auf diese Frage liefert Ihnen unser Haushaltsrechner.

    zum Rechner »

    Auf der Suche sowohl nach einer passenden Immobilie als auch nach einer entsprechenden Baufinanzierung ist eine Sichtung und Gegenüberstellung Ihrer monatlichen Einnahmen und Ausgaben Pflicht. Durch diesen ersten entscheidenden Schritt finden Sie heraus, wie viel Geld Sie jeden Monat für die Finanzierung Ihrer Immobilie einplanen können.

    Zu diesem Zweck stellen wir Ihnen auch für Ihre Haushaltsrechnung einen passenden Immobilienrechner online zur Verfügung. Zur Berechnung Ihres monatlich verfügbaren Betrages befüllen Sie einfach die Eingabefelder mit den jeweiligen Angaben zu Ihren Einkünften wie Gehalt oder auch Kindergeld, sowie zu Ihren regelmäßigen Ausgaben wie Miete und Nebenkosten, Versicherungen oder gegebenenfalls auch Raten für bestehende Kredite.

    Gut zu wissen: In der Regel entfallen mit dem Einzug in die eigenen vier Wände auch die Mietkosten – bei einer Bestandsimmobilie meist früher als bei einem Neubau, der erst noch errichtet wird. Umso mehr Geld steht Ihnen dadurch für die Rückzahlung Ihrer Baufinanzierung zur Verfügung. Diese Möglichkeit wird selbstverständlich bereits in unserem Immobilienrechner mit einkalkuliert.

    TIPP: So behalten Sie Ihre Finanzen im Blick

    Alle Einnahmen und Ausgaben im Kopf zu behalten ist gerade bei einer mehrköpfigen Familie oftmals schwierig. Aus diesem Grund kann es helfen, bereits bei der Nutzung unseres Haushaltsrechners die Kontoauszüge der letzten Monate bereitzuhalten. Sind Sie sich nicht sicher, wie viel Geld Sie monatlich für Essen, Kleidung oder Freizeit ausgeben, so empfehlen wir zudem die Führung eines Haushaltsbuchs, in dem alle Ausgaben notiert werden. Daneben vermitteln auch Statistiken, etwa vom Statistischen Bundesamt, einen Eindruck davon, welche Lebenshaltungskosten für einen vergleichbaren Haushalt üblich sind.

  2. Wie teuer darf mein Eigenheim werden?

    Icon Budgetrechner Budget Rechner

    Wie viel Eigenheim kann ich mir leisten? Was Ihre Immobilie kosten darf, verrät Ihnen unser Budgetrechner.

    zum Rechner »

    Haben Sie einmal herausgefunden, wie viel Geld Sie monatlich für die Eigenheimfinanzierung zur Verfügung haben, können Sie in einem nächsten Schritt mithilfe eines weiteren nützlichen Immobilienrechners den Kaufpreis für Ihr Eigenheim ermitteln. Ganz gleich, ob Sie bereits ein konkretes Objekt im Sinn haben oder nicht – mit unserem Budgetrechner erfahren Sie schon nach wenigen Angaben, wie viel Eigenheim Sie sich leisten können.

    Neben den Angaben zu Ihrem Finanzierungsvorhaben und Ihrem monatlichen Budget wird hier unter anderem auch abgefragt, wie viel Eigenkapital Sie beisteuern können.

    Unsere Empfehlung: Als Immobilienkäufer oder Bauherr sollten Sie mindestens die Nebenkosten, das bedeutet Grundbuch- und Notarkosten Grunderwerbsteuer sowie gegebenenfalls auch eine Maklercourtage aus eigenen Mitteln zahlen können.

    Apropos Nebenkosten: Diese Kosten benötigt der Immobilienrechner ebenfalls, um den maximalen Kaufbetrag für Ihr Eigenheim berechnen zu können. Sie haben sich bereits für ein Objekt entschieden und die Höhe der Nebenkosten in Erfahrung gebracht, wollen sich nun aber nochmals absichern, ob Sie dem Kauf Ihrer Wunschimmobilie aus finanzieller Sicht auch gewachsen sind? Dann können Sie die Kosten für Grunderwerbssteuer, Notar, Grundbuch und Co. manuell in unseren Immobilienrechner eingeben. Alternativ werden Ihnen bereits Beträge vorgeschlagen, die in dem von Ihnen gewählten Bundesland üblich sind.

    TIPP: Grundbuch- und Notarkosten berechnen

    Wenn Sie den Kaufpreis Ihrer Immobilie bereits kennen und sich einen Eindruck davon verschaffen wollen, welche Notar- und Grundbuchgebühren beim Erwerb eines Eigenheimes zu erwarten sind, können Sie auch unseren Grundbuch- und Notarkostenrechner zu Rate ziehen. Schon wenige Angaben genügen für die Berechnung dieser Einmalkosten.

    Bei der Kostenberechnung spielen selbstverständlich auch die Zinsen Ihrer Baufinanzierung eine wesentliche Rolle. Auch diese sind im vorliegenden Immobilienrechner bereits pauschal hinterlegt. Für eine Zinsberechnung – insbesondere anhand unterschiedlicher Sollzinsbindungen – empfehlen wir Ihnen die Nutzung unseres Zinsrechners.

    Sind alle benötigten Daten einmal hinterlegt, so ermittelt der Budgetrechner anhand Ihres Einkommens zunächst einen maximalen Darlehensbetrag. Zuzüglich Ihres Eigenkapitals und unter Abzug der Nebenkosten erhalten Sie als Resultat am Ende denjenigen Betrag, welchen Sie maximal für Ihre eigenen vier Wände ausgeben sollten.

  3. Wichtig: Eine vernünftige Rate wählen

    Damit während der Tilgung Ihrer Hausfinanzierung unterwartete Kosten für Sie nicht zu einer finanziellen Belastungsprobe werden, sollten Sie nicht alles Geld, das Ihnen monatlich zur Verfügung steht, in Ihre Immobilie investieren, sondern lieber etwas Geld für Notfälle zur Seite legen. Gleichzeitig sollten Sie die monatliche Rate jedoch nicht zu gering ansetzen – nur so vermeiden Sie unnötig hohe Zinskosten. Je nach der von Ihnen gewählten Monatsrate kann sich auch der Betrag ändern, den Sie für Ihr Haus oder Ihre Wohnung höchstens aufwenden sollten – Genaueres verrät Ihnen unser Immobilienrechner.

  4. Wann kann ich mein Eigenheim mein Eigen nennen?

    Icon Tilgungsrechner Tilgungsrechner

    Wie lange dauert es, bis meine Baufinanzierung vollständig abbezahlt ist und mir mein Eigenheim voll und ganz gehört? Das verrät Ihnen unser Tilgungsrechner.

    zum Rechner »

    Wer für seine eigenen vier Wände eine Immobilienfinanzierung in Anspruch nimmt, muss sich zunächst noch etwas gedulden, ehe er sein Eigenheim auch tatsächlich sein Eigen nennen kann. Der Grund: Durch die Absicherung über die Grundschuld hat die Bank das Verfügungsrecht über die Immobilie – und zwar so lange, bis das Darlehen vollständig abbezahlt und die Grundschuld aus dem Grundbuch gelöscht ist.

    Generell ist es wichtig, die Wahl der Laufzeit lieber noch einmal zu überdenken – und das nicht nur, damit Sie nicht unnötig lange warten müssen, bis Ihnen die Immobilie gehört, sondern auch, um zusätzliche Zinskosten zu vermeiden. Doch wie findet man überhaupt die richtige Laufzeit? Ganz einfach: Mit unserem kostenlosen Tilgungsrechner. Dieser Immobilienrechner ermöglicht Ihnen, verschiedene Tilgungsszenarien auszutesten. So können Sie anhand unterschiedlicher monatlicher Raten nachvollziehen, wie viel Zeit vergeht, bis Ihre Immobilie vollständig abbezahlt ist.

    TIPP: Verkürzen Sie die Wartezeit durch Sondertilgungen

    Wer Boni, Steuerrückzahlungen oder auch Geldgeschenke in die Rückzahlung seines Baudarlehens fließen lässt, ist schneller schuldenfrei und damit zugleich schneller Eigentümer seiner Immobilie. Welche Auswirkung eine Zusatzzahlung konkret auf die Gesamtlaufzeit Ihrer Baufinanzierung haben kann, finden Sie ebenfalls mit unserem Immobilienrechner heraus.

    Alternativ zur Bestimmung der Laufzeit haben Sie die Möglichkeit, einen festen Zeitpunkt zu definieren, bis zu dem Sie Ihr Eigenheim abbezahlt haben möchten; der Immobilienrechner verrät Ihnen, wie viel Geld Sie in diesem Fall monatlich für die Rückzahlung Ihrer Immobilienfinanzierung aufwenden müssten.

Die Kosten im Blick: Die zinsgünstigste Finanzierung Ihres Eigenheims

Icon Zinsrechner Zinsen-Schnellrechner

Welche Kosten kommen mit einer Baufinanzierung auf mich zu? Der Zinsen-Schnellrechner verrät Ihnen, zu welchen Konditionen Sie Ihr Darlehen bei Abschluss über CHECK24 erhalten können.

zum Rechner »

Sie wissen inzwischen, wie viel Sie für Ihre Immobilie ausgeben wollen und welchen Darlehensbetrag Sie für den Kauf oder den Bau Ihres Eigenheims benötigen – nun wollen Sie sich für Ihre Baufinanzierung möglichst günstige Zinsen sichern? Auch das ist dank der Immobilienrechner von CHECK24 denkbar einfach.

Nachdem Sie Ihr Vorhaben definiert und weitere Angaben zu Ihrer Immobilie, Ihrem benötigten Darlehen sowie zu Ihrer Person gemacht haben, zeigt Ihnen unser Zinsrechner bereits erste vorläufige Konditionen an.

Wichtig: Die Zinsen Ihrer Baufinanzierung sind gewiss nicht nur vom geldgebenden Institut abhängig. Eine ebenso große Rolle spielt die Sollzinsbindung Ihres Darlehens, das bedeutet der Zeitraum, über den Sie für Ihre Eigenheimfinanzierung einen festgesetzten Zinssatz zahlen. Eine längere Sollzinsbindung ist in der Regel zwar mit einem Zinsaufschlag verbunden, dafür aber sind Sie zugleich während der Dauer der Zinsfestschreibung gegen eine Erhöhung der Konditionen geschützt. Aus diesem Grund erhalten Sie bei Nutzung unseres Immobilienrechners bereits einen Einblick in die Kosten Ihres Darlehens in Abhängigkeit von der jeweiligen Sollzinsbindung.

Faustregel: Je niedriger der Zins, desto länger die Sollzinsbindung

Um möglichst lange von niedrigen Bauzinsen profitieren zu können, sollten Sie eine längere Sollzinsbindung in Betracht ziehen. Auf diese Weise reduzieren Sie den Betrag, der nach Ablauf der Zinsfestschreibung zu einem womöglich höheren Zins neu finanziert werden muss. Im Umkehrschluss sollten Sie eine kürzere Sollzinsbindung wählen, wenn absehbar ist, dass die Bauzinsen im Verlauf der nächsten Jahre wieder sinken werden.

Ihnen sagt eines der Konditionsbeispiele zu? Dann fordern Sie am besten direkt aus dem Immobilienrechner ein unverbindliches individuelles Angebot an. Nach Eingabe einiger Daten zu Ihrem Finanzierungswunsch, sowie zu Ihrer Person und Ihrem Objekt, wird sich ein persönlicher Berater von CHECK24 mit Ihnen in Verbindung setzen und mit Ihnen gemeinsam die zinsgünstigste Finanzierung für Ihr Eigenheim finden – dieser Service ist für Sie selbstverständlich kostenlos.