Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Budgetrechner: Wie viel Haus kann ich mir leisten?

Das Wichtigste zum Budgetrechner

  • Ob Sie sich ein bestimmtes Haus oder eine Wohnung leisten können, hängt von verschiedenen Faktoren ab – vor allem von Ihrer finanziellen Situation, der gewünschten Immobilie und Ihren Ansprüchen an die Finanzierung.
  • Mit unserem Budgetrechner finden Sie heraus, wie viel Ihr Haus oder Ihre Wohnung kosten darf und wie viel Geld Sie sich dafür leihen können.
  • Das Ergebnis aus dem Budgetrechner dient Ihnen als erste Orientierung. Die tatsächlichen Konditionen einer Baufinanzierung können Sie im nächsten Schritt unverbindlich und kostenfrei über CHECK24 einholen.

Budgetrechner

Ermitteln Sie, wie viel Haus Sie sich leisten können.

Geben Sie hier Ihre Wunschdaten ein.

  • maximalen Kaufpreis berechnen
  • anonym und unverbindlich
  • wenige Angaben genügen

CHECK24 Bewertungen

CHECK24 Baufinanzierung
5 / 5
8397 Bewertungen
alle Bewertungen

Die häufigsten Fragen zum Budgetrechner

Sie können mit dem Budgetrechner den Hauskauf oder den Erwerb einer Eigentumswohnung durchspielen, aber auch ganz allgemein die Frage beantworten: „Wie viel Immobilie kann ich mir leisten?“. Der Budgetrechner von CHECK24 liefert Ihnen eine zuverlässige Einschätzung zu allen wichtigen Fragen, vom maximalen Kaufpreis über den Kreditbetrag einer Baufinanzierung bis hin zur Laufzeit der Finanzierung. Auf ein paar Dinge sollten Sie bei der Nutzung des Budgetrechners aber achten – die wichtigsten Fragen zum Budgetrechner:

Wann der Budgetrechner verwenden?

Wann verwende ich einen Budgetrechner?

Wenn Sie darüber nachdenken, eine Immobilie zu kaufen oder zu bauen, können Sie einen Budgetrechner nutzen, um sich einen Überblick über Ihre finanziellen Möglichkeiten zu verschaffen. So können Sie einschätzen, welcher maximale Kreditbetrag und welcher Kaufpreis bei den aktuellen Bauzinsen für Sie finanzierbar wären. Sie können auf diese Weise schneller und besser entscheiden, welche Immobilie für Sie infrage kommt und welchen Preis Sie dafür akzeptieren können.

Haben Sie bereits Ihre Wunschimmobilie gefunden? Dann nutzen Sie den CHECK24 Baufinanzierungsvergleich, um sich konkrete Finanzierungsvorschläge einzuholen und die Immobilienfinanzierung im Detail zu planen.

Wie funktioniert der Budgetrechner?

Mit dem Budgetrechner können Sie:

  • Ihre mögliche Kredithöhe
  • und den maximalen Kaufpreis der Wunschimmobilie berechnen.

Um besser einschätzen zu können, was eine Baufinanzierung für Ihre Finanzen bedeutet, erfahren Sie außerdem:

  • Ihre voraussichtliche Restschuld zum Ende der gewählten Zinsbindung
  • und die voraussichtliche Laufzeit bis die Immobilie abbezahlt ist.

Wie bei einem Tilgungsplan, können Sie darüber hinaus die Aufteilung der monatlichen Rate und die Höhe der Restschuld zu jedem Zeitpunkt der Kreditlaufzeit in Erfahrung bringen.

Grundlage der Berechnung sind unter anderem:

  • die aktuellen Bauzinsen,
  • Ihre Angaben zu Ihren finanziellen Möglichkeiten
  • und die gewünschten Eigenschaften der Baufinanzierung.
Wie funktioniert der Budgetrechner?
CHECK24 Tipp

Wenn Sie noch unsicher sind, welche monatliche Rate für Sie am besten geeignet ist, nutzen Sie den entsprechenden Schieberegler im Budgetrechner. Damit sehen Sie auf einen Blick, wie sich eine Änderung der Rate auf Ihre mögliche Kredithöhe und damit auch auf den möglichen Kaufpreis auswirken würde.

Was kann ich mit dem Ergebnis des Budgetrechners anfangen?

Mit dem Budgetrechner finden Sie schnell und einfach heraus, in welcher Größenordnung sich der Kaufpreis einer finanzierbaren Immobilie bewegen kann. So lässt sich einschätzen, welches Haus oder welche Wohnung Sie sich leisten können. Sind Sie bei der Suche nach der passenden Immobilie schon fündig geworden? Dann nutzen Sie den Baufinanzierungsvergleich von CHECK24, um herauszufinden, ob die Traumimmobilie für Sie tatsächlich finanzierbar ist und wie Ihre Baufinanzierung im Detail aussehen kann.


6 wichtige Angaben im Budgetrechner:
Hiervon hängt ab, wie viel Immobilie Sie sich leisten können

Um möglichst genau zu berechnen, wie viel Haus oder Wohnung Sie sich leisten können, sollten Sie bereits im Vorhinein einige Informationen in Erfahrung bringen. Von der Lage der gewünschten Immobilie hängt zum Beispiel die Höhe der Kaufnebenkosten ab, welche für die Finanzierung einen großen Unterschied machen kann. Die Dauer der gewünschten Sollzinsbindung wiederum wirkt sich auf den Zinssatz Ihrer Finanzierung aus. Um im Budgetrechner ein realistisches Ergebnis zu erhalten, sollten Sie daher die folgenden sechs Fragen beantworten können.

Ihr Einkommen & Ihre finanzielle Situation

  1. Wie viel Eigenkapital ist bei einer Baufinanzierung nötig?

    Ihr Eigenkapital ist der Anteil, den Sie beim Erwerb Ihrer Immobilie aus eigener Tasche bezahlen. Dazu zählen neben Ihrem eingebrachten Vermögen auch bereits „bezahlte Kosten“. Hierbei kann es sich zum Beispiel um das bereits beglichene Honorar eines Architekten oder um das Grundstück der Immobilie handeln, sollten Sie dieses bereits besitzen. Wenn Sie weitere Kredite, etwa Förderdarlehen der KfW oder Arbeitgeberdarlehen, zur Finanzierung einsetzen, rechnen manche Banken diese ebenfalls zum Eigenkapital.

    Die besten Zinsen erhalten Sie meist dann, wenn Sie sowohl die Nebenkosten als auch 40 Prozent des Kaufpreises über Ihr Eigenkapital finanzieren. Aber auch eine Baufinanzierung ohne Eigenkapital ist grundsätzlich möglich.

  2. Wie berechne ich mein monatliches Budget?

    Gemeinhin wird empfohlen, höchstens 30 oder 35 Prozent Ihres Nettoeinkommens monatlich für eine Baufinanzierung auszugeben. Mit diesem Wert können Sie grob überschlagen, wie hoch die monatliche Rate Ihrer Finanzierung sein darf.

    Bei der Faustregel sind Ihre persönliche Lebenssituation und die Höhe Ihrer regelmäßigen Ausgaben allerdings noch nicht berücksichtigt. Um wirklich genau zu berechnen, wie hoch Ihr monatliches Budget für die Kreditrate ist, können Sie einen Haushaltsrechner verwenden. So ermitteln Sie den auf Ihre persönliche Situation abgestimmten Betrag, der Ihnen für eine Baufinanzierung zur Verfügung steht. Geben Sie diesen Betrag im Budgetrechner an, erhalten Sie ein besonders genaues Ergebnis.

Die Immobilie: Nutzung & Standort

  1. Welchen Unterschied macht die Nutzung der Immobilie?

    Die Art der Nutzung geben Sie im Budgetrechner an, da Sie bei selbstgenutzten Immobilien Ihr Budget anders berechnen müssen als bei einer Immobilie zur Vermietung. Wichtigster Unterschied: Bei der Vermietung stehen Ihnen zusätzliche Einnahmen zur Verfügung. Außerdem können Sie einen Teil der laufenden Kosten auf den Mieter umlegen, etwa Ausgaben für Heizung, Straßenreinigung oder Müllbeseitigung. Ziehen Sie hingegen selbst ein, können Sie sich Ihre aktuelle Kaltmiete sparen.

  2. Welche Rolle spielt das Bundesland?

    Die Grunderwerbsteuer, die Sie als Käufer zahlen müssen, hängt vom Bundesland ab, in dem sich die Immobilie befindet. Je nach Bundesland liegt der Steuersatz zwischen 3,5 und 6,5 Prozent des Kaufpreises. Auch bei der Höhe einer möglichen Maklergebühr gibt es Unterschiede zwischen den Bundesländern. Das Bundesland spielt im Budgetrechner also für die Nebenkosten der Baufinanzierung eine wichtige Rolle – und damit auch für die Frage, wie viel Haus Sie sich leisten können.

Ihre Ansprüche an die Finanzierung

  1. Welche Sollzinsbindung soll ich wählen?

    Die Sollzinsbindung bestimmt, wie lange der Zins Ihrer Baufinanzierung festgeschrieben ist. Ist der Zinssatz bis zur vollständigen Rückzahlung gebunden, handelt es sich um ein sogenanntes Volltilgerdarlehen. Durch eine lange Sollzinsbindung sichern Sie sich gegen steigende Zinsen ab und verbessern gleichzeitig die Planbarkeit der Finanzierung. Allerdings verlangt die Bank für diese Sicherheit – je nach Zeitraum – oft einen Aufschlag von mehreren Zehntel Prozentpunkten auf den Sollzins. Welche Sollzinsen für eine bestimmte Zinsbindung im Durchschnitt anfallen, sehen Sie direkt im Budgetrechner.

    CHECK24 Tipp

    Je niedriger die Restschuld zum Ende der gewählten Zinsbindung, desto weniger Sorgen müssen Sie sich vor steigenden Zinsen bei der Anschlussfinanzierung machen. Achten Sie daher im Budgetrechner auf die Höhe dieser Restschuld, um die für Sie passende Sollzinsbindung zu finden.

  2. Wie bestimme ich die richtige Anfangstilgung?

    Durch die Wahl der Anfangstilgung legen Sie fest, welchen Prozentsatz Sie von Ihrer Finanzierung im ersten Jahr zurückzahlen. Da sich die monatliche Rate aus Zins und Tilgung zusammensetzt, steigt bei einer höheren Tilgung auch die Rate insgesamt. Dafür ist der Baukredit schneller zurückgezahlt, wodurch insgesamt weniger Zinskosten anfallen. Die richtige Anfangstilgung ist also stets diejenige, die am besten zu Ihrem Budget passt. Im Budgetrechner können Sie mit verschiedenen Anfangstilgungen kalkulieren. Bei einem Volltilgerdarlehen hängt die Anfangstilgung von der gewählten Sollzinsbindung ab.

    CHECK24 Tipp

    Gerade in Zeiten niedriger Zinsen empfiehlt es sich, eine möglichst hohe Tilgung zu wählen, um Ihr Darlehen schneller zu tilgen. Legen Sie die Tilgung dabei aber so fest, dass Sie sich die monatliche Rate auch im Falle unvorhergesehener Ausgaben immer bequem leisten können.


Sie möchten einen anderen Aspekt Ihrer Immobilienfinanzierung berechnen?
Diese Rechner helfen Ihnen dabei


4 Tipps für die Finanzplanung:
Das sollten Sie beachten, wenn Sie mit dem Budgetrechner Ihre maximale Kredithöhe berechnen

Damit Ihre Baufinanzierung auf einem soliden Fundament steht, sollten Sie sich mit den verfügbaren Fördermitteln vertraut machen, Ihr Budget realistisch planen und alle wichtigen Kosten im Blick haben. Die folgenden Tipps helfen Ihnen bei der Vorbereitung.

1. Zusätzliche Kosten einplanen

Bei der Frage, wie viel Immobilie Sie sich leisten können, spielen nicht nur der Kaufpreis und die Nebenkosten eine wichtige Rolle, es können auch noch weitere Ausgaben anfallen: Wenn Sie sich für eine Bestandsimmobilie interessieren, sollten Sie bereits vor dem Kauf die möglichen Modernisierungskosten abschätzen können und diese im Budgetrechner angeben. Gerade bei älteren Immobilien kann dieser Posten eine entscheidende Rolle spielen. Sind Sie dagegen selbst Bauherr, sollten Sie mit unerwarteten Zusatzkosten rechnen. Diese können sich zum Beispiel durch Verzögerungen oder einen zusätzlichen Materialbedarf am Bau ergeben.

2. Fördermöglichkeiten prüfen

Zinsgünstige Darlehen oder Zuschüsse der KfW können ein wichtiger Baustein Ihrer Immobilienfinanzierung sein und die Gesamtkosten spürbar verringern. Die Förderbank kann Sie zum Beispiel bei der Finanzierung von selbstgenutztem Wohnraum oder beim energieeffizienten Bauen unterstützen. Ob die entsprechenden Förderprogramme für Sie persönlich infrage kommen, gilt es stets im Einzelfall zu prüfen. Das gilt auch für weitere Förderprogramme die Ihnen in bestimmten Bundesländern oder Kommunen angeboten werden. Über diese können Sie sich bei den Landesbanken und den kommunalen Behörden erkundigen.

3. Budget realistisch berechnen

Als angehender Eigenheimbesitzer kommen Kosten auf Sie zu, die Sie bislang gar nicht oder nur indirekt über die Miete bezahlen. Dazu kann zum Beispiel eine Gebäudeversicherung zählen, die Grundsteuer oder das Hausgeld für die Eigentümergemeinschaft. Um realistische Angaben im Budgetrechner machen zu können, sollten Sie Ihr Budget für den Immobilienkauf daher sorgfältig berechnen und keinen wichtigen Posten vergessen. Beachten Sie auch, dass sich Ihre finanziellen Möglichkeiten während der Laufzeit eines Darlehens ändern können. Es ist daher sinnvoll, sich einen gewissen finanziellen Spielraum zu bewahren, um Zahlungsausfälle zu vermeiden.

4. Beratung in Anspruch nehmen

Egal ob Sie sich fragen, welches Haus Sie sich leisten können oder bereits eine Immobile im Blick haben: Bei Fragen zur Finanzierung sollten Sie auf keinen Fall auf die umfassende persönliche Beratung eines Experten verzichten. Nur so können Sie sicher sein, keinen wichtigen Aspekt zu übersehen und eine individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Lösung zu finden. Nutzen Sie dazu die Online-Beratung von CHECK24, können Sie Ort und Zeitpunkt der Beratung selbst bestimmen: Die Baufinanzierungsexperten von CHECK24 erreichen Sie sowohl von zu Hause als auch von unterwegs, selbst nach Feierabend und am Wochenende.

Unsere Baufinanzierungsexperten stehen deutschlandweit an Ihrer Seite

Verlauf der Zinsentwicklung

Persönlicher Ansprechpartner

Vom Vergleich bis zur Vertragsunterschrift können Sie sich stets auf Ihren persönlichen Baufinanzierungsexperten verlassen.

Objektive Beratung

Gemeinsam mit Ihrem Baufinanzierungsexperten finden Sie die optimale Finanzierung für Ihr Vorhaben bei einem von über 450 Anbietern – individuell und auf Ihre Situation zugeschnitten.

Zertifizierte Qualität

Profitieren Sie vom fundierten Expertenwissen Ihres Beraters: Jeder CHECK24 Baufinanzierungsexperte ist von der IHK zertifiziert und verfügt über einschlägige Erfahrung.

Schnell & bequem von zu Hause

Unsere Online Beratung spart Ihnen Zeit und unnötige Wege zur Bank. So können Sie sich auf das Wesentliche konzentrieren – Ihr Projekt.

CHECK24 Tipp

Sie haben Fragen zu Ihrem Antrag oder Ihrem Finanzierungsvorhaben?

Wir sind an sieben Tagen die Woche per baufinanzierung@check24.de oder telefonisch unter 089 - 2424 1122 für Sie erreichbar!


Beispielrechnung:
Ab welchem Gehalt kann ich ein Haus oder eine Wohnung kaufen?

Wie viel Haus oder Wohnung Sie sich leisten können, hängt immer vom Einzelfall ab. Mit ein paar Faustregeln können Sie aber – auch ohne einen Budgetrechner zu nutzen – abschätzen, ab welchem Gehalt Sie ein Haus oder eine Wohnung kaufen können. In der folgenden Tabelle gehen wir davon aus, dass Sie 20 Prozent des Kaufpreises aus eigener Tasche bezahlen (Eigenkapital) und nicht mehr als ein Drittel des gesamten monatlichen Nettoeinkommens Ihres Haushalts für die Kreditrate ausgeben möchten. Außerdem rechnen wir mit einer soliden Anfangstilgung von drei Prozent und einem Sollzinssatz von 1,50 Prozent.

Kaufpreis Eigenkapital* Monatsrate Nettohaushaltseinkommen*
200.000 € 40.000 € + Nebenkosten 600 € ab 1.800 €
250.000 € 50.000 € + Nebenkosten 750 € ab 2.250 €
300.000 € 60.000 € + Nebenkosten 900 € ab 2.700 €
500.000 € 100.000 € + Nebenkosten 1.500 € ab 4.500 €

*Annahmen: 20 % Eigenkapitalanteil; 3,0 % Anfangstilgung; 1,50 % Sollzins p.a.; Monatsrate entspricht einem Drittel des Nettoeinkommens.


Die nächsten Schritte:
Passende Immobilie finden, günstige Zinsen sichern

Der Budgetrechner hilft Ihnen einzuschätzen, wie viel Haus Sie sich leisten können oder ab welchem Gehalt Sie sich ein Haus kaufen können. Dieses Grundwissen wird Ihnen die Suche nach einer passenden und finanzierbaren Immobilie erleichtern. Vom Budgetrechner zum Abschluss der Baufinanzierung haben Sie allerdings noch ein paar Schritte vor sich. Diese Tipps können Ihnen dabei helfen:

So finden Sie die passende Immobilie für Ihr Budget

  1. Geeignete Wohngegend finden

    Die richtige Lage ist bei Immobilien immer entscheidend – egal ob Sie selbst darin wohnen oder die Immobilie vermieten möchten. Die Erreichbarkeit von Arbeits- und Einkaufsmöglichkeiten, Freizeit-, Gesundheits- und Bildungsangeboten sollte Ihren Bedürfnissen beziehungsweise denen der möglichen Mieter entsprechen. Lassen Sie dabei auch absehbare künftige Entwicklungen in Ihre Einschätzung der Wohngegend einfließen. Schließlich können auch Bauvorhaben, die heute erst noch in Planung sind, die Wohngegend in Zukunft erheblich verändern.

  2. Ausgiebig recherchieren

    Beobachten Sie zunächst den Immobilienmarkt, um ein Gefühl für die Angebote und Preise zu entwickeln. Nutzen Sie dabei am besten mehrere Quellen zur Recherche – von den Zeitungsanzeigen bis zu den Online-Portalen. Auch bei der Besichtigung sollten Sie mit Ruhe und Sorgfalt vorgehen: Prüfen Sie die Immobilie systematisch auf Schwachstellen, etwa bei verbauten Materialien oder der Ausstattung. Oft empfiehlt es sich, einen fachkundigen Begleiter mitzunehmen, die Immobilie bei Tageslicht zu besichtigen und im Zweifel noch einen zweiten Termin zu vereinbaren.

  3. Immobilie bewerten

    Bevor Sie sich für die Wunschimmobilie entscheiden, sollte Sie den geforderten Kaufpreis noch einmal überprüfen und mögliche Verhandlungsspielräume abschätzen.

    CHECK24 Tipp

    Nutzen Sie die kostenlose Immobilienbewertung von CHECK24: Diese hilft Ihnen bei allen wichtigen Schritten der Immobiliensuche – von der Einschätzung einer bestimmten Wohngegend über die Analyse des Immobilienmarkts vor Ort bis zur Wertermittlung einer einzelnen Immobilie.

So finden Sie die passende Immobilienfinanzierung mit günstigen Zinsen

1. Finanzierungsvorschläge einholen

Um die ideale, auf Sie und Ihr Vorhaben zugeschnittene Finanzierung zu finden, geben Sie im Baufinanzierungsvergleich von CHECK24 die wichtigsten Informationen zu Ihrer Immobilie und Ihrer finanziellen Situation an. Damit schaffen Sie die Voraussetzung für eine professionelle und auf Ihre persönlichen Pläne abgestimmte Beratung.

2. Finanzierungen vergleichen

Mit dem Vergleichsergebnis erhalten Sie einen sofortigen Überblick über die Konditionen der für Sie möglichen Finanzierungen von über 450 Banken, Versicherungen und Bausparkassen. Anschließend können Sie sich in der Online-Beratung von einem Finanzierungsexperten die passendsten Möglichkeiten präsentieren lassen – bequem von zu Hause aus am PC, Laptop oder Tablet. Mit Ihrem persönlichen Berater von CHECK24 klären Sie alle wichtigen Details und finden den für Sie idealen Finanzierungsvorschlag.

3. Baufinanzierung abschließen

Um die gewählte Immobilienfinanzierung über CHECK24 abzuschließen, können Sie alle nötigen Dokumente einfach online in Ihrem Kundenbereich hochladen oder mit der CHECK24 App abfotografieren. Anschließend steht Ihrem Traum vom Eigenheim nichts mehr im Weg.