Sparen Sie Zeit und übernehmen Sie Daten aus Ihrem Kundenkonto.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 11 22 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
089 - 24 24 11 22
Montag - Sonntag von 8:00 - 20:00 Uhr
Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
baufi@check24.de
Sie sind hier:

Baufinanzierung Ratgeber

A A A

Unterschied zwischen Nominal- und Effektivzins

Wenn Banken Angaben zu Kreditzinsen machen, unterscheiden sie zwischen dem Nominalzins und dem Effektivzins (auch effektiver Jahreszins genannt). Für Verbraucher ist es wichtig, den Unterschied zu kennen, um die Konditionen besser miteinander vergleichen zu können. Der Nominalzins, der seit dem Inkrafttreten der Verbraucherkreditrichtlinie im Jahr 2010 Sollzins genannt wird, ist für die Berechnung der Zinsrate maßgebend, die an den Kreditgeber zu zahlen ist. Er beeinflusst zusammen mit der Tilgung somit die Höhe der Darlehensrate.

Wie sich Sollzins und Effektivzins voneinander unterscheiden wird anhand des Brutto-Netto-Beispiels deutlich: Während beim Nettopreis Kostenfaktoren wie die Mehrwertsteuer nicht berücksichtigt sind, beinhaltet der Brutto-Endpreis sämtliche Kosten wie Steuern, Gebühren und sonstige Nebenkosten. Der Sollzins, der die reinen, an die Bank zu zahlenden Zinskosten abbildet, ist somit vergleichbar mit dem „Nettopreis“. Er ist jedoch kein Indikator für die tatsächliche Kostenbelastung, die aus einer Baufinanzierung entsteht. Diese wird durch den „Bruttopreis“, also den Effektivzins angezeigt.

Der Effektivzins hat gemäß der Preisangabenverordnung (PAngV) den Zweck, die tatsächlichen Kosten eines Darlehens abzubilden. Im Gegensatz zum Sollzins kommen hier noch preisbestimmende Faktoren wie Verrechnungstermine der Zins- und Tilgungsleistungen (beispielsweise monatlich, vierteljährlich oder jährlich), der Auszahlungskurs, sowie Tilgungssatz, Tilgungshöhe und Tilgungsbeginn hinzu. Diese Faktoren werden teilweise auf die gesamte Dauer der Sollzinsbindung verteilt. Nominalzins und anfänglicher effektiver Jahreszins wären nur dann gleich, wenn der Darlehensnehmer die kompletten Zinsen für das laufende Jahr in einer Summe an Anfang des Jahres vorab begleichen würde. Durch die monatlich nachschüssige Zahlung und die Zahlung in Raten ergibt sich z.B. ein Faktor, der den effektiven Jahreszins gegenüber dem Nominalzins erhöht.

Dennoch können sich zukünftige Bauherren über den kostenlosen CHECK24-Zinsrechner einfach und transparent einen ersten Eindruck über die Zinsen ihrer persönlichen Baufinanzierung verschaffen. Zudem bietet der Zinsrechner die Möglichkeit, bei CHECK24 eine unverbindliche Finanzierungsanfrage zu stellen.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.

CHECK24 Service

CHECK24 Baufinanzierung

Haben Sie noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

089 - 24 24 11 22
8 - 20 Uhr | Mo - So

oder eine Mail an: baufi@check24.de