Sie sind hier:

Leichter Anstieg bei den Bauzinsen Immobilienfinanzierung ab 0,48 Prozent effektivem Jahreszins

|

A A A
Die Zinsen für Baufinanzierungen sind zuletzt etwas gestiegen, bewegen sich aber nach wie vor auf einem historisch niedrigen Niveau. Bei einem Eigenkapitalanteil von 40 Prozent und einer Sollzinsbindung von zehn Jahren war eine Immobilienfinanzierung zum Monatswechsel schon für weniger als ein halbes Prozent Zinsen über CHECK24 erhältlich.
Bauzinsen November

Auch wenn die Bauzinsen zuletzt etwas gestiegen sind, liegen sie noch immer deutlich unter dem Niveau zum Jahresbeginn. Bild: CHECK24

Nach dem Zinsrutsch in der ersten Jahreshälfte haben die Bauzinsen zuletzt wieder angezogen, wie sich am Beispiel zehn- und 15-jähriger Sollzinsbindungen zeigt (siehe Grafik). Dennoch ist die Finanzierung der eigenen vier Wände auch jetzt noch zu attraktiven Konditionen möglich – und kostet etwa im Vergleich zum Jahresbeginn derzeit nur knapp die Hälfte.

Das zeigt auch die aktuelle Auswertung der Stiftung Warentest. Für ihr Magazin Finanztest erfragt sie monatlich die Zinssätze für Baufinanzierungen bei 75 regionalen wie überregionalen Anbietern und Vermittlern, darunter auch bei CHECK24.

Das Vergleichsszenario ist dabei immer dasselbe: Ausgegangen wird von einem Kaufpreis von 300.000 Euro und einer Tilgung von drei Prozent im ersten Jahr.

60-Prozent-Finanzierung für weniger als ein halbes Prozent erhältlich

Eine Finanzierung mit 40 Prozent Eigen- und 60 Prozent Fremdkapital erhielten CHECK24 Kunden laut Finanztest-Auswertung Ende November schon ab 0,48 Prozent effektivem Jahreszins – vorausgesetzt, sie entschieden sich für eine Sollzinsbindung von zehn Jahren. Gegenüber der Vormonatsauswertung ist der Zinssatz hier nur minimal, nämlich um einen Hundertstel Prozentpunkt gestiegen. Bei längeren Sollzinsbindungen war der Zinsanstieg deutlicher spürbar: Wer sich die Zinsen für 15 oder 20 Jahre fixieren ließ, erhielt seine Baufinanzierung über die CHECK24 Partner zuletzt ab 0,81 beziehungsweise 1,06 Prozent effektiv pro Jahr – das entspricht einem Anstieg von 0,10 beziehungsweise 0,06 Prozentpunkten gegenüber dem Vormonat.

Zinsen für 80-Prozent-Finanzierung weitgehend konstant

Bei einem Immobilienkredit über 80 Prozent des Kaufpreises – im konkreten Beispiel also über 240.000 Euro – haben sich die über CHECK24 erhältlichen Bauzinsen zuletzt kaum verändert. Mit 0,63 Prozent stieg der von der Stiftung Warentest ermittelte Effektivzins bei einer Sollzinsbindung von zehn Jahren um 0,02 Prozentpunkte. Bei 15- und 20-jähriger Zinsfestschreibung blieben die Konditionen mit 0,91 beziehungsweise 1,15 Prozent effektiv pro Jahr auf dem Niveau vom Vormonat.

90-Prozent-Finanzierung über alle Sollzinsbindungen teurer

Bei Finanzierungen mit lediglich zehn Prozent Eigenkapital gingen die Zinsen dagegen über alle Sollzinsbindungen hinweg nach oben. Bei einer Zinsfestschreibung über zehn Jahre stieg der günstigste über CHECK24 erhältliche Effektivzins um 0,05 Prozentpunkte auf 0,73 Prozent. Für eine 90-Prozent-Finanzierung mit 15 Jahren Sollzinsbindung wurden zuletzt ab 1,05 Prozent Zinsen fällig – ein Plus von 0,04 Prozentpunkten. Bei 20-jähriger Zinsbindung stieg der Zins um 0,10 Prozentpunkte auf zuletzt 1,46 Prozent effektiv pro Jahr.

Im Überblick: Ende November über CHECK24 verfügbare Bauzinsen

  10 Jahre Sollzinsbindung 15 Jahre Sollzinsbindung 20 Jahre Sollzinsbindung
60-%-Finanzierung 0,48 % eff. p.a. 0,81 % eff. p.a. 1,06 % eff. p.a.
80-%-Finanzierung 0,63 % eff. p.a. 0,91 % eff. p.a. 1,15 % eff. p.a.
90-%-Finanzierung 0,73 % eff. p.a. 1,05 % eff. p.a. 1,46 % eff. p.a.
Quelle: test.de, Stand: 27.11.2019, abgerufen am 04.12.2019; Annahme: Kaufpreis = 300.000  Euro, Anfangstilgung = 3,00 Prozent

Sie wollen wissen, zu welchen Konditionen eine Baufinanzierung jetzt gerade möglich ist? Einen tagesaktuellen Überblick über die jeweils günstigsten Zinsen für Ihr individuelles Finanzierungsvorhaben verschaffen Sie sich mit dem Zinsrechner von CHECK24.


Weitere Nachrichten über Baufinanzierung

Weitere Nachrichten über Baufinanzierung