Sparen Sie Zeit und übernehmen Sie Daten aus Ihrem Kundenkonto.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 11 22 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
089 - 24 24 11 22
Montag - Sonntag von 8:00 - 20:00 Uhr
Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
baufi@check24.de
Sie sind hier:

Abwärtstrend hält an Baufinanzierung zu unter 1,00 Prozent Zinsen möglich

|

A A A
Im Februar sanken die Zinsen für Baufinanzierungen erneut. Mit einem Eigenkapitalanteil von 40 Prozent waren Immobilienkredite bereits für weniger als 1,00 Prozent Zinsen zu haben. Auch bei einem Eigenkapitalanteil von zehn Prozent und langer Zinsbindung änderte sich die Zahl vor dem Komma.
Baufinanzierung Nebenkosten

Angehende Eigenheimbesitzer und Häuslebauer haben Grund zur Freude: Die Bauzinsen sind erneut gesunken.

Nach den deutlichen Zinssenkungen im Januar sind die Zinsen für Baufinanzierungen im Februar erneut ein wenig gesunken. Über fast alle Laufzeiten und Beleihungsgrenzen hinweg konnten angehende Eigenheimbesitzer und Häuslebauer ihre eigenen vier Wände im Februar günstiger finanzieren als im Vormonat. Das geht aus einer aktuellen Untersuchung von Finanztest hervor. Jeden Monat ermitteln die Tester die aktuell günstigsten verfügbaren Zinssätze von Immobilienkrediten von über 75 überregionalen Anbietern – darunter auch die Zinssätze, die Kunden über den CHECK24 Baufinanzierungsvergleich erhalten können. Als Ausgangsbasis für die Untersuchung verwenden die Prüfer immer das gleiche Szenario: Sie vergleichen die Zinssätze für eine 60-, 80- und 90-prozentige Finanzierung für eine Beispielimmobilie zum Kaufpreis von 250.000 Euro. Für die unterschiedlichen Eigenkapitalanteile vergleichen die Prüfer dann die Zinsen für Sollzinsbindungen von 10, 15 und 20 Jahren.

60-Prozent-Finanzierung: Bereits unter 1,00 % finanzieren

Im Februar konnten CHECK24 Kunden eine Immobilie zum Kaufpreis von 250.000 Euro mit einem Eigenkapitalanteil von 100.000 Euro, bei einer Zinsbindung von zehn Jahren schon zu 0,98 Prozent finanzieren. Im Vormonat lag der Zinssatz für die gleiche Finanzierung noch bei 1,06 Prozent. Auch bei einer Zinsbindungsfrist von 15 Jahren sind die Zinsen erneut gesunken. War eine solche Finanzierung im Vormonat noch zu einem Zinssatz von 1,39 Prozent zu haben, konnten Darlehensnehmer diese im Februar zu 1,35 Prozent abschließen. Bei einer Sollzinsbindung von 20 Jahren sank der Zins ebenfalls um 0,04 Prozentpunkte: von 1,64 Prozent im Januar auf 1,60 Prozent im Februar.

80-Prozent-Finanzierung: Nur lange Sollzinsbindung günstiger

Im Gegensatz zu einer Finanzierung mit einem Eigenkapitalanteil von 60 Prozent, stiegen die Zinsen bei einer Finanzierung mit einem Eigenkapitalanteil von 50.000 Euro bei einer Sollzinsbindung von zehn und 15 Jahren leicht. Im günstigsten Fall konnten Darlehensnehmer mit einer Zinsbindungsfrist von zehn Jahren im Februar ab 1,08 Prozent finanzieren, im Vormonat lag der günstigste Zinssatz mit 1,07 Prozent geringfügig darunter. Auch bei einer Laufzeit von 15 Jahren wurde es für Darlehensnehmer unerheblich teurer, die Zinsen stiegen leicht von 1,39 Prozent im Januar auf 1,40 Prozent im Februar. Anders sah es bei einer Zinsbindung von 20 Jahren aus. Hier sanken die Zinsen um 0,10 Prozentpunkte von 1,77 Prozent auf 1,67 Prozent.

90-Prozent-Finanzierung: 20 Jahre Zinsbindung unter 2,00 Prozent

Mit einem Eigenkapitalanteil von 25.000 Euro konnten CHECK24 Kunden im Februar über den Baufinanzierungsvergleich bei einer Sollzinsbindung über zehn Jahre eine Immobilie bereits ab 1,13 Prozent Zinsen finanzieren. Im Vormonat waren es noch 1,24 Prozent. Leicht gesunken sind auch die Zinsen für Baudarlehen mit einer Sollzinsbindung von 15 Jahren. Sie sanken um 0,02 Prozentpunkte von 1,66 Prozent im Januar auf 1,64 Prozent im Februar. Auch bei einer Zinsbindungsfrist von 20 Jahren ging es erneut nach unten: Im Februar konnten Darlehensnehmer, die zehn Prozent Eigenkapital mitbrachten, eine Finanzierung mit einer Sollzinsbindung von 20 Jahren zu einem Zinssatz von 1,97 Prozent abschließen, im Januar waren es noch 2,01 Prozent.

Weitere Nachrichten über Baufinanzierung

Weitere Nachrichten über Baufinanzierung